Dem Ordnungsamt liegt für den 15. Juni die Anzeige eines Aufzugs der Initiative gegen Polizeigewalt unter dem Motto „Gegen Verdrängung und Repression. Graffiti ist kein Verbrechen. Solidarisch gegen Polizeigewalt.“ mit etwa 100 Teilnehmern vor. Zwischen 18:00 Uhr und 22:00 Uhr ist folgende Route geplant, auf der mit Verkehrseinschränkungen zu rechnen ist.

Herderstraße → Wolfgang-Heinze-Straße → Brandstraße → Windscheidstraße → Scheffelstraße → Karl-Liebknecht-Straße → Bornaische Straße → Meusdorfer Straße → Biedermannstraße → Auerbachstraße.

Zur Abschlusskundgebung werden Teile der Biedermannstraße durch die Stadtverwaltung mittels Haltverbotszeichen freigehalten. Eine Einhaltung der Halteverbote ist für die Versammlung unabdingbar.

- Anzeige -

Keine Kommentare bisher

Schreiben Sie einen Kommentar