23.2 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Leipzig bestreitet am Donnerstag das erste Testspiel

Anzeige
Werbung

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Werbung

    Zehn Tage Wintervorbereitung stecken den Handballern des SC DHfK Leipzig inzwischen in den Knochen. Es wird also Zeit, die erarbeiteten Trainingsschwerpunkte auch auf die Platte zu bringen. Am Donnerstag ist es soweit und das Team von Cheftrainer André Haber bestreitet das erste Vorbereitungsspiel im neuen Jahr.

    Um 17 Uhr empfangen die Grün-Weißen im Sachsenduell den Zweitligisten EHV Aue. Die Partie in der kleinen Arena findet zwar unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt, doch die Handballfans können das Spiel dennoch live verfolgen. Der SC DHfK überträgt die Begegnung auf seiner Facebookseite per Livestream.

    Ursprünglich sollte dieses erste Testspiel im Rahmen eines Trainingslagers stattfinden, doch aufgrund des Pandemiegeschehens wurde der Vorbereitungsplan nochmal angepasst.

    „Wir haben uns aufgrund der gesamtgesellschaftlichen Lage dazu entschieden, in der Wintervorbereitung auf eine Reise in ein Trainingslager zu verzichten. Wir haben hier in Leipzig alles, um uns perfekt vorzubereiten, die notwenigen Gerätschaften und Trainingsmaterialien und eine tolle Trainingshalle, wo wir auch drei Testspiele bestreiten werden“, so Coach André Haber.

    Neben den drei Vorbereitungsspielen in Leipzig (21.+29.1. gegen EHV Aue und 31.1. gegen HC Elbflorenz Dresden) nimmt der SC DHfK Handball außerdem am Sonntag (24.1.) am Internationalen Handballturnier um den PEUGEOT-CUP in Dessau teil.

    „Pharaonengeflüster“ geht in die nächste Runde – Alle fünf WM-Teilnehmer des SC DHfK Leipzig stehen in der Hauptrunde der Weltmeisterschaft

    Das virtuelle Public Viewing des SC DHfK Handball geht in die nächste Runde. Geschäftsführer Karsten Günther und Sportkoordinator Philipp Müller begrüßen aus dem Studio in der DHfK-Geschäftsstelle auch bei den drei Hauptrundenspielen der deutschen Nationalmannschaft wieder alle Handballfans zum „Pharaonengeflüster“.

    Während den Liveübertragungen, die am Donnerstag, Samstag und kommenden Montag jeweils um 20:15 Uhr beginnen, werden nicht nur verschiedene Profi-Handballer aus Leipzig dazugeschaltet, sondern sogar direkt aus Ägypten. Denn alle fünf WM-Teilnehmer des SC DHfK Leipzig (Maciej Gebala/Polen, Marko Mamic/Kroatien, Alen Milosevic/Schweiz, Kristian Saeveras/Norwegen und Philipp Weber/Deutschland) haben sich mit ihren Ländern für die Hauptrunde der Weltmeisterschaft qualifiziert und können über ihre WM-Erlebnisse berichten.

    Die Fans können aktiv an der kurzweiligen und witzigen Talkrunde teilnehmen und sich über Microsoft Teams direkt in die Gesprächsrunde einwählen. Beim Pharaonengeflüster müssen die Zuschauer nicht auf Livebilder von den öffentlich-rechtlichen Fernsehsendern ARD und ZDF verzichten, die Sendung versteht sich vielmehr als „Second Screen Format“, welches zusätzlich auf dem Smartphone oder PC verfolgt werden kann. Zudem streamt der SC DHfK die Liveshow auf seinen Social-Media-Kanälen.

    Der Handballfahrplan für den morgigen Donnerstag hat es somit in sich: 17 Uhr Testspiel gegen Aue live auf Facebook und anschließend ab 20:15Uhr virtuelles Public Viewing! Alle Infos zum Pharaonengeflüster: https://www.scdhfk-handball.de/wm/

    Anzeige
    Werbung

    Mehr zum Thema

    Mehr
      Anzeige
      Werbung

      Topthemen

      - Werbung -

      Aktuell auf LZ

      Anzeige
      Anzeige
      Anzeige