Die seit April dieses Jahres neuen Räumlichkeiten des Zentralen Patientenaufnahmemanagements am Standort Eutritzsch des Klinikums sind eine große Erleichterung für Patienten und Mitarbeiter. Anmeldung sowie für die stationäre Aufnahme notwendige erste Blutentnahmen, EKG's etc. wurden zentralisiert an einer Stelle im Haus 16 untergebracht. Das spart in dem großflächigen Gelände am Standort Eutritzsch des Klinikums Wege und Zeit. Die Annehmlichkeiten liegen für beide Seiten auf der Hand.

Allerdings waren die Umbaumaßnahmen verbunden mit der Tatsache, dass sowohl die Patientenbibliothek als auch die Krankenhausseelsorge ihre Räume freilenken mussten. Die Bibliothek konnte ziemlich rasch in neue Räume umziehen und kann ab der 39. KLW nun auch wieder reguläre Öffnungszeiten an zwei Nachmittagen anbieten. Für die Seelsorge gestaltete sich der Neubezug von Räumen etwas aufwendiger, musste doch für zwei Büro-/Gesprächsräume der Seelsorger und den Raum der Stille im Haus 15 ein Areal von 150 qm umgebaut und renoviert werden.

Diese Woche nun konnte der verantwortliche Bauleiter Matthias Aris von der St. Georg Facility Management Gesellschaft, einer Tochter des Klinikums St. Georg gGmbH, die Schlüssel an die Seelsorger übergeben. Derzeit werden Möbel gerückt, Kisten ausgepackt und dekoriert. Ab dem 16. September ist dann auch der Raum der Stille im neuen Gewand nutzbar. In diesem Raum finden jeden Sonntag, 10:00 Uhr, Gottesdienste statt, im kontinuierlichen Wechsel einmal evangelisch und einmal katholisch. Natürlich ist der Raum der Stille ganztägig auch als ein Rückzugsraum für Menschen offen, die – aus welchem Grund auch immer – einfach einmal in sich gehen und zur Ruhe kommen wollen. Links und rechts angrenzend haben die evangelische Krankenhausseelsorgerin Ulrike Franke und der katholische Seelsorger Pater Nikolaus ihr Domizil, wo sie ungestört Gespräche mit Patienten, Angehörigen oder auch Mitarbeitern führen können. “Die Räume sind hell und freundlich und vor allem sehr zentral gelegen. Ein wirklich gutes Ambiente. Sogar an die Steckdose für den Adventsstern wurde bei der Umsetzung gedacht”, freuen sich die beiden Krankenhausseelsorger.

Am Standort Grünau des Klinikums finden Gottesdienste beider Konfessionen im Wechsel jeweils donnerstags 16:30 Uhr und im Maßregelvollzug einmal monatlich statt.

www.sanktgeorg.de

- Anzeige -

So können Sie die Berichterstattung der Leipziger Zeitung unterstützen:

Keine Kommentare bisher

Schreiben Sie einen Kommentar