5.2 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

ARCHIV

Tägliches Archiv: 9. November 2021

2G-Regel beim SC DHfK: Leipzig empfängt Hannover und Wetzlar

Für die Handballer des SC DHfK Leipzig steht eine „Woche der Wahrheit“ mit zwei Heimspielen an. Am Donnerstag empfangen die DHfK-Männer die TSV Hannover-Burgdorf. Am Sonntag ist die HSG Wetzlar zu Gast in der ARENA.

Ab Donnerstag: Online-Auktion zugunsten trauernder Kinder

Übermorgen ist es soweit: Am 11. November um 11 Uhr launchen die Johanniter unter www.johanniter.de/stille-auktion eine Charity-Online-Auktion mit regionalen, nationalen und internationalen Artikeln. Jeder Interessierte kann bis 22. November unkompliziert auf der Website mitbieten – oder sein Gebot per Telefon oder Mail abgeben.

Landkreis Leipzig muss handeln – Der Naturschutz darf nicht auf der Strecke bleiben

Die EU-Kommission hat Deutschland nachdrücklich aufgefordert, den Verpflichtungen aus der Richtlinie 92/43/EWG des Rates zur Erhaltung der natürlichen Lebensräume sowie der wildlebenden Tiere und Pflanzen nachzukommen. Diese besagt, dass die Mitgliedsstaaten besondere Schutzgebiete mit spezifischen Erhaltungszielen und den entsprechenden Erhaltungsmaßnahmen ausweisen müssen, um einen günstigen Erhaltungszustand der vorhandenen Arten und Lebensräume zu erhalten oder wiederherzustellen.

Polizeibericht 9. November: Umgekippter Transporter, Einbruch, Verkehrsunfall mit tödlich verletztem Radfahrer

Heute Mittag ereignete sich ein schwerer Verkehrsunfall im Zentrum von Borna+++Unbekannte verschafften sich Zutritt zum Gelände einer Eisenbahnbaugesellschaft+++Im angegebenen Tatzeitraum drangen Unbekannte in das Firmengelände einer Recyclingfirma ein.

Dienstag, der 9. November 2021: Corona-Welle Nummer vier rollt über Sachsen, geschichtsträchtiger Tag für Deutschland und angespannte Situation an belarussisch-polnischer Grenze

Deutschland und Sachsen befinden sich mitten in der vierten Welle der COVID-19-Pandemie und die Aussichten für die kommenden Wochen sowie die anstehende Adventszeit sehen alles andere als rosig aus: Eine rasche Entspannung wird eher nicht erwartet, auch wenn die Impfungen wieder an Fahrt aufnehmen und die Inzidenz in Sachsen leicht gesunken ist. Ungewiss ist auch, wie es für tausende Flüchtlinge und Migranten weitergeht, die an der belarussisch-polnischen Grenze festsitzen. Außerdem war heute ein aus mehreren Gründen historischer Tag der deutschen Geschichte. Die LZ fasst zusammen, was am Dienstag, dem 9. November 2021, in Leipzig, Sachsen und darüber hinaus wichtig war.

Trickdieben binnen 24 Stunden das Handwerk gelegt

Am Sonntagmorgen (07.11.2021) gegen 11:00 Uhr wurde eine Reisende im Hauptbahnhof Dresden Opfer zweier Taschendiebe. Die 26-jährige Frau war in Begleitung ihrer Familie auf dem Weg zum Bahnsteig 13/14, als ihr im Bereich der Rolltreppe zwei Männer unbemerkt den Rucksack öffneten und die Geldbörse entwendeten.

Bewaffnete Jugendliche sorgen heute Mittag für einen Polizeieinsatz in Grimma und Leipzig

Mehrere Jugendliche sorgten heute Mittag in Grimma und im Leipziger Hauptbahnhof für einen Einsatz der Bundes - und der Landespolizei. Kurz vor halb zwei erhielt die Bundespolizei Leipzig die Meldung, dass eine jugendliche Person mit einer Waffe am oberen Bahnhof Grimma herumläuft. Diese sei mit weiteren Jugendlichen vor Ort.

Borna wird Verwaltungsstandort des Bundes

Im Rahmen des Strukturwandels errichtet das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) im kommenden Jahr eine Außenstelle in Borna. 60 neue Arbeitsplätze helfen dabei, den bevorstehenden Kohleausstieg gesellschaftlich zukunftsfähig zu gestalten.

Dokumentarfilm „Zustand und Gelände“ im D5

Am Donnerstag, 11. November 2021 zeigt das Netzwerk für Demokratische Kultur e.V. den Dokumentarfilm „Zustand und Gelände“ im Kultur- und Bürger/-innenzentrum D5 in Wurzen. Beginn ist 18:00 Uhr.

Konrad Riedel (CDU): ÖPNV nicht aus den Augen verlieren

Im Zuge der Weiterentwicklung des städtischen Nahverkehrsplanes fordert Stadtrat Konrad Riedel eine stärkere Fokussierung auf den ÖPNV. „Die Forderung, den Nahverkehr zu stärken, wirkt angesichts der tatsächlichen Entwicklungen wie ein Lippenbekenntnis.“

Erstmals gebündelt: Stadtgeschichtliches Museum Leipzig veröffentlicht zweisprachiges Recherche-Tool zu „Leipziger Opfern im Nationalsozialismus“

Viele Leipziger Opfer des Nationalsozialismus waren im Leipzig jahrzehntelang vergessen, völlig aus dem Stadtgedächtnis verschwunden, wenn man von der Ehrung kommunistischer Widerstandskämpfer einmal absieht. Oft wurden ihre Geschichten erst nach der Wiedervereinigung wieder ans Tageslicht gebracht. Die Forschung ist noch längst nicht beendet. Höchste Zeit, einmal in einer Recherchedatenbank zusammenzuführen, was inzwischen bekannt ist. Man findet sie im Alten Rathaus, kann sie aber auch online ansteuern.

Bundesweiter Aktionstag „Suchtberatung – Kommunal wertvoll“

„Suchtberatung wirkt“ lautet das Motto des am 10. November bundesweit stattfindenden Aktionstages Suchtberatung „Kommunal wertvoll!“ der Deutschen Hauptstelle für Suchtfragen. Damit soll nicht nur auf die Wirksamkeit ambulanter Suchtberatung hingewiesen werden, sondern auch auf die Unverzichtbarkeit von Suchtberatungs- und Behandlungsstellen im Hilfesystem für suchtgefährdete und abhängigkeitskranke Menschen.

Neue Werkstatt für Güterlokomotiven in Halle (Saale) Betrieb genommen

Eine neu errichtete Werkstatt für Strecken- und Rangierlokomotiven in Halle (Saale) hat DB Cargo nun offiziell in Betrieb genommen. Sven Haller, Staatssekretär im Ministerium für Infrastruktur und Digitales des Landes Sachsen-Anhalt, Egbert Geier, Bürgermeister der Stadt Halle (Saale), und Dr. Sigrid Nikutta, Vorstand Güterverkehr der Deutschen Bahn AG und Chefin der DB Cargo AG, haben gestern der Werkstattleiterin Franca Sperling feierlich den Schlüssel für die neue Fahrzeughalle übergeben.

Coronavirus Landkreis Leipzig: 18.582 bestätigte Fälle (Stand 9. November 2021)

Seit Anfang März 2020 wurden 18.582 (+ 230 zum Vortag) Infektionen im Kreisgebiet über PCR-Tests nachgewiesen. Derzeit befinden sich 2.587 Personen in Quarantäne, darunter 1.599 infizierte Personen.

36 Stolpersteine und 2 Stolperschwellen am UKL mahnen, nicht zu vergessen

Seit November 2017 erinnern 36 Stolpersteine und 2 Stolperschwellen vor dem Haupteingang des Universitätsklinikums Leipzig an die Schicksale im Nationalsozialismus verfolgter jüdischer Unfallchirurgen. Initiiert wurde der Gedenkort von der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie e.V. (DGU), die damit am Ort der Gründung im Jahr 1922 an ihre ehemaligen Mitglieder erinnert.

VEE Sachsen e.V. schreibt Brandbrief: Wie Städte und Gemeinden in Sachsen den Bau von Windkraftanlagen blockieren

Der Windenergie-Ausbau in Sachsen steht still – und benötigt dringend Unterstützung von höchster Stelle. Deswegen haben Mitglieder der Vereinigung zur Förderung der Nutzung Erneuerbarer Energien in Sachen (VEE Sachsen) e.V. einen Brandbrief an die sächsische Landesregierung übersandt. Denn ausgerechnet da, wo tatsächlich Vorranggebiete für Windkraft ausgewiesen oder in Vorbereitung sind, stellen sich Gemeinden, Bürgermeister und Bürgerinitiativen quer. Oft mit dubiosen Argumenten.

Uni Halle würdigt jüdische Bildhauerin Grete Budde mit einer Ausstellung

Anlässlich des Festjahres „1.700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland“ widmet die Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU) sich dem Leben und Wirken der jüdischen Bildhauerin Grete Budde im Rahmen einer Ausstellung.

Niemals vergessen! Linke Westsachsen ruft zur Beteiligung an Gedenk-Veranstaltung zum 9. November auf

Auch in diesem Jahr ruft der Kreisverband Die Linke Westsachsen dazu auf, sich an den Gendenkveranstaltungen rund um den 9. November zu beteiligen. An vielen Stolpersteinen im Landkreis Leipzig wird heute gemeinsam mit verschiedenen Initiativen und Vereinen den Opfern faschistischer Gewalt gedacht.

Das mobile Impfteam am 12. November in Markranstädt

Aktuell steigen die Infektionszahlen mit dem Coronavirus deutlich an. Ein wirksames Mittel gegen eine Infektion ist das Impfen. Am 12. November 2021 von 13 bis 19 Uhr findet das mobile Impfen im Mehrgenerationenhaus Markranstädt (Weißbachweg 1, 04420 Markranstädt) statt. Der Kreisverband Leipzig Land e. V. des Deutschen Roten Kreuz (DRK) führt mobile Impfung im MGH durch.

Drei Personen nach Demonstrationen angegriffen – Zeugenaufruf

Gestern Abend fanden im Stadtgebiet Leipzig zwei angemeldete Versammlungen statt. Auf dem Richard-Wagner-Platz demonstrierten circa 75 Teilnehmer der Bürgerbewegung Leipzig unter dem Motto „Freiheit für alle Menschen! Impfpflicht nein Danke!“. Parallel dazu fand ein Gegenprotest in Form eines Fahrradaufzuges mit circa 90 Teilnehmern vom Connewitzer Kreuz zum Richard-Wagner-Platz mit dem Thema „Der Ring hat kein Ende, die Bewegung braucht eins“ statt. Beide Versammlungen verliefen friedlich und wurden gegen 20:30 Uhr beendet.

Aktuell auf LZ