Artikel vom Samstag, 18. April 2015

Neue Sendung wird aufgezeichnet

Nachspielzeit am Donnerstag: Tomislav Piplica und Kvichta Shubitidze zu Gast in der Champions-Sportsbar

Screenshot: Heimspiel-Fanmagazin

Es ist wieder Nachspielzeit. Am kommenden Donnerstag, dem 23. April, hat Moderator Norman Landgraf die Torwart-Legende Tomislav Piplica zu Gast, den aktuellen Trainer des FC Eilenburg. Außerdem steht Kvicha Shubitidtze Rede und Antwort, der als Spieler unter anderem bei Erzgebirge Aue, FSV Zwickau, St.Pauli und zuletzt bei der SG LVB Leipzig aktiv war. Der Eintritt ist wie immer kostenlos und die Getränke kosten nur die Hälfte. Weiterlesen

Bildungschancen im ländlichen Raum

Die nächsten sieben Grundschulen in Sachsen stehen auf der Kippe

Foto: Ralf Julke

Da staunt der Zeitgenosse: Es ist tatsächlich drei Jahre her, dass der damalige sächsische Kultusminister Roland Wöller zurücktrat, weil er mit dem Wunsch, nur ein klein bisschen an der rigiden Sparpolitik bei der Lehrereinstellung zu ändern, gegen Betonmauern rannte. Drei verlorene Jahre, auch wenn die Meldungen aus dem Kultusministerium seither geradezu heldenhaft klingen. Weiterlesen

Amtliche Einwohnerzahlen für Oktober 2014

Sachsen wächst weiter und Leipzig kommt offiziell auf über 540.000

Foto: Ralf Julke

Jetzt sind Sachsens Statistiker in Kamenz mal wieder zum Rechnen gekommen. In recht kurzer Folge haben sie die Einwohnerzahlen für August, September und nun auch Oktober 2014 vorgelegt. Die Nachricht sollte dann wohl doch noch irgendwie die Verhandlungen um den sächsischen Doppelhaushalt 2015/2016 erreichen. So eine kleine Mahnung aus statistischer Sicht: Sachsen ist ein wachsendes Land. Weiterlesen

Landwirtschaftsminister: "Rekord bestätigt unsere Neuimkerförderung"

Zahl der Bienen und Imker erreicht Höchststand

Die Zahl der in Sachsen gehaltenen Bienenvölker hat einen Rekordwert erreicht. "Wir haben im vergangenen Jahr 44 379 Bienenvölker in Sachsen gezählt", sagte Landwirtschaftsminister Thomas Schmidt heute bei der Eröffnung eines Lehrbienenstandes im Lehr- und Versuchsgut Köllitsch (Landkreis Nordsachsen). Weiterlesen

Überraschungsfund für Leipziger Ägypten-Forschung

Leipziger Ägyptologe stößt bei Grabungen im alten Heliopolis auf Jahrtausende alte Fundstücke

Foto: Dr. Dietrich Raue

Da denkt man nun, über das Alte Ägypten wüssten die Archäologen schon alles. Da könne es gar keine großen Überraschungen mehr geben. Doch in den letzten Monaten meldeten verschiedenste Ausgrabungs-Teams immer neue Überraschungsfunde. Jetzt ist auch einem Leipziger Grabungsteam ein Fund geglückt, nach dem man gar nicht so direkt gesucht hatte. Weiterlesen

Clevere Verwertung von österlichem Naschwerk

Topf & Quirl: Haselnusskuchen mit Waffelsahne

Foto: Maike Klose

Und jedes Jahr das gleiche Debakel: Die Feiertage sind verstrichen und trotzdem lauern überall süße Versuchungen in Form von goldverpackten Schokoladenhasen, bunten Zuckereiern und anderen süßen Ferkeleien. Während der eine die prall gefüllten Osterkörbe nach und nach leert, neigt der andere dazu, alles in einem Zug zu vernichten und sich hinterher reichlich schlecht zu fühlen. Eine weitere Möglichkeit, sich der vielen zuckrigen Versuchungen zu entledigen, ist dieser Kuchen hier, der nicht nur durch saftige Haselnussböden überzeugt, sondern geradezu überquillt vor Sahne, die mit österlichen Süßigkeiten gespickt ist. Weiterlesen

Am 19. April im Sommersaal des Bach-Museums

Konzert mit dem Johann Rosenmüller Ensemble

© Bach-Museum Leipzig/Martin Klindtworth

Johann Rosenmüller, einst Lehrer der Thomasschule und später Kapellmeister in Venedig, gilt als einer der einflussreichsten deutschen Musiker zwischen Heinrich Schütz und Johann Sebastian Bach. Am Sonntag, dem 19. April, um 15 Uhr erklingen im Bach-Museum Leipzig geistliche Werke des Komponisten in der Interpretation des renommierten Leipziger Johann Rosenmüller Ensembles, die Leitung hat Zinkenist Arno Paduch. Weiterlesen

Liebeserklärung an ein Weltdorf

Gunter Böhnkes kleines Resümee zu den geliebten Seiten seines Leipzigs

Foto: Ralf Julke

1.000 Jahre sind rum, seit Thietmar das kleine Nest Libzi in seiner Chronik erwähnte. Da erscheinen ganz folgerichtig Berge über Berge von Büchern zur Leipziger Stadtgeschichte. Manche sind etwas Besonderes. Dieses auch. Der beliebte Kabarettist und Buchautor Gunter Böhnke fängt gar nicht erst beim Urschleim an (Glei heißt der ja bekanntlich), sondern mit sich selbst. So, wie das ein vernünftiger Autor eben macht. Weiterlesen