23.1 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Ferienprogramm im Kunstkraftwerk für Kids und Teens: Hightech-Schnitzeljagd durch die Renaissance

Anzeige
Werbung

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Werbung

    Egal, wie das Wetter wird, ein Besuch im Kunstkraftwerk Leipzig lohnt auch im Sommer immer wieder: z.B. auf der „Schnitzeljagd durch die Renaissance“, in der den Meisterwerken der Renaissance ihre Geheimnisse entlockt werden müssen. Die Renaissance im 15. und 16. Jahrhundert war die Zeit der großen Entdeckungen, der reichen Kaufleute, der Freibeuter und brillanten Maler.

    Kinder und Jugendliche im Alter von 8 bis 14 Jahren können interaktiv via immersiver Videoshows und Touch Screens Großmeister wie Leonardo da Vinci, Michelangelo oder Caravaggio entdecken und auf eine Zeitreise durch die Welt der Renaissance gehen. Das Programm ist speziell auf Kinder, Jugendliche, Familien und Feriengruppen zugeschnitten und wird von erfahrenen Mediatoren begleitet. Auf der Tour müssen siebzehn Fragen rund um Florenz, Maler und Kunstkraftwerk beantwortet werden, auf die Gewinner wartet die Kunstkraftwerk-Wundertüte.

    „Wir schwingen nicht die große Kunstkeule“, sagt Kurator Christian Gracza. „Uns geht es darum, den Museumsgenuss so auszurichten, dass durch eine vielschichtige Erfahrung mehrere Sinne angesprochen werden und ein spielerisches Lernen ermöglicht wird.“ Zum Einsatz auf der Schnitzeljagd kommt u.a. die Uffizi Touch® Cloud – eine einzigartige, digital-basierte Form der Kunstvermittlung.

    Übergroße Touchscreens laden zur interaktiven Kunstbetrachtung ein. Dank extrem hoher Auflösung können Besucher in die Details von 1.150 Uffizien-Bildern eintauchen und sie nach Themen „befragen“. Mit der Uffizi Touch® Cloud ist es möglich, in den Gemälden zahlreiche Details zu entdecken, die Werke zu vergleichen, virtuelle Messungen durchzuführen und Empfehlungen für andere Werke zu erhalten, je nachdem. wofür man sich interessiert.

    Weitere Infos unter: http://www.kunstkraftwerk-leipzig.com/de/events-kultur/2018-schnitzeljagd-durch-die-renaissance.html

    Anzeige
    Werbung

    Mehr zum Thema

    Mehr
      Anzeige
      Werbung

      Topthemen

      - Werbung -

      Aktuell auf LZ

      Anzeige
      Anzeige
      Anzeige