Für Ansiedlungen im Automobilzulieferbereich stehen künftig im Industriepark Nord, unweit des BMW Werkes, neue Gewerbegrundstücke zur Verfügung. Die sogenannte Baufeldfreimachung auf dem zehn Hektar großen Areal begann vor einem Jahr, wurde federführend vom Amt für Wirtschaftsförderung als Bauherrenamt betreut und kostete 1,86 Millionen Euro. Finanziert wurden die Bauarbeiten von der Stadt Leipzig ohne Inanspruchnahme von Fördermitteln, refinanziert werden sollen sie durch Verkaufserlöse. Weiterlesen