Artikel zum Schlagwort Lehrerversorgung

Zu wenig oder doch genug?

SPD freut sich über mehr Lehrerstellen im Doppelhaushalt, doch wie wettbewerbsfähig sind die sächsischen Lehrergehälter?

Foto: Ralf Julke

Die SPD in der sächsischen Regierung kämpft ja. Ihre Meldungen klingen oft so, als habe sie gerade mit dem großen Koalitionspartner CDU zusammen Heldentaten vollbracht. Aber tatsächlich haben sich die Sozialdemokraten oft genug blaue Flecken geholt und ihre Erfolge sind hart erkämpfte Kompromisse, die meist längst überfällige Korrekturen sind. Aber reichen sie auch aus? Über das Thema Lehrereinstellungen wurde im Landtag in der vergangenen Woche heftig diskutiert. Weiterlesen

„GEW-Streik für sächsischen Sonderweg ist falsch!“

CDU-Finanzpolitiker erklärt, warum der Freistaat in der Tarifgemeinschaft der Länder bleiben sollte

Foto: CDU-Fraktion des Sächsischen Landtages, Pascal Ziehm

Mehrere Hundert Grundschullehrer haben heute in Dresden, Chemnitz und Leipzig an einem Warnstreik teilgenommen, zu dem die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) aufgerufen hatte. Grund war die Unzufriedenheit mit dem 214 Mio. Euro großen Maßnahmenpaket zur Sicherung des Lehrerbedarfs. Die GEW behauptet, dass damit Grundschullehrer schlechter gestellt würden. Weiterlesen

Staatsregierung vergisst langjährige Lehrer

Cornelia Falken (Linke): Warnstreiks an Sachsens Grundschulen Antwort auf CDU/SPD-Koalition

Foto: DiG/trialon

Zu den Warnstreiks an den öffentlichen Grundschulen in Chemnitz, Dresden und Leipzig erklärt die bildungspolitische Sprecherin der Fraktion Die Linke im Sächsischen Landtag, Cornelia Falken: Die Linke unterstützt die Warnstreiks der Lehrerinnen und Lehrer an den Grundschulen. In den Lehrerkollegien ist die Unzufriedenheit mit dem von der Staatsregierung beschlossenen „Paket zur Lehrerversorgung in Sachsen“ groß. Weiterlesen