2.6 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Am 24. Mai in der Alten Nikolaischule: Vortrag „Neuartige Pestizide töten Insekten und Vögel“

Mehr zum Thema

Mehr

    Der niederländische Toxikologe Dr. Henk Tennekes thematisiert in seinem Vortrag am Donnerstag, 24. Mai, ab 19 Uhr in der Aula der Alten Nikolaischule das Bienen- und Vogelsterben in den deutschen Agrarlandschaften. Viele dieser Vogelarten, deren Nahrung vorrangig aus Insekten besteht, sind in den vergangenen Jahren stark dezimiert worden. 66 Prozent stehen mittlerweile auf der Roten Liste.

    Dr. Tennekes war 2010 einer der ersten, der den Rückgang vieler Brutvogelarten mit der verstärkten Anwendung der Pestizid-Stoffgruppe der Neonikotinoide in Verbindung brachte. Er veröffentlichte seine Erkenntnisse im Buch „Desaster in the Making – Neuartige Pestizide töten Insekten und Vögel“.

    Neonikotinoide sind Insektizide, die seit 1991 im Feldversuch verwendet werden. Sie sind außergewöhnlich giftig und töten Insekten deutlich wirksamer als ihre Vorläufer. Die Stoffgruppe hat 2008 erstmals die Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit erregt, als die Pestizide am Oberrhein ein Sterben von Bienenvölkern in vorher nicht gekanntem Ausmaß auslösten.

    Nach dem Vortrag des Toxikologen Dr. Henk Tennekes gibt es sine Diskussion, moderiert von Johannes Lichdi, naturschutzpolitischer Sprecher der Grünen-Landtagsfraktion. Zur Einführung spricht Tomas Brückmann vom BUND

    Alte Nikolaischule, Nikolaikirchhof 2, Donnerstag, 24. Mai, 2012, 19 Uhr.

    Topthemen

    - Werbung -

    Aktuell auf LZ