Artikel zum Schlagwort Ausstellung

Busexkursion „Hinter der Maske. Künstler in der DDR“

Quelle: Erika Stürmer-Alex

Noch bis zum 18. Oktober besteht die Möglichkeit, sich für den Besuch der Ausstellung „Hinter der Maske. Künstler in der DDR“ im Potsdamer Museum Barberini in der Volkshochschule Leipzig anzumelden. Die Busexkursion – der Reisepreis beträgt 59 Euro – ist für Donnerstag, den 9. November, vorgesehen. Einen Einführungsvortrag (5 Euro), gibt Dr. Birgit Hartung am Montag, dem 6. November, 18 Uhr, Löhrstraße 3-7. Weiterlesen

Zeichen der Hoffnung

Letzter Vortrag in der Ausstellung Plan! – Leipziger Kirchen zwischen Vernichtung und Neubeginn

Foto: SGM

Am kommenden Dienstag, 10.10., 18 Uhr, beschließt Christoph Kaufmann, einer der Kuratoren der Architekturausstellung Plan! die Vortragsreihe mit dem Thema Leipziger Kirchen. Als Folge des zweiten Weltkrieges wurden in Leipzig sieben Kirchen total zerstört und weitere mehr oder weniger stark beschädigt. An einen Wiederaufbau der großen Stadtkirchen war in Zeiten des Hungers und der Wohnungsnot nicht zu denken. Es gehört deshalb zu den großen Leistungen der Nachkriegszeit, dass trotzdem bis 1952 sowohl eine evangelische als auch eine katholische Kirche neu errichtet werden konnten. Weiterlesen

Eröffnung am 26. September: Karikaturen-Ausstellung „Europa Caricade“ im Neuen Rathaus

© Ruben L. Oppenheimer

Das Dezernat Kultur präsentiert bis zum 13. Oktober 2017 in der Unteren Wandelhalle des Neuen Rathauses die Ausstellung „Europa Caricade“. Offiziell eröffnet wird sie von Dr. Skadi Jennicke, Bürgermeisterin für Kultur, am Dienstag, 26. September, 16:30 Uhr. Die Ausstellung zeigt 70 Karikaturen aus 15 europäischen Ländern. Unausgewogen und frech, kritisch, ironisch und satirisch, aber immer mit Witz und Humor zeigen Karikaturisten den steinigen Weg zum gegenwärtigen Europa. Von 1957 bis heute werden Höhen und Tiefen des europäischen Einigungsprozesses mit spitzer Feder nachgezeichnet. Weiterlesen

Aufgaben, Strukturen, Personen

Vortrag in der Ausstellung Plan!: Das Büro des Chefarchitekten der Stadt Leipzig

Foto: Stadtarchiv Leipzig

Für den nächsten Vortrag in der Architektur-Ausstellung Plan! hat sich Dr. Anett Müller, eine der Kuratoren der Ausstellung, mit dem Büro des Chefarchitekten genauer befasst. „Wer sich mit Architektur und Stadtplanung in den sechziger, siebziger und achtziger Jahren des 20. Jahrhunderts in Leipzig auseinandersetzen möchte, kommt am Büro des Chefarchitekten der Stadt Leipzig nicht vorbei“, so ihre Ansicht. Weiterlesen

„Das Königreich der Phantasie“ – die neue Mitmach-Ausstellung im UNIKATUM Kindermuseum wird eröffnet

Foto: Roland Kersting

Mit der neuen Mitmach-Ausstellung „Das Königreich der Phantasie“, die ihre Türen am 23. September öffnet, lädt das UNIKATUM Kindermuseum seine großen und kleinen Besucher wieder auf eine spannende Entdeckungsreise ein. In den Ausstellungsräumen können sie die aufregende Welt der Phantasie, der menschlichen Vorstellungskraft, entdecken. Weiterlesen

Herbstausstellung 2017: Zeichnungen von Edgar Knobloch in der Gnadenkirche Wahren

Zeichnung: Edgar Knobloch

Zur Eröffnung seiner Herbstausstellung 2017 lädt der Förderverein Gemeindeaufbau der Ev.-Luth. Gnadenkirche Leipzig-Wahren e.V. im Rahmen seines 133. Offenen Abends am Freitag, 15. September, 19:30 Uhr, sehr herzlich in die alt-ehrwürdige Gnadenkirche am Opferweg ein. Gezeigt werden Zeichnungen von Edgar Knobloch, Jahrgang 1968. Weiterlesen

Uniklinikum präsentiert Pop-up-Ausstellung

Patientengeschichten machen Station am UKL und im Hauptbahnhof

Foto: VUD

In einer Pop-up-Ausstellung erzählen 33 Patienten und ihre Angehörigen aus 33 deutschen Uniklinika ihre Geschichten. Die seit März durch Deutschland tourende Roadshow aus lebensgroßen Fotoaufstellern macht von 15. bis 28. September Station am Leipziger Universitätsklinikum. Parallel zur Ausstellung in den Klinik-Gebäuden in der Liebigstraße präsentiert das UKL die Patienten-Stories auch auf einer Ausstellungsfläche auf dem Leipziger Hauptbahnhof. Weiterlesen

Geburt und Gipfel protestantischer Kirchenmusik

Sonderausstellung im Bach-Museum Leipzig zu „Bach & Luther“

Das Bach-Museum Leipzig zeigt vom 8. September 2017 bis zum 28. Januar 2018 die Kabinettausstellung „Bach & Luther“. Die Schau beleuchtet das Musikverständnis Bachs und Luthers und zeigt biografische Parallelen auf. Zu den Exponaten zählen handschriftliche Partituren und Aufführungsmaterial zahlreicher Choralkantaten und -bearbeitungen Bachs sowie eine kostbare Luther-Bibel aus dem Besitz des Komponisten. „Bach & Luther“ ist nach „Glaubenswelten“ die zweite Ausstellung des Hauses zum Reformationsjubiläum. Weiterlesen

Wie weiter mit der DDR-Architektur? – Podiumsdiskussion in der Ausstellung Plan!

Foto: Stadtgeschichtliches Museum Leipzig

Zu einem spannungsreichen Highlight im Begleitprogramm der Ausstellung Plan! lädt das Stadtgeschichtliche Museum Leipzig am kommenden Mittwoch, dem 13.09., 18 Uhr, ein. Unter dem Titel Wie weiter mit der DDR-Architektur diskutieren Dorothee Dubrau, Bürgermeisterin und Beigeordnete für Stadtentwicklung und Bau; Prof. Dr. Annette Menting, HTWK Leipzig; Dr. Frieder Hofmann, ehemaliger Chefarchitekt im VEB Baukombinat Leipzig und Mathis Nitzsche, Gebietsreferent im Landesamt für Denkmalpflege Sachsen. Die Moderation übernimmt Prof. Dr. Arnold Bartetzky, Fachkoordinator für Kunstgeschichte am Leibniz-Institut für Geschichte und Kultur des östlichen Europa. Weiterlesen

„Feind des ganzen barocken Geschmacks“ – Ein Adam Friedrich Oeser-Abend im Schillerhaus

Foto: Stadtgeschichtliches Museum

Bevor die Ausstellung Adam Friedrich Oeser am kommenden Sonntag mit einer letzten Führung zu Ende geht, gibt es am Donnerstag, d. 07.09., 19 Uhr, noch einen interessanten Höhepunkt. Zu Gast im Schillerhaus ist Prof. Thomas Fuchs, der die Sondersammlungen in der Universitätsbibliothek Leipzig leitet und für seine lockere und unterhaltsame Vortragsweise bekannt ist. Weiterlesen

Schau der Künstlerin Linde Unrein ab Donnerstag im Stadtarchiv

Foto: Linde Unrein

Die Ausstellung „Glutnester“ der Schweinfurter Künstlerin Linde Unrein wird am Donnerstag, 7. September, 18:30 Uhr im Stadtarchiv (Torgauer Straße 74) mit der Vernissage beginnen. Einführen wird ein musikalisch-lyrischer Dialog mit Brunhilde Fischer. Die Laudatio wird von der Leipziger Kunsthistorikerin Heidi Stecker gehalten. Zu erreichen ist das Stadtarchiv mit der Straßenbahnlinie 3/3E (Taucha, bzw. Sommerfeld), Haltestelle Volksgarten. Weiterlesen

„Böhmen und Sachsen“ – Kuratorenführung in der Studioausstellung

Foto: Sammlung Scheufler

Die Studioausstellung „Böhmen und Sachsen“ zeigt frühe Fotografien aus der Sammlung Pavel Scheuflers. Damit rückt die Schau ein bisher lange Zeit unbeachtetes Stück gesamteuropäischer Fotografiegeschichte in den Fokus. Ihre prägenden Stationen werden von der Fotohistorikerin Helena Weber in einer exklusiven Kuratorenführung erläutert. Weiterlesen

Ausstellung erinnert an Wegbereiter der Reformation

Sein Leben endete am 6. Juli 1415 in Konstanz auf dem Scheiterhaufen als verurteilter Ketzer – seine Gedanken jedoch blieben lebendig und wurden von Martin Luther aufgegriffen. Jan Hus, Gelehrter, Dozent und später auch Rektor der Prager Karls-Universität, war einer der schärfsten Kritiker der Kirche seiner Zeit. Am Freitag, 1. September, 17 Uhr, eröffnen Dr. Skadi Jennicke, Kulturbürgermeisterin, und Dr. Jiří Kuděla, Generalkonsul der Tschechischen Republik, die Ausstellung „Jan Hus und seine Zeit“ in der Unteren Wandelhalle des Neuen Rathauses. Weiterlesen

Vortrag von Juliane Richter in der Ausstellung PLAN!

Experimente im Plattenbau: Das Leipziger Kolonnadenviertel

Foto: Stadtarchiv Leipzig

Mit Juliane Richter, wissenschaftliche Mitarbeiterin an der HTWK Leipzig, konnte eine Expertin zum Thema Kollonadenviertel gewonnen werden. Ihre Magisterarbeit „Experimente im Plattenbau. Innerstädtischer Wohnungsbau in der DDR und das Leipziger Kolonnadenviertel“ wurde 2014 mit dem Theodor Fischer Preis, dem Nachwuchsförderpreis des Zentralinstituts für Kunstgeschichte in München, ausgezeichnet und 2015 publiziert. Weiterlesen

Zwischen Vision und Wirklichkeit

Vortrag am 10. August: Planungen für das Leipziger Stadtzentrum 1945-1990

Foto: Stadtarchiv

Zu einem spannenden, die Ausstellung Plan! im Haus Böttchergäßchen begleitenden Vortrag lädt das Stadtgeschichtliche Museum am kommenden Donnerstag, dem 10.08., 18 Uhr ein. Dr. Thomas Hoscislawski, seit 1994 im Leipziger Stadtplanungsamt tätig und mit dem Thema vertraut, rückt die städtebaulichen Gesamtplanungen für das Leipziger Stadtzentrum in den Mittelpunkt. Weiterlesen

Am 7. August: Eröffnung der Ausstellung „Verlassensein“ von Mirette Bakir

Foto: Mirette Bakir

Perspektiven öffnen, Horizonte weiten – interkulturelles Schaffen findet zahlreiche Ausdrucksformen. Für kommenden Montag, den 07.08.2017, 18 Uhr lädt GRÜNEN-Landtagsabgeordnete Claudia Maicher zur sommerlichen Eröffnung der Ausstellung „Verlassensein“ von Mirette Bakir in den GRÜNEN Raum am Kanal, Zschochersche Str. 59, Leipzig ein. Weiterlesen

Stadtbüro: Führung durch die Ausstellung zur Gestaltung des Herzliyaplatzes

Foto: Stadt Leipzig

Am kommenden Dienstag, 25. Juli, 16 Uhr, führt Christine Dorothea Hölzig durch die derzeit im Stadtbüro gezeigte Ausstellung der besten fünf Entwürfe zur Gestaltung des Leipziger Herzliyaplatzes. Die freischaffende Kunsthistorikerin hat im Auftrag des Kulturamtes den Wettbewerb begleitet, der zur Gestaltung des Platzes ausgelobt worden war. Weiterlesen

„Zwischen Erfolg und Verfolgung – Jüdische Stars im deutschen Sport bis 1933 und danach“

Ab dem 10. Juli erinnert eine Ausstellung auf dem Thomaskirchhof an die Erfolge jüdischer Sportler aus Deutschland

Foto: Laura Soria

Für alle LeserDas ist mal etwas Neues: Eine Ausstellung direkt im öffentlichen Raum. Direkt zu begehen auf dem nördlichen Thomaskirchhof. Am Dienstag, 10. Juli, wird auf dem nördlichen Thomaskirchhof die Ausstellung „Zwischen Erfolg und Verfolgung – Jüdische Stars im deutschen Sport bis 1933 und danach“ eröffnet. Weiterlesen