+++Das Bauordnungsamt hat untersagt, weiter Musikveranstaltungen im E 35 durchzuführen+++Die Art gehört zum Standard der deutschen Rockmusikszene. 1986 gegründet, gehörte die Leipziger Formation zu „Den anderen Bands“, jenseits der staatlich erlaubten Popkultur in der DDR. Die wilde Punkband ist inzwischen eine gestandene Indie-Pop-Kapelle geworden, die im März zum zweiten Teil ihrer XXX-Tour aufbricht. In Leipzig gibt sie im E35-Klub ein Konzert.

Aktuell verkündet die Leipziger Formation um Sänger Makarios, dass die Konzerte, die in der Dresdner Groovestation stattfanden, aufgezeichnet wurden. „Bis zu den Auftritten im Frühjahr ist aber die Zeit zu kurz, um daraus das endgültige Livealbum zu basteln“, erklärt der charismatische Sänger. „Auch die zweite Ausgabe des Seven Inch Clubs wird nicht pünktlich fertig, diesmal liegt es an dem verkorksten Jahresstart und der damit verbundenen Unstimmigkeit. Immerhin, bis auf den Gesang ist alles fix und fertig und auch das Cover darf schon bewundert werden.“

Gleichzeitig verlautet die Band, dass ältere Singles und Alben bald nicht mehr verkäuflich sein werden. Die Bestände neigen sich dem Ende zu. Die erste Single „I Love You Marian“, die 1990 veröffentlicht wurde und auch den Titel „Das Schiff“ beinhaltet, ist bereits ausverkauft. Doch eine Lösung sei in Sicht, heißt es aus dem Bandcamp. „Da es so viele Dinge nicht mehr gibt, springen wir über unseren Schatten und bieten für kurze Zeit einen Rest an Promofoldern zur XXX-Tour an. „Die Art – Stirb Kunst Und Tanze Automatisch“ beinhaltet die CD-EP „Automat“, welche es nur in diesem Folder als eigene CD gibt.“

Im März und April befindet Die Art sich auf Konzertreise, wo die Alben wohlfeil geboten werden, aber auch Nummern jüngeren Datums, wie „Success“ von 2014.

Was: Die Art
Wann: 19. März um 20 Uhr
Wo: E35, Wittenberger Str. 60-62, 04129 Leipzig
Eintritt VVK: 13 Euro plus Gebühr
Eintritt AK: 16 Euro

Der Zweite Teil der XXX – Tour führt die Band zu folgenden Orten:
17.03.2016 Chemnitz – Flowerpower
19.03.2016 Leipzig – E 35
09.04.2016 Weimar – Projekt Eins (ehem. „Schütze“)
15.04.2016 Cottbus – Bebel
16.04.2016 Schwerin – Doktor K
21.04.2016 Berlin – Frannz
23.04.2016 Dresden – Puschkin

So können Sie die Berichterstattung der Leipziger Zeitung unterstützen:

Keine Kommentare bisher

Schreiben Sie einen Kommentar