Artikel zum Schlagwort Pulse of Europe

60 Jahre Römische Verträge

Grüne: Pro-europäische Impulse kommen aktuell weniger von den Regierungen, sondern eher aus der Zivilgesellschaft

Foto: Lucas Böhme

Anlässlich des 60. Jahrestages der Unterzeichnung der Römischen Verträge am 25. März 1957 erklärt Claudia Maicher, europapolitische Sprecherin der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen im Sächsischen Landtag: „Die pro-europäischen Impulse kommen aktuell weniger von den Regierungen der Mitgliedstaaten, sondern eher aus der Zivilgesellschaft. Mit ‚Pulse of Europe‘ hat sich ein vielfältiges und kreatives Sprachrohr von Pro-Europäern gebildet. Auch in Sachsen. Auf den sonntäglichen Kundgebungen sind die europäischen Geschichten jedes Einzelnen die gewichtigsten Argumente für ein geeintes Europa. Viele Menschen aus Sachsen gehen nach 28 Jahren europäischer Freiheit auch europäische Lebenswege.“ Weiterlesen.

Die Europäische Union im Zangengriff?

Dritte Versammlung von „Pulse of Europe“ in Leipzig

Foto: Lucas Böhme

Für alle Leser„Russland im Zangengriff“ – so lautete einst der griffige Buchtitel eines Werks aus der Feder des verstorbenen Publizisten Peter Scholl-Latour. Eine ganz ähnliche Diagnose wurde am Sonntag auch der Europäischen Union beim nunmehr dritten Leipziger Treffen der Initiative „Pulse of Europe“ gestellt, bei der zunehmend auch kritische Aspekte zur Sprache kamen. Weiterlesen.

Europa-Geburtstag im Sächsischen Landtag

Die einen reden vom Geld, die anderen von Gerechtigkeit und Integration

Foto: Lucas Böhme

Am Mittwoch, 15. März, fand der Sächsische Landtag auch ein bisschen Zeit, um über Europa zu reden. Man vergewisserte sich eher der eigenen Positionen und hinterfragte – zum Teil – den Versuch populistischer Akteure, das Projekt EU nach 60 Jahren zu demontieren. Eine erinnerte daran, dass Europa erst einmal keine Frage des Geldes ist. Anmelden und weiterlesen.

Rede bei „Pulse of Europe“ auf dem Marktplatz Leipzig am 12. März 2017

Gastkommentar von Christian Wolff: Europa 2017 – demokratisch, gerecht, vielfältig

Foto: Lucas Böhme

Für alle LeserEs ist ganz wunderbar, dass wir in Leipzig montags nicht mehr den Hetzern und Fremdenfeinden von Legida entgegentreten müssen, sondern uns nun sonntags versammeln, um ein Zeichen für ein friedliches, demokratisches, vielfältiges Europa zu setzen. Darum: Danke an die Initiator/innen von „Pulse of Europe“. Hoffen wir, dass dieser Wechsel, dieser Wandel nachhaltig sein wird. Weiterlesen.

Demonstrationsbeobachtungen

„Bitte wählt europäisch!“: Versammlung von „Pulse of Europe“ in Leipzig

Foto: Lucas Böhme

Für alle LeserPEGIDA, AfD, Höcke, Le Pen, Wilders, Orbán, Brexit, Trump... – politisch scheint in diesen Zeiten alles aus den Fugen geraten, die althergebrachte Ordnung fragil wie nie. Der überwunden geglaubte Geist des Nationalismus weht durch die Lande, manifestiert sich in Köpfen, Parteien und auf der Straße. Die pro-europäische Bewegung „Pulse of Europe“ will sich dem entgegenstellen. Am Sonntag, 6. März, versammelte sich der Leipziger Ableger erstmals auf dem Marktplatz. Weiterlesen.

Aufruf zur Kundgebung

Pulse of Europe Leipzig – Für Europa demonstrieren

Foto: Ralf Julke

Die Gruppe „Pulse of Europe“ ruft zur Kundgebung für Europa in Leipzig auf. Die Veranstaltung findet am 05.03. von 14h bis 15h auf dem historischen Marktplatz im Zentrum statt. Symbole in blauer Farbe sind erwünscht. „Pulse of Europe“ ist eine parteiunabhängige Bürgerinitiative und koordiniert europaweit pro-europäische Versammlungen. Allein in Deutschland sind dem Aufruf bisher über 15 Städte gefolgt, ebenso Amsterdam und Paris. Ziel von „Pulse of Europe“ ist es, Zeichen für ein vereintes und demokratisches Europa zu setzen. Politiker und Wähler sollen sich zu Europa bekennen, auch zu seinem Reformbedarf, angesichts der dieses Jahr in Europa anstehenden Wahlen. Weiterlesen.