-0.2 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

ARCHIV

Tägliches Archiv: 4. April 2018

Deutsche Handballer besiegen Serbien mit 26:19

In einer Partie, die mit einer Abtastphase begann, setzten sich die „Bad Boys“ schon in der ersten Halbzeit ab, der Sieg war nie gefährdet. Einige Minuten lang ließen es die Männer von Christian Prokop etwas locker angehen und verloren nach der Pause den Ball häufiger durch Fehlpässe. Dann aber passte der Angriff wieder, die Abwehr war bei nur sieben Gegentoren tadellos - und was an Würfen die Recken am deutschen Kreis passierte, landete oft in den Händen eines starkten Silvio Heinevetter.

RBL-Fans wollen gegen Leverkusen in der ersten Halbzeit schweigen

Bereits zum zweiten Mal in dieser Saison ist Rasenballsport Leipzig von einem Montagsspiel betroffen. Die Partie in Frankfurt im Februar hatten einige Fans komplett boykottiert. Für das kommende Heimspiel gegen Leverkusen kündigen nun mehrere Fangruppen eine andere Protestaktion an: Sie wollen in der ersten Halbzeit auf Gesänge und Utensilien verzichten. Die deutliche Mehrheit der Fanclubs hat die entsprechende Erklärung jedoch nicht unterzeichnet.

D21 Kunstraum zeigt Ausstellung „A Fleshly School of Poetry“.

Vom 12.04. bis 21.05.2018 zeigt der D21 Kunstraum die Ausstellung „A Fleshly School of Poetry“. Die Schau bringt eine Auswahl von Werken zusammen, die aus verschiedenen Perspektiven Sinnlichkeit, Fleischigkeit und Schmutz sowie Ideen von korrumpierter Moral thematisieren.

Baubeginn in der Rathausstraße am 16. April 2018

Die „Neue Mitte“ kommt: Am Montag, dem 16. April 2018, beginnen die Bauarbeiten zur Neugestaltung des Stadtzentrums. Dazu wird in der Rathausstraße sowie auf angrenzenden Plätzen gebaut.

In der Stadtbibliothek: Der Hase im Rausch

Esche liest Esche – Greger spielt Bach, heißt es am Montag, dem 9. April, 18 Uhr, in der Leipziger Stadtbibliothek. Wer erinnert sich an den Hasen im Rausch? Eine grandiose Interpretation von Eberhard Esche über den betrunkenen Langohr, der sich vor dem Löwen retten kann, indem er ihm schmeichelt. Die Tochter Esther des Schauspielers Eberhard Esche liest erfrischend komische Texte aus dem Leben ihres Vaters, Andreas Greger spielt dazu berauschend Cello.

Polizeibericht, 4. April: Fastfood-Restaurant beschmiert, Unfallflucht, Kontrollmaßnahmen im Zentrum

In der Karl-Liebknecht-Straße wurde ein Fastfood-Restaurant großflächig beschmiert +++ Im Rosenweg krachten zwei Unbekannte mit einem gestohlenen Motorrad in ein parkendes Fahrzeug und flüchteten +++ In Torgau verursachte eine Radfahrerin einen Unfall und machte sich anschließend aus dem Staub – In allen Fällen werden Zeugen gesucht +++ Die Polizei zeigte an kritischen Punkten der City erneut Präsenz und verbuchte besonders in der Drogenszene einige Erfolge.

64 Prozent der Teilnehmer wünschen sich den Pleißemühlgraben im alten Verlauf hinter der Hauptfeuerwache

Es ist erstaunlich, aber Umweltbürgermeister Heiko Rosenthal nennt es tatsächlich eine gelungene Bürgerbeteiligung, auch wenn sie am Ende ein anderes Ergebnis bringt als die zuvor von der Stadtverwaltung bevorzugte Variante, den Pleißemühlgraben direkt am Goerdelerring entlangzuführen. Die Ergebnisse der Bürgerbeteiligung zum Pleißemühlgraben liegen jetzt nämlich vor.

„FreiRäume“: Mitglieder des Schlossvereins zeigen KUNST

Zu einer ganz besonderen Kunstausstellung lädt der Förderverein Schloss Tauche e. V. seine Besucher ein. Erstmals stellen vier Vereinsmitglieder ihre Kunst vor. Dieter Billhardt, Britta Seufzer, Susanne Ullrich und Regina Werner möchten die Öffentlichkeit an ihren Freizeitaktivitäten teilnehmen lassen.

Robert Berger verlängert beim FC Lok

Der 1. FC Lokomotive Leipzig freut sich, die erste Vertragsverlängerung bekanntgeben zu können. Außenverteidiger Robert Berger verlängert seinen zum 30. Juni 2018 auslaufenden Vertrag um weitere zwei Jahre bis zum 30. Juni 2020. Damit konnte ein wichtiger Baustein für die zukünftige Mannschaft an den Club gebunden werden.

Erstes Kräftemessen im Kanupark: 270 Slalom-Kanuten starten bei Weltranglistenrennen

Vom 6. bis 8. April findet im Kanupark das 2018 ICF Kanu-Slalom Weltranglistenrennen Markkleeberg statt. Beim ersten Wettkampf des Jahres im Kanupark treten neben der deutschen Kanu-Slalom-Spitze auch zahlreiche internationale Starter an, die in den Kajak- und Canadier-Disziplinen um den Sieg kämpfen werden. Etwa 270 Sportlerinnen und Sportler aus 13 Nationen haben gemeldet. So werden neben dem deutschen Starterfeld auch Athleten aus Österreich, Belgien, Kanada, Tschechien, Kasachstan, den Niederlanden, Polen, der Slowakei, Schweden, der Türkei, Lettland und Griechenland um die Plätze paddeln.

Literarisch-musikalischer Abend im Schillerhaus: Spirituals aus Jiddischland

Zu einer literarisch-musikalischen Reise über den Atlantik lädt die freie Theatergruppe Apron am Donnerstag, dem 12.04., 19 Uhr, im Schillerhaus ein. Rasant und gefühlvoll nimmt das Trio die Gäste dabei mit auf die Hochzeit eines jüdischen Bräutigams und einer schwarzen Braut in New York.

Nach dem Brand: Haus in Wurzner Straße derzeit standsicher

Das in der Nacht zum Karfreitag ausgebrannte Haus in der Wurzner Straße ist derzeit nicht einsturzgefährdet. Das haben die gestern (3. April) vorgenommenen Untersuchungen durch Mitarbeiter des Amtes für Bauordnung und Denkmalpflege, der Branddirektion und der Polizei ergeben. Dennoch bleiben die vorhandenen Absperrungen, wie vom Amt für Bauordnung und Denkmalpflege angeordnet, zunächst bestehen, da von der zerstörten Dachkonstruktion kleinere und auch größere Teile (z. B. Gauben) in den öffentlichen Raum fallen können.

„O mein Gott“: Gesprächsabende in der Peterskirche

„O mein Gott“ entfährt es vielen Menschen bei allen möglichen Gelegenheiten. Ist das nur eine achtlos hingeworfene Floskel oder vielleicht im Gegenteil ein tief empfundener Herzensschrei? Was wir meinen, wenn wir „Gott“ sagen, welche Bilder und Gedanken sich damit verbinden, variiert oft von Situation zu Situation. Um „Gott“ geht es mitunter auch dann noch, wenn der Glaube zu entgleiten droht.

Klinikum St. Georg plant Aufbau eines Tumornetzwerkes in Sachsen

Das Klinikum St. Georg Leipzig hat eine finanzielle Förderung für ein telemedizinisches Projekt vom Freistaat Sachsen erhalten. Mit ca. 1,75 Mio € aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) wird das neue Projekt „Tumornetzwerk Sachen“ unterstützt. Das Klinikum St. Georg wird ca. 0,43 Mio. € aus Eigenmitteln investieren.

Puigdemont-Unterstützer demonstrieren auf dem Leuschnerplatz

Dass die Leipziger Kundgebung für den ehemaligen katalanischen Präsidenten Carles Puigdemont am 3. April stattfinden soll, stand bereits seit einigen Tagen fest. Kurz vor Beginn erhielten die Puigdemont-Unterstützer einen zusätzlichen Anlass: Die Generalstaatsanwaltschaft Schleswig-Holstein hatte seine Auslieferung beantragt. Allerdings interessierten sich nur wenige Menschen für die Kundgebung.

Schaper/Wehner zum Tag der älteren Generation: Soziale Sicherheit und mehr Mitbestimmung für Seniorinnen und Senioren

Anlässlich des heutigen Tages der älteren Generation erklärt Susanne Schaper, Sprecherin für Sozialpolitik der Fraktion Die Linke: „Die Menschen in Deutschland werden immer älter. Ende 2015 hatte Sachsen schon mehr als eine Million Einwohnerinnen und Einwohner, die 65 Jahre alt oder älter waren. Dies entspricht einem Bevölkerungsanteil von rund einem Viertel. Immer mehr Rentnerinnen und Rentner leben in Altersarmut oder sind davon bedroht.“

Zahl des Monats: Rund 10.000 Kranichpaare wieder in Deutschland angekommen

Rund 10.000 Kranichpaare haben mittlerweile ihr Revier in Deutschland bezogen. Damit sind alle heimischen Paare wieder an ihren Brutplätzen angekommen. Zu dieser Jahreszeit können Beobachter an der Ostseeküste jedoch weiterhin ein Durchrauschen von täglich bis zu schätzungsweise 2.000 Kranichen am Himmel sehen – sie sind auf dem Weg nach Skandinavien. Dort gibt es nur zwei Hauptrastgebiete, an denen sich Ende März und Anfang April die Glücksvögel aufhalten.

15. Gastronomietag: Qualität ist ein Gewinn für alle

Unter dem Motto „Qualität – ein Gewinn für alle“ findet der gemeinsame Gastronomietag von Industrie- und Handelskammer (IHK) zu Leipzig und dem DEHOGA Regionalverband Leipzig e.V. statt.

Beerenworkshop: Pflegen und Schneiden im Frühjahr

Wann und wie schneide ich Brombeeren und Himbeeren? Was kann ich Johannisbeeren Gutes tun oder wie gehe ich mit Aronia um? Zum nächsten Workshop zu Beerenobst lädt die erleb-bar am Samstag, den 14. April, von 10:00 bis 12:00 Uhr ein. Treffpunkt ist auf der Wiese an der Bornaischen Straße 88-90.

Sachsens Wirtschaftsförderung verschwindet im Bürokratie-Dschungel

Sachsen hat sich zwar immer bemüht, möglichst alle EU-Förderprogramme auch in Anspruch nehmen zu können, aber in der Umsetzung haben sich die sächsischen Verwalter wieder als Kontrollettis bewiesen. Diesmal traf es nicht die Kommunen, sondern die Unternehmen in Sachsen, die nur zu gern EU-Förderung in Anspruch genommen hätten. Aber viele sind an der Genehmigungsbürokratie gescheitert. Die VSW kritisierte das am Montag, 2. April, sogar sehr sanft.

Aktuell auf LZ