Die Skulptur ist gegossen und bemalt. Aus Anlass des 200. Geburtstages von Richard Wagner wird am Mittwoch, 22. Mai, das neue Richard-Wagner-Denkmal eingeweiht, teilt der Wagner Denkmal Leipzig e. V. mit. Für das Denkmal wird der Sockel der sogenannten Klinger-Treppe im nordwestlichen Teil des Promenadenringes zwischen "Runder Ecke" und Richard-Wagner-Platz genutzt, den bereits Max Klinger für ein Richard-Wagner-Denkmal vorgesehen hatte. Den Termin kann man sich schon mal eintragen, wenn man dabei sein will. Immerhin ein Jahrhundertereignis.

Und das Pendant zu einem Ereignis, das genau an dieser Stelle am 22. Mai 1913 stattfand: der Grundsteinlegung für das Wagner-Denkmal, das der Leipziger Max Klinger schaffen sollte und wohl auch wollte. Den Sockel hat er entworfen. Sein Freund Johannes Hartmann hat den Sockel ausgeführt. Auf diesem Sockel, wird Balkenhols Wagner zu stehen kommen, auch wenn kurz überlegt worden war, vielleicht doch den Klingerschen Entwurf zu verwirklichen. Aber so recht glücklich war Klinger ja selbst nicht.

Der Realisierung des Denkmals ging ein Künstlerwettbewerb im Jahr 2011 voraus. Die Jury stimmte mehrheitlich für den Entwurf des renommierten Künstlers Stephan Balkenhol, geb. am 10. Februar 1957 in Fritzlar, seit 1992 Professor an der Akademie der bildenden Künste in Karlsruhe. Sein Entwurf überzeugte auf Grund der Vielschichtigkeit. Auf dem Sockel steht die Figur Richard Wagners vor einer übergroßen Schattensilhouette, die sowohl an den Entwurf von Max Klinger als auch an die ambivalente Rezeption Richard Wagners erinnert.

Die Figur ist ein Bronzeguss in Lebensgröße. Der mit dunkler Patina überzogene Schatten aus Bronze ist etwa vier Meter hoch. Mit der Aufstellung des Denkmals wird der Stadtratsbeschluss RBIV-1716/09 vom 16.09.2009 umgesetzt.

Die Umsetzung des Siegerentwurfs wurde mit der vollständigen Finanzierung über die Einwerbung von Spenden durch den Wagner Denkmal Leipzig e. V. möglich. Die Skulptur ist ein Geschenk an die Stadt Leipzig, betont der Wagner Denkmal Leipzig e. V. – feierlich eingeweiht wird sie am Mittwoch, 22. Mai, 9:30 Uhr (bis etwa 10:15 Uhr) im nordwestlichen Teil des Promenadenringes (zwischen “Runder Ecke” und Richard-Wagner-Platz, zu Fuße der Klinger-Treppe)

Teilnehmer sind Oberbürgermeister Burkhard Jung, Dr. Nike Wagner, künstlerische Leiterin Kunstfest Weimar, Prof. Stephan Balkenhol, Dr. Markus Käbisch, Vorsitzender Wagner Denkmal Leipzig e. V., und Dr. Hans-Werner-Schmidt, Vorstand Freundeskreis Max Klinger e. V.

www.wagner-denkmal.com

So können Sie die Berichterstattung der Leipziger Zeitung unterstützen:

Keine Kommentare bisher

Schreiben Sie einen Kommentar