15 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

AOK Star-Training: Handballprominenz kommt nach Dreiheide in Nordsachsen

Anzeige
Werbung

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Werbung

    Die Grundschule Weidenhain in Dreiheide (Landkreis Nordsachsen) hat in Sachsen das Rennen gemacht. Knapp 2.000 Grundschulen aus ganz Deutschland hatten sich für die fünfte Auflage des AOK-Star-Trainings beworben - so viel wie noch nie. Darunter waren auch 88 aus Sachsen. Mit Bildern, Bastelarbeiten oder Videos haben sie kreativ begründet, warum die Handballstars unbedingt an ihre Schule kommen sollten.

    Die 23 Gewinnerschulen können nun schon mal anfangen, sich auf das große Handball-Spektakel vorzubereiten. In Dreiheide gastiert das Grundschulprojekt des Deutschen Handballbundes (DHB) und der Gesundheitskasse am 12. Juni.

    Zwei Stunden exklusives Training mit National- und Bundesligaspielerinnen und -spielern sorgen für Handball-Feeling pur. Doch dabei soll es nicht bleiben. Denn danach geht es für alle Schülerinnen und Schüler mit einer Handballparty auf dem Pausenhof weiter. An mehreren Stationen können dann alle sportbegeisterten Kinder ihr Handball-Talent entdecken und die WM-Euphorie vom Jahresanfang noch einmal hautnah bei Spiel und Spaß erleben. Auch Autogramm- und Fotowünsche werden den Kids erfüllt.

    Nationalspieler Paul Drux und die zweifache Champions League-Gewinnerin Clara Woltering sind auch diesmal wieder Schirmherren des AOK-Star-Trainings. „Die Trainingseinheiten mit den Kindern sind jedes Jahr für alle Beteiligten etwas ganz Besonderes. Die vielen Kinder in den Arenen bei der Heim-WM haben gezeigt, wie groß die Begeisterung auch bei den Jüngsten für unseren Sport ist. Wir wollen mit den AOK Star-Trainings das Interesse am Handball stärken und gleichzeitig etwas zurückgeben. Daher freue ich mich schon sehr darauf, die Begeisterung der Kinder wieder hautnah mitzuerleben“, sagt Drux.

    Schulen, die dieses Mal nicht dabei sein können, haben die Möglichkeit, einen Handall-Grundschulaktionstag an ihre Schule zu holen. Dieser wird von den DHB-Landesverbänden und regionalen Vereinen veranstaltet und bietet den Schülern ein ähnliches Programm. Als Belohnung wartet neben einer Menge Spaß ein Handball-Spielabzeichen und vielleicht eine neue Karriere als Handballer.

    Die Übersicht der Gewinner sowie weitere Informationen zum AOK-Star-Training und den Grundschulaktionstagen stehen im Internet unter www.aok-startraining.de.

    Anzeige
    Werbung

    Mehr zum Thema

    Mehr
      Anzeige
      Werbung

      Topthemen

      - Werbung -

      Aktuell auf LZ

      Anzeige
      Anzeige
      Anzeige