21 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

HTWK Leipzig informiert am 12. April über „Berufsziel FH-Professur“

Von Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig
Anzeige
Werbung

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Werbung

    An der Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig (HTWK Leipzig) findet am Mittwoch, 12. April 2017, ein Informationsabend zum Thema „Berufsziel FH-Professur“ statt. Die Veranstaltung richtet sich an Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftler, die sich für die Perspektive einer Professur an einer Fachhochschule interessieren. Drei Professorinnen und Professoren sowie die Personaldezernentin der HTWK Leipzig stellen Voraussetzungen und Bewerbungsprozess vor und geben Tipps zur Vorbereitung. Im Anschluss wird zu einem ein kleinen Get-together eingeladen.

    Prof. Gesine Grande, Rektorin der HTWK Leipzig: „Fast die Hälfte aller Professoren und Professorinnen in Deutschland lehren und forschen an Fachhochschulen. Trotzdem ist dieser interessante Karriereweg viel zu wenig bekannt, auch in der Wirtschaft und an den Universitäten.“ Die Anforderungen sind hoch, denn Bewerber müssen neben einer hohen Qualifikation in Lehre und Forschung zusätzlich eine mindestens dreijährige Berufserfahrung außerhalb der Hochschule nachweisen. Die HTWK Leipzig wolle sich in den nächsten Jahren weiterentwickeln und profilieren: „Wir brauchen in der Wissenschaft auch zukünftig fachlich exzellente und motivierte Professorinnen und Professoren.“ Die Informationsveranstaltung ist Teil der vielfältigen Aktivitäten der HTWK Leipzig zur Förderung und Gewinnung des wissenschaftlichen Nachwuchses und wird vom Graduiertenzentrum durchgeführt.

    Einer der Podiumsgäste zum Informationsabend ist Holger Müller. Der 43-jährige wurde vor eineinhalb Jahren auf die Professur für Betriebswirtschaftslehre, Schwerpunkt Marketing, an die HTWK Leipzig berufen. Zuvor forschte und lehrte er an der Universität Magdeburg. Daneben ist er seit fast 20 Jahren als Unternehmensberater im Bereich Marktforschung tätig. Ohne diese Praxiserfahrung hätte er nicht Professor an einer Fachhochschule werden können. Schließlich sollen die Studierenden lernen, worauf es später im Berufsleben ankommt. „In meine Vorlesungen an der HTWK Leipzig fließen viele meiner Praxiserfahrungen ein. Für die Studierenden ist das ein echter Mehrgewinn. Und auch in der Forschung bearbeite ich Fragestellungen, die sich mit tatsächlichen Herausforderungen in der Wirtschaft befassen“, so Holger Müller.

    Von seinem beruflichen Werdegang wird Müller bei der Podiumsdiskussion am Mittwochabend in der HTWK Leipzig erzählen. Weitere Podiumsgäste sind die Journalistik-Professorin Gabriele Hooffacker, der Informatik-Professor Mario Hlawitschka sowie die Personaldezernentin Constanze Soppa.

    Datum/Zeit: 12. April 2017, 17-19:30 Uhr
    Ort: HTWK Leipzig, Nieper-Bau, Raum N 002, Karl-Liebknecht-Straße 134, 04277 Leipzig

    In eigener Sache: Lokaler Journalismus in Leipzig sucht Unterstützer

    https://www.l-iz.de/bildung/medien/2017/03/in-eigener-sache-wir-knacken-gemeinsam-die-250-kaufen-den-melder-frei-154108

    Topthemen

    - Werbung -

    Aktuell auf LZ

    Anzeige
    Anzeige