5.9 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Ausstellungseröffnung im Jedermanns zur Nacht der Kunst am 5. September und Podiumsdiskussion am 10. September

Mehr zum Thema

Mehr

    Anlässlich der Nacht der Kunst am 5. September laden der Landtagsabgeordnete Holger Mann und die Bundestagsabgeordnete Daniela Kolbe (beide SPD) zur Eröffnung der Ausstellung „WBS 70“ des Leipziger Künstlers Fabian Heublein ins JEDERMANNS SPD-Bürgerbüro (Georg-Schumann-Straße 133) ein. Die Ausstellungseröffnung findet am 5. September um 17.30 Uhr im Beisein des Künstlers sowie Dr. Imke Harjes (BBK Leipzig e.V.) statt.

    Holger Mann erklärt dazu: „Ich freue mich, dass die Nacht der Kunst trotz aller coronabedingter Herausforderungen auch dieses Jahr wieder stattfinden kann und das JEDERMANNS erneut Teil dieses wunderbaren Kunstfestivals sein wird. Es ist schön, die positive Entwicklung dieser Magistrale im Leipziger Norden unterstützen zu können!“

    Die Ausstellung „WBS 70“ von Fabian Heublein kann bis zum 30. Oktober zu den regulären Öffnungszeiten des JEDERMANNS (Dienstag, Donnerstag, Freitag von 9:30 bis 16:00 Uhr sowie Mittwoch 12:00 – 18:00 Uhr) und im Rahmen von Veranstaltungen besichtigt werden.

    Begleitend zur Ausstellung findet am 10. September 2020, 19 Uhr im JEDERMANNS die Veranstaltung „Leben in der Platte – neue Perspektiven für kleinere Großwohnsiedlungen in Leipzig?“ statt.

    Hier diskutieren Prof. Dr. Sigrun Kabisch (Department-Leiterin Stadt und Umweltsoziologie am Umweltforschungszentrum Leipzig), Iris Wolke-Haupt (Geschäftsführerin der Leipziger Wohnungsbaugesellschaft) und Anja Feichtinger (wohnungspolitische Sprecherin der SPD-Fraktion im Stadtrat zu Leipzig) über die Rolle der Großwohnsiedlungen in Leipzig und ihre Entwicklungspotenziale. Moderiert wird die Diskussion durch den Landtagsabgeordneten Holger Mann.

    Für die bessere Planung der Veranstaltung wird um Anmeldung unter info@holger-mann.de oder 0341 24 74 21 51 gebeten. Es gilt die aktuelle Corona-Schutzverordnung der Sächsischen Staatsregierung. Die Veranstaltung wird zusätzlich im Internet live ausgestrahlt. Weitere Informationen dazu gibt es auf www.holger-mann.de.

    Der Eintritt zu den Veranstaltungen ist frei.

    Hintergrund: 

    Bei der Nacht der Kunst auf der Georg-Schumann-Straße, dem größten Kunstfestival im Leipziger Norden, wird die Magistrale von Anwohnern und ansässigen Unternehmen in eine Meile aus Kunst, Urban Art und Street Food verwandelt. Die zentrale Eröffnung der diesjährigen Nacht der Kunst findet um 16 Uhr auf dem Vorplatz des Ausstellungsraums am Kaufland Gohlis-Süd (Georg-Schumann-Str. 105/109) statt. Weitere Informationen zur Nacht der Kunst finden Sie online unter ndk-leipzig.de/.

    Die neue Leipziger Zeitung Nr. 82: Große Anspannung und Bewegte Bürger

    Topthemen

    - Werbung -

    Aktuell auf LZ