1.9 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Internationale Jugendbegegnung vom 18. bis 25. Februar in Rosh Ha’Ayin/ Israel

Mehr zum Thema

Mehr

    Die Kinder- und JugendKulturWerkstatt JOJO organisiert auch in diesem Jahr wieder eine internationale Jugendbegegnung mit Jugendlichen aus Israel. Das Projekt findet vom 18.2. bis 25.2.19 zum Thema „Fake News – Die Rolle der Medien bei der Meinungsbildung“ in Rosh Ha’Ayin/Israel statt.

    Die teilnehmenden Jugendlichen werden in den Familien der israelischen Partner untergebracht.

    Geplant sind u.a. künstlerische Workshops zum Thema, eine Fahrt nach Jerusalem, nach Tel Aviv sowie in den Norden des Landes. Die Jugendlichen werden das Gymnasium in Rosh Ha’Ayin und die Gedenkstätte der Ghettokämpfer besuchen.

    Im Rahmen des Bundeskongresses der Bundeszentrale für politische Bildung im März 2019 werden wir zur Herangehensweise und unseren Erfahrungen zur Arbeit mit dem Thema einen Workshop gestalten.

    Kinder&JugendKulturWerkstatt JOJO

    Die neue Leipziger Zeitung Nr. 63: Protest, Vertrauen und eine gute Frage

     

    Topthemen

    - Werbung -

    Aktuell auf LZ