Der Bau von Straßen, Gewerbegebieten oder Wohnanlagen - immer wieder möchte der Mensch ein weiteres Stück Natur in Anspruch nehmen. Der Naturschutzbund NABU setzt sich dafür ein, dass solche Projekte mit dem Naturschutzrecht vereinbar sind und naturverträglich realisiert werden. Als staatlich anerkannter Naturschutzverband kann der NABU die Anliegen von Natur und Umwelt in Planungsprozesse einbringen oder auch Gerichte anrufen.

Grundlage dafür ist oftmals die kenntnisreiche Arbeit ehrenamtlicher Mitstreiter des Naturschutzbundes. Der NABU kann sich darüber hinaus aber auch auf Naturschutzprofis verlassen. Sie arbeiten unter anderem in den verbandseigenen Naturschutzinstituten – sieben hat der NABU in Deutschland, drei davon in Sachsen. Die Mitarbeiter verfügen über umfangreiche Kenntnisse und Erfahrungen mit Arten- und Biotopkartierungen, in der ökologischen Baubegleitung sowie mit der Aufbereitung, Bewertung und kartographischen Darstellung von Daten. Auch in Leipzig ist ein Naturschutzinstitut (NSI) des NABU Sachsen angesiedelt.

Am Montag, 5. Januar, wird es seine Arbeit vorstellen. Der NABU-Regionalverband Leipzig lädt alle Naturfreunde dazu herzlich ein. Dieser Informationsabend findet von 19 bis 21 Uhr im Rahmen der NABU-Veranstaltungsreihe “Der Natur zuliebe” im Naturschutzinstitut statt, das sich in der Bertolt-Brecht-Straße 9 in Leipzig-Schönefeld befindet. Die Veranstaltung ist öffentlich und kostenlos.

Montag, 5. Januar, 19 bis 21 Uhr im Naturschutzinstitut Leipzig (Bertolt-Brecht-Straße 9).

www.naturschutzinstitut.de/naturschutzinstitute/nsi_leipzig/kontakt.html

- Anzeige -

Keine Kommentare bisher

Schreiben Sie einen Kommentar