23.6 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Welt-AIDS-Tag 2012 am 1. Dezember: Postkarten, Plakate, Info-Stände und Benefiz-Aktionen

Anzeige
Werbung

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Werbung

    Rund um den Welt-Aids-Tag am 1. Dezember laden auch in diesem Jahr in Leipzig wieder verschiedene Initiativen und Vereine zu Veranstaltungen ein. "Positiv zusammen leben" lautet das diesjährige Motto der nationalen Kampagne zum Welt-AIDS-Tag am 1. Dezember. HIV-positive Menschen, überall zu sehen auf Plakaten und TV- und Kinospots, werben mit Statements wie "Ich habe HIV und die Akzeptanz meines Chefs. Hätte ich auch deine?" für mehr Respekt und Toleranz.

    Ziel dieser europaweit einzigartigen Kampagne der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung, dem Bundesministerium für Gesundheit, der Deutschen AIDS-Hilfe und der Deutschen AIDS-Stiftung ist es, Stigmatisierung und Diskriminierung von Menschen mit HIV in unserer Gesellschaft abzubauen.

    Die AIDS-Hilfe Leipzig startet am 1. Dezember eine Postkartenaktion, um Jugendliche für die Symptome von sexuell übertragbaren Infektionen zu sensibilisieren. Verteilt werden die Karten in ganz Leipzig über den culturtraeger.

    Schwerpunkt der Aufklärungsarbeit der AIDS-Hilfe Leipzig ist schon lange nicht nur die HIV/Aids-Prävention. Da sexuell übertragbare Infektionen die Ansteckung mit HIV begünstigen, ist es der AHL auch wichtig, in diesem Bereich aufklärend unterwegs zu sein.

    Wie merke ich, dass ich mich mit einer sexuell übertragbaren Infektion angesteckt habe? Zu welchem Arzt gehe ich, um mich behandeln zu lassen? Wie kann ich mich vor einer Ansteckung schützen? Diese Fragen werden in Bild und Schrift mit einem Augenzwinkern beantwortet. Bei der Umsetzung der verschiedenen Postkartenmotive fand die AIDS-Hilfe Leipzig vor Ort junge kreative Köpfe, die mit viel Witz und Engagement gemeinsam für das gelingende Umsetzen unseres Projektes arbeiteten. Zu nennen sind hier die Fotografen Nick Putzmann und Sebastian Broening, die Grafikerin Iska Kaek und die freie Lektorin Corinna Retzlaff. Unter Verzicht auf bedrohliche und dramatische Bilder ist es ihnen gelungen, das Thema spielerisch und überraschend darzustellen.
    In diesem Jahr wird zum Welt-Aids-Tag besonders der Bereich „HIV und Arbeitswelt“ thematisiert. Der Umgang mit HIV-positiven Menschen im Arbeitsalltag wird immer noch von irrationalen Ängsten der Kollegen oder Vorgesetzten bestimmt.

    „Dabei können Menschen mit einer HIV Infektion fast uneingeschränkt in allen Berufen arbeiten. Außerdem unterscheidet sich die Arbeits- und Leistungsfähigkeit von Betroffenen, auch dank der zur Verfügung stehenden HIV-Medikamente, nicht von Beschäftigten ohne HIV-Infektion“, so Dr. Aspasia Manos von der Beratungsstelle für sexuell übertragbare Krankheiten und AIDS im Gesundheitsamt.

    Im vergangenen Jahr wurde in Deutschland bei 2.911 Menschen die Diagnose „HIV positiv“ gestellt. 112 Infektionen wurden 2011 aus Sachsen gemeldet, davon 33 aus Leipzig. In Leipzig sind damit derzeit insgesamt 339 Menschen von HIV betroffen. 2009 hatte es 26, im Folgejahr 35 HIV-Neuerkrankungen gegeben.
    Es gibt in Leipzig zwei Ansprechpartner in Sachen HIV und AIDS:

    STD/AIDS-Beratungsstelle, Stadt Leipzig, Gesundheitsamt, Gustav-Mahler-Str. 3, anonyme und kostenlose Beratung und HIV-Testung, Tel. (0341) 123-6894.

    AIDS-Hilfe Leipzig e.V., Ossietzkystraße 18, persönliche Beratung – dienstags und donnerstags 15 bis 21 Uhr und dienstags und donnerstags ab 17 Uhr Begegnungsmöglichkeiten im „Cafe“, Tel. (0341) 2323126.

    Die erste Veranstaltung zum Welt-AIDS-Tag in Leipzig gibt es schon am Mittwoch, 28. November, von 10 bis 16 Uhr. Dann ist der AIDS-Hilfe Leipzig e.V. mit Spendensammlung und Informationsstand vor Ort in der Mensa am Park (Universitätsstr. 5).
    Am Sonnabend, 1. Dezember, gibt es dann von 13 bis 18 Uhr einen Informationsstand der AIDS-Hilfe Leipzig e.V. mit Spendensammlung auf dem Willi-Brandt Platz vorm Leipziger Hauptbahnhof.

    Am Montag, 3. Dezember, um 17 Uhr gibt es dann ein Friedensgebet AIDS-Hilfe Leipzig zum Welt-AIDS-Tag mit Pfarrer Bernhard Stief in der Nikolaikirche. Motto: „Gott legt uns eine Last auf, aber er hilft uns auch.“

    Am Sonntag, 9. Dezember, um 18:30 Uhr ist dann eine Benefizveranstaltung zu Gunsten der AIDS-Hilfe Leipzig mit dem Vocalensemble Vocalips, der Theatergruppe HEU und dem Seniorentheater Prima in der Moritzbastei angesetzt.

    Und ebenfalls am Sonntag, 9. Dezember, gibt es von 11 bis 15 Uhr einen Flohmarkt zum Welt-Aids-Tag mit Aktionen der Multis in der Kinobar Prager Frühling (Haus der Demokratie, Bernhard-Göring-Str. 152).

    leipzig.aidshilfe.de

    Anzeige
    Werbung

    Mehr zum Thema

    Mehr
      Anzeige
      Werbung

      Topthemen

      - Werbung -

      Aktuell auf LZ

      Anzeige
      Anzeige
      Anzeige