26.1 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

All inclusive: Ausstellung „Die Stadt“ für Blinde und Sehbehinderte

Anzeige
Werbung

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Werbung

    Blinde und Sehbehinderte können ab heute die Sonderausstellung „Die Stadt. Zwischen Skyline und Latrine“ (01.04. – 26.09.2021) in einem eigens konzipierten Rundgang auf eigene Faust erleben. Ermöglicht wird dies durch eine Audio-Führung, die entlang eines Leitsystems zu Tastobjekten und Hörstationen führt.

    Katja Manz, Kuratorin der Ausstellung: „So inklusiv war bisher noch keine unserer Sonderausstellungen. Das Thema „Stadt“ als Ort einer vielfältigen Gesellschaft bietet sich natürlich ganz besonders hierfür an. Wir freuen uns, wenn viele blinde und sehbehinderte Menschen die Chance ergreifen und unser Angebot wahrnehmen, da sie hiermit eine der wenigen kulturellen in vielen Fällen kulturelle Angebote nicht wahrnehmen können.«

    Rundgang für blinde und sehbehinderte

    Der Rundgang basiert auf einer Audio-Führung mit 30 Stationen, die durch sogenannte Aufmerksamkeitsfelder in dem am Boden aufgebrachten taktilen Leitsystem gekennzeichnet sind. An diesen Stellen verraten taktile Nummern, welche Zahl in den Audioguide eingetippt werden muss (Anm.: Die Zahl 5 ist am Gerät als zentrale Zahl durch zwei Erhebungen gekennzeichnet). Der Rundgang dauert insgesamt ca. 1,5 Stunden und führt entlang mehrerer Tast- und Hörstationen.

    Weitere Inclusive Angebote

    Darüber hinaus gibt es Bildschirme mit Informationen in Deutscher Gebärdensprache und in Leichter Sprache.

    Museumsbesuch anmelden

    Wer das smac und seine Ausstellungen besuchen möchte, muss vorab telefonisch ein Zeitfenster buchen (0371/9119990) und einen tagesaktuellen negativen Schnell- oder Selbsttest mitbringen.

    ADRESSE | KONTAKT
    smac – Staatliches Museum für Archäologie Chemnitz
    Stefan-Heym-Platz 1
    09111 Chemnitz
    mail: info@smac.sachsen.de
    tel: 0371. 911 999 0
    web: www.smac.sachsen.de

    Topthemen

    - Werbung -

    Aktuell auf LZ

    Anzeige
    Anzeige