Im Regionalraum Leipzig Süd setzt seit 10. Februar die LVB-Tochter LeoBus zwei neue MAN Busse auf den Linien 107 und 120 ein. Damit modernisiert und verjüngt LeoBus den Fahrzeugbestand im Regionalverkehr. Die beiden von den LVB beschafften Busse vom Typ MAN Lion`s City Ü fahren zwischen Zwenkau und Leipzig sowie zwischen Zwenkau und Knauthain.

Die Fahrzeuge sind behindertengerecht mit manueller Klapprampe an Tür 2 und mit elektronisch-pneumatischer Absenkanlage (Kneeling) ausgestattet. Die Busse haben 45 Sitzplätze und 41 Stehplätze sowie Stellflächen für Rollstuhl und Kinderwagen mit jeweils einem Klappsitz.

Durch den Einbau von Diesel-Motoren fahren die Fahrzeuge besonders umweltschonend (EEV-Norm mit CRT ec-Abgasfiltersystem). Zusätzliche Kraftstoffeinsparung bringt ein extra eingebautes neues Automatik-Getriebe (ZF 6 AP 1400 EcoLive).

Für mehr Sicherheit im Straßenverkehr sorgen eine elektronische Bremsanlage (EBS inklusive ABS/ASR Funktion), Tagfahrlicht und eine Videoaufzeichnungsanlage, welche dem Busfahrer zugleich auch eine bessere Sicht in den Fahrgastraum ermöglicht.

www.lvb.de

So können Sie die Berichterstattung der Leipziger Zeitung unterstützen:

Keine Kommentare bisher

Schreiben Sie einen Kommentar