15.3 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Alles Banane? Start der Ausschreibung zur 27. Kinder- und Jugendkunstausstellung

Anzeige

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Anzeige

    Die KiJuKu lädt Kinder und Jugendliche bis 21 Jahre ein, ihre Kunstwerke und damit ihre Sicht auf die Welt zu zeigen. Bis 4./5. November können Bilder, Grafiken, Fotografien, Skulpturen, Performances und Videos eingereicht werden. Eine Jury wählt die Werke aus, die an öffentlichen Orten ausgestellt werden und so eine besondere Würdigung und Aufmerksamkeit erfahren.

    Alles Banane?

    Mit dem diesjährigen Sonderthema nimmt die Leipziger Kinder- und Jugendkunstausstellung Bezug zur aktuellen Lebensrealität. Die letzte Zeit war für alle, insbesondere für Kinder und Jugendliche, pandemiebedingt schwierig. Alles schien verrückt. „Ausdruck und Inspiration kann man in der Kunst finden, um die Gefühle und Gedanken zu verarbeiten, “ erklärt das Projektteam.

    Jetzt, wo Corona zwar noch nicht vorbei ist aber Hoffnung auf Normalität aufkommt. Aber was ist schon normal?! Der poetische Begleittext lässt Raum für Phantasie und eigene Interpretationen.

    Einreichungen zu einem selbst gewählten Thema sind ebenso möglich.

    Die KiJuKu macht junge Kunst sichtbar

    Wenn Kinder und Jugendliche Kunst machen, sehen das oftmals nur Beteiligte, Freunde oder die Familie. Die 27. Kinder- und Jugendkunstausstellung möchte Kunst von Kindern und Jugendlichen öffentlich und ihre Perspektiven auf die Welt einem breitem Publikum zugänglich machen. Daher werden ausgewählte Kunstwerke für einen Zeitraum von 2 Monaten an zahlreichen Orten der Kunst und Kultur in Leipzig ausgestellt.

    Die Kooperationspartner der KiJuKu bilden die ausstellenden Institutionen. In den vergangenen Jahren erreichten bis zu 600 Einsendungen die Jury, die aus Kindern, Jugendlichen und erwachsenen Kunst-Expert*innen besteht.

    Eine Veranstaltung des Kulturamts der Stadt Leipzig und Haus Steinstraße e.V., in Kooperation mit: Bischöfliches Maria-Montessori-Schulzentrum Leipzig / Galerie für Zeitgenössische Kunst Leipzig / Halle 14 – Zentrum für zeitgenössische Kunst / Kinder- und Jugendkulturzentrum O.S.K.A.R / Landesamt für Schule und Bildung / Literaturhaus Leipzig / Museum der bildenden Künste Leipzig. Ausstellungseröffnung: 8. Januar 2022.

    Anzeige
    Werbung

    Mehr zum Thema

    Mehr
      Anzeige
      Werbung

      Topthemen

      - Werbung -

      Aktuell auf LZ

      Anzeige
      Anzeige
      Anzeige