Am Welttag der Kinder, dem 20. September 2022, beginnen die 4. „Tage der Poesie in Sachsen“ der Gesellschaft für zeitgenössische Lyrik. Mit ihrem Programm „Opas Geburtstag“ wird das Duo „Stellmäcke“ zu mehr als 100 Schulkindern nach Großpösna kommen. Am nächsten Tag lesen Steffi Böttger und Axel Thielmann aus der LEIPZIGER LYRIKBIBLIOTHEK in der Stadtbibliothek am Wilhelm-Leuschner-Platz, dem Ort dieser einzigartigen Sammlung.

Am Tag darauf heißt es im Literaturhaus Leipzig, mit Verweis auf das Jubiläum der 1992 gegründeten Lyrikgesellschaft, „30 Jahre – 30 Liebesgedichte“. Zu den 15 Lesenden gehören Sonja Crone, Franziska Beyer-Lallauret, Peter Gosse, Adel Karasholi, Manfred Klenk und Nadine Mara Schmidt.

Am 23. September sind in der naTo „Lebens Lieder“ von Claudia Herold und Ralph Schüller zu hören und im Anschluss Gedichtfilme zu sehen. Zum Abschlussprogramm am 24. September in der Leipziger Galerie KUB gehören eine offene Lesebühne, „Vertonte Gedichte“, vorgetragen von Anna Fey, Susanne Grütz und Hubertus Schmidt. Dem schließen sich internationale Songs der Susanne Grütz-Band an.

Schullesungen in und um Leipzig ergänzen das Programm. Beteiligt sind bei den von Ralph Grüneberger organisierten Poesietagen insgesamt 50 Autorinnen und Autoren, Sprecherinnen und Sprecher, Musikerinnen und Musiker. Den Höhepunkt bildet am 24. September ab 10 Uhr eine Tagung zum Thema Schullesungen in der Galerie KUB.

Besonders willkommen sind Interessenten aus den Bereichen Schule, Bibliothek und Literatur. Zu den Tagungsgästen zählen Carl-Christian Elze, Katja Lange-Müller, Sabine Ludwig, Ulrike Almut Sandig und Jan Wagner. Die Einladung zur Tagung steht unter https://lyrikgesellschaft.de/tage-der-poesie-in-sachsen-leipzig-2022/ als Download bereit. 

Anmeldungen sind unter [email protected] derzeit noch möglich.  

- Anzeige -

Keine Kommentare bisher

Schreiben Sie einen Kommentar