Artikel vom Dienstag, 27. November 2012

Schweinevogel von Schwarwel (181): Hoffnung

Alles Grau in Grau, die Tage kurz und die Freizeit beginnt in der Nacht ab 17 Uhr. Tristesse im November, Vitaminmangel, Tropfnase und bereits jetzt dieses drohende Vor-Weihnachtgeläut. In diesem Jahr zum Glück nur bis zum 21. Dezember, dann gehen ja eh die Lichter endgültig aus. Wo soll da noch Hoffnung sein? Und ist die Hoffnung selbst überhaupt noch das, was sie einst war?
Weiterlesen

Polizei-Kundgebung in Dresden: Regierungskoalition spult ihr Programm trotzdem ab

Rund 500 Polizisten, Feuerwehrleute und Mitarbeiter des öffentlichen Dienstes trafen sich am Dienstag, 27. Dezember, 11 Uhr in Dresden, um mit einer Kundgebung gegen den Haushaltsplan der CDU-FDP Regierungskoalition zu protestieren. Eigentlich war doch da gar nichts, wogegen sie demonstrieren müssten? - Gleich am frühen Nachmittag meldeten CDU und FDP doch, das alles in Butter wäre. 2013 gibt's sogar mehr Geld. Ist doch kurz vor Weihnachten. Weiterlesen

Sächsischer Preis für Soziokulturelles Engagement: Unikatum Kindermuseum wird am Donnerstag ausgezeichnet

Pünktlich zum zweijährigen Bestehen der privaten Initiative Unikatum Kindermuseum wird dessen Arbeit durch eine besondere Auszeichnung gewürdigt: Der alle zwei Jahre mit 5.000 Euro dotierte "Sächsische Preis für Soziokulturelles Engagement" der Kulturstiftung des Freistaates Sachsen geht 2012 an das Team des Unikatum Kindermuseums. Weiterlesen

Kulturhauptstadt-Titel für Leipzig: 2020 gar nicht möglich, 2025 der nächstmögliche Termin

Es war die CDU-Fraktion, die das Thema im März 2011 per Antrag auf den Tisch packte: Leipzig solle sich für das Jahr 2020 um den Titel Kulturhauptstadt bewerben. Die Idee fanden die meisten Stadträte gut. Im August 2011 beschlossen sie deshalb, das Dezernat Kultur zu beauftragen, alle erforderlichen Fakten zur "Kulturhauptstadt Europas", insbesondere die Erfahrungen aus anderen Kommunen, zu sammeln. Weiterlesen

Noch mehr Antworten von OB-Kandidaten für den BUND Leipzig: Die schwere Kunst, sich kurz zu fassen

Am 15. November veröffentlichte der BUND Leipzig die (ersten) Antworten zu den Wahlprüfsteinen in Sachen Umweltschutz, zu denen die sechs Kandidaten Auskunft gegeben hatten, die am 12. November auch in der Podiumsdiskussion des BUND zu erleben waren (zwei von ihnen kompetent vertreten). Mittlerweile wurden weitere Antworten ergänzt. Es ist halt nicht so einfach, sich kurz zu fassen. Weiterlesen

Zoo Leipzig: Zwei-Millionen-Marke schon im November geschafft

Im vergangenen Jahr war's der 15. Dezember, als der Zoo Leipzig meldete, man habe die magische Besucherzahl von 2 Millionen erreicht. Natürlich war die Eröffnung von Gondwanaland am 1. Juli 2011 schuld daran. Die Riesentropenhalle wurde zum Besuchermagneten für den Leipziger Zoo - und war es auch 2012: Diesmal konnte der zweimillionste Besucher schon am 26. November empfangen werden. Weiterlesen

Welt-AIDS-Tag 2012 am 1. Dezember: Postkarten, Plakate, Info-Stände und Benefiz-Aktionen

Rund um den Welt-Aids-Tag am 1. Dezember laden auch in diesem Jahr in Leipzig wieder verschiedene Initiativen und Vereine zu Veranstaltungen ein. "Positiv zusammen leben" lautet das diesjährige Motto der nationalen Kampagne zum Welt-AIDS-Tag am 1. Dezember. HIV-positive Menschen, überall zu sehen auf Plakaten und TV- und Kinospots, werben mit Statements wie "Ich habe HIV und die Akzeptanz meines Chefs. Hätte ich auch deine?" für mehr Respekt und Toleranz. Weiterlesen

Aktenvernichtung beim Verfassungsschutz: Auch die Registraturdaten wurden gelöscht

Da staunte der rechtspolitische Sprecher der Grünen im Sächsischen Landtag nicht schlecht, als ihm Innenminister Markus Ulbig (CDU) auf seine Kleine Anfrage (Drucksache 5/10378) zur Aktenschredderei im Sächsischen Verfassungsschutz, dass nicht nur Akten, sondern auch die zugehörigen Registraturdaten aus dem elektronischen Registerprogramm gelöscht worden seien. Weiterlesen

Zum Leserbrief zu Flughafen Leipzig/Halle – Sind Fluglärmgegner einfach nur starrsinnig?: Eine Einladung von Bert Sander (Stadtrat / WVL)

Von Thomas Pohl: Sehr geehrte Damen und Herren der L-IZ, da Herr Schulze scheinbar ein eifriger Verfechter des Nachtfluges am LEJ ist, hier noch ein paar abschließende Argumente für ein absolutes Nachtflugverbot am LEJ. Sehr geehrter Herr Schulze, es ist nicht zielführend, sich um jedes einzelne Flugzeugmuster zu streiten. Fakt ist: Es ist nachts im Umfeld des Flughafens viel zu laut! Das Luftfracht- und Militärdrehkreuz Leipzig/Halle mitten in eines der dicht besiedelsten Gebiete zu bauen war keine wirtschaftliche, sondern eine politische (Fehl-)Entscheidung.
Weiterlesen