Während der Sommerferien laden viele Vereine aus dem Arbeitskreis Medienpädagogik der Stadt Leipzig Kinder und Jugendliche zu Workshops in Leipzig ein. Die Medienwerkstatt Leipzig, der SAEK, die Filmschule Leipzig, KAOS und der Landesfilmdienst organisieren Kurse zum Thema Umgang mit Medien und ihrer Produktion. Die Kinder und Jugendlichen können mithilfe der Workshops ihre medialen Fähigkeiten trainieren, sich auf das 27. Medienfestival der VISIONALE LEIPZIG vorbereiten und eigene Einsendeprodukte entwerfen. Passend zu den verschiedenen Kategorien des Festivals, sind auch die Workshops an die Themen Fotografie, Radio, Video und Multimedia-Interaktiv angelehnt.

Das diesjährige Sonderthema „ALLES LÜGE? FAKE YOU!“ steht im Mittelpunkt vieler Veranstaltungen. Bereits seit Mai bietet die Filmschule Leipzig e.V. vereinzelt Kurse an. Pünktlich zu Beginn der Sommerferien in Sachsen startet eine Reihe Workshops bereits ab 26.06.2017. Die Hörfunk- und Projektwerkstatt Leipzig e.V. bietet beispielsweise den Workshop zur Erstellung eines Radiobeitrags in Zusammenarbeit mit Radio blau für das Sonderthema gleich zweimal an: Lüge, Wahrheit oder Pflicht? Und was hat das mit Medien zu tun?

Mit dem Ferienpass können Schulkinder die Workshops zu günstigeren Preisen besuchen, meist ist eine Anmeldung der Interessierten jedoch erwünscht. Eine komplette Auflistung der Workshops finden Sie auf der Website http://visionale-leipzig.de/workshops.

Die Wettbewerbsbeiträge können über das Onlineportal der VISIONALE LEIPZIG eingereicht werden. Der Einsendeschluss ist in diesem Jahr der 11. September 2017.

Höhepunkt des Wettbewerbs ist das Medienfestival am 19. November 2017 im Schauspiel Leipzig. Neben der Präsentation ausgewählter Beiträge und der Preisverleihung regt ein vielfältiges Programm zum Mitmachen, Anschauen und Zuhören an.

- Anzeige -

Keine Kommentare bisher

Schreiben Sie einen Kommentar