1.6 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

D21 Kunstraum zeigt Ausstellung „A Fleshly School of Poetry“.

Mehr zum Thema

Mehr

    Vom 12.04. bis 21.05.2018 zeigt der D21 Kunstraum die Ausstellung „A Fleshly School of Poetry“. Die Schau bringt eine Auswahl von Werken zusammen, die aus verschiedenen Perspektiven Sinnlichkeit, Fleischigkeit und Schmutz sowie Ideen von korrumpierter Moral thematisieren.

    Ausgelöst durch die drastische Expansion der Mode-, Schönheits- und Gesundheitsindustrie, wurde der Körper vereinheitlicht und in einen Fetisch verwandelt. Dies wird durch das Eindringen von Netzwerktechnologie in unsere Intimsphäre weiter beschleunigt. Die Ausstellung nimmt aus diesem Grund eine 1827 geäußerte Kritik an der Fleischigkeit, der übertriebenen Sinnlichkeit und Sexualität der Prärafaeliten zum Anlass, um den Disput mit dem heutigen Zustand der Körper zu konfrontieren.

    Die gezeigten Werke richten sich gegen das Konzept des Körpers als Erscheinungsform traditioneller Formen. Sie ist aufgeteilt in intime Räume, in denen die Künstler_innen Vorschläge für einen nicht-fetischistisches Konzept des Körpers formulieren. Affekte spielen hierbei eine entscheidende Rolle. Die Ausstellung umfasst Gemälde, Zeichnungen, Installationen und Filme. Auch eine Soundarbeit und eine Performance werden gezeigt.

    Künstler_innen: Mercedes Azpilicueta, Pauline Curnier Jardin, Valentin Just, Anna KE & Florian Meisenberg, Jill Mulleady, Nazim Ünal Yilmaz

    Kurator_innen: Daniela Brunand und Christian Falsnaes

    A Fleshly School of Poetry
    12. April bis 21. Mai 2018
    im D21 Kunstraum Leipzig

    Eröffnung: 12. April 2018, 19 Uhr
    Performances von Mercedes Azpilicueta: 12. April 2018 (Nur nach Anmeldung an anmeldung@d21-leipzig.de)

    D21 Kunstraum Leipzig
    Demmeringstraße 21
    04177 Leipzig
    Fr – So, 15 – 19 Uhr

    Topthemen

    - Werbung -

    Aktuell auf LZ