15 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Gesundheitsministerin Barbara Klepsch übergibt Gesellenbriefe an junge Zahntechnikerabsolventen

Von Sächsisches Staatsministerium für Soziales und Verbraucherschutz
Anzeige
Werbung

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Werbung

    Gesundheitsministerin Barbara Klepsch hat gestern gemeinsam mit Innungsobermeister Achim Schubert die Gesellenbriefe an die erfolgreichen Absolventen der Zahntechnik im Raum Dresden-Leipzig übergeben. Die Ministerin beglückwünschte die Junggesellinnen und Junggesellen zu ihrer erfolgreichen Ausbildung im Rahmen einer Freisprechungsfeier der Zahntechnikerinnung Dresden-Leipzig und wünschte Ihnen viel Erfolg in ihrem Beruf.

    „Für die Zukunft unseres Freistaats sind junge, motivierte und hervorragend ausgebildete Menschen ganz besonders wichtig. Wir wollen, dass sie sich in Sachsen wohlfühlen und vielleicht auch einmal eine Familie gründen. Die Rahmenbedingungen dafür sind bestens“, sagte Gesundheitsministerin Barbara Klepsch.

    Der Beruf Zahntechniker werde auch in Zukunft ein eigenständiger Beruf bleiben, denn auch mit modernster Technik wird man nur dann höchste Qualität erreichen können, wenn man den Umgang mit ihr von Grund auf gelernt hat.

    „Deshalb bin ich überzeugt, dass die Dienste der Junggesellinnen und Junggesellen in den Zahnarztpraxen in Dresden und Leipzig gefragt sein werden, weil dort höchste Qualität erwartet wird“, so die Ministerin weiter.

    Die neue Leipziger Zeitung Nr. 64: Kopf hoch oder „Stell dir vor, die Zukunft ist jetzt“

    Anzeige
    Werbung

    Mehr zum Thema

    Mehr
      Anzeige
      Werbung

      Topthemen

      - Werbung -

      Aktuell auf LZ

      Anzeige
      Anzeige
      Anzeige