-0.1 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Mannschaft des Jahres 2014: DHfK-Handballer gewinnen erstmals die Leipziger Sportlerumfrage

Anzeige

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Anzeige

    Die Zweitliga-Handballer des SC DHfK Leipzig sind Mannschaft des Jahres 2014! Das ergab die vom Stadtsportbund Leipzig durchgeführte Leipziger Sportlerumfrage. Eine Team-Delegation um Cheftrainer Christian Prokop und Kapitän Lukas Binder nahm die Auszeichnung am Samstagabend im feierlichen Rahmen des Ball des Sports im Congress Center der Neuen Messe von Leipzigs Sportbürgermeister Heiko Rosenthal und Stadtsportbundpräsident Uwe Gasch erstmals entgegen.

    Der aktuelle Tabellenführer der zweiten Handball-Bundesliga hatte sich bei der Wahl, die vom 15. November bis zum 18. Januar per Stimmkarte und online möglich war, mit 1218 Stimmen gegen die Handball-Frauen des HC Leipzig (1196 Stimmen) durchgesetzt. Platz drei erreichte der Judoclub Leipzig (1060 Stimmen).

    Bei der stimmungsvollen 24. Ausgabe der Sportler-Gala mit Show, Livemusik, Tanz und Galabuffet war der SC DHfK Leipzig auch in den weiteren Kategorien erfolgreich. Vor rund 500 Gästen aus Sport, Politik und Wirtschaft wurden DHfK-Ruderin Annekatrin Thiele und Paratriathlet Martin Schulz (Behindertensportverein Leipzig/SC DHfK) als Sportler des Jahres 2014 geehrt.

    Auf den Plätzen bei den Frauen folgen Kanutin Tina Dietze (SG LVB) und Kerstin Thiele (Judoclub Leipzig), bei den Männern Jan Benzien (Kanuslalom, Leipziger-Kanu-Club) und DHfK-Flossenschwimmer Florian Kritzler.

    Karsten Günther, Geschäftsführer SC DHfK Handball: „Glückwunsch auch an Annekatrin und Martin und ein riesiges Danke an alle Sportfans, die für uns abgestimmt haben. Das ist eine schöne Bestätigung fürs Team und Ansporn weiterhin Vollgas zu geben, um sich zu verbessern.“

    Auch zwei Gäste des Ball des Sports hatten Grund zum Jubeln: Sie gewannen bei der traditionellen Mitternachtstombola eine Bundesliga-Aktie der DHfK-Handballer inklusive zwei Karten für das Pokalspiel gegen die Füchse Berlin.

    Rest-Tickets für Pokalkracher gehen Montag in den Verkauf

    Für alle Handballfans gibt es ab morgen nochmal Gelegenheit, Tickets für den Pokalkracher zu erwerben: Am Montag, 02.02., um 10 Uhr gehen die Restkontingente für das Viertelfinale am 04.03. gegen den Titelverteidiger Füchse Berlin in den Verkauf. Es handelt sich dabei um die Rückläufer aus den Reservierungen für die Dauerkarteninhaber.

    Erhältlich sind die Tickets im Vorverkauf an der Ticketkasse der ARENA Leipzig (Öffnungszeiten Mo-Fr 10-19 Uhr; Sa 10-16 Uhr), online unter www.scdhfk-handball.de/tickets sowie bundesweit an allen CTS Eventim VVK-Stellen.

    Wichtige Hinweise: Der Verkauf von Tickets über die Geschäftsstelle des SC DHfK Handball ist nicht möglich. Alle bei den Bundesligaspielen des SC DHfK Leipzig gültigen Sonderticket-Aktionen, zum Beispiel Sachsenticket und REWE-Ticket, sind zum Pokalspiel nicht gültig!

    Anzeige
    Werbung

    Mehr zum Thema

    Mehr
      Anzeige
      Werbung

      Topthemen

      - Werbung -

      Aktuell auf LZ

      Anzeige
      Anzeige
      Anzeige