6.1 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Allianz Deutschland und SC DHfK verlängern ihre Partnerschaft

Mehr zum Thema

Mehr

    Die Allianz Deutschland setzt inmitten der Corona-Pandemie ein großes Ausrufezeichen für den Handballstandort Leipzig. Der Trikotsponsor der Leipziger Bundesligamannschaft setzt sein umfangreiches Engagement für die Jugend fort und intensiviert erneut seine Nachwuchsförderung.

    Egal ob „echte“ Schulbesuche oder digitale Unterrichtsstunden – die Nachwuchsangebote der Allianz Handball Schule sind immer sehr begehrt. Deshalb sollen Schulen, die sich besonders für den Sport engagieren und regelmäßig an den Aktionen der Allianz Handball Schule teilnehmen, künftig den Status als DHfK-Partnerschule erlangen können.

    Alle Partnerschulen profitieren darüber hinaus auch vom großen Partner-Netzwerk des SC DHfK Handball. Zudem fördert die Allianz ab sofort „BalLEos Welt“, um Sport und Bewegung mit Hilfe des DHfK-Maskottchens bereits in den Kindertagesstätten stärker zu verankern.

    „Wir sind langjähriger und stolzer Partner des Vereins und es ist uns wichtig, auch in diesen schwierigen Zeiten an der Seite des SC DHfK Leipzig zu stehen. Vor allem das Projekt „SC DHfK und Allianz machen Schule“ liegt uns sehr am Herzen. Ziel ist es, in der Zukunft noch mehr Kinder für den Sport zu begeistern“, sagt Illona Forster (Sportmarketing Allianz Deutschland AG).

    „Ich freue mich sehr, dass die Allianz mit dem Bekenntnis zu unserer Partnerschaft nicht nur unserem Verein den Rücken stärkt, sondern weiterhin große Verantwortung übernimmt für den Sport in der ganzen Region. Es macht uns sehr stolz, gemeinsam mit der Allianz den Handballsport bereits an der Basis zu fördern, nämlich in den Grundschulen und ab sofort auch in Kitas,“ so Karsten Günther (Geschäftsführer SC DHfK Handball).

    Die Allianz Handball Schule

    Schon seit 2016 unterstützt die Allianz den SC DHfK Handball als Trikotsponsor und zuverlässiger Versicherer des gesamten Clubs. Die intensive Partnerschaft zeichnete sich jedoch in den vergangenen fünf Jahren insbesondere durch das umfangreiche Nachwuchsengagement aus. Auch in den kommenden Jahren wollen die Allianz und der SC DHfK daher weiter ihre Kräfte bündeln, um Kinder und Jugendliche für Sport und Bewegung zu begeistern.

    So bleibt die Allianz Namensgeber der Allianz Handball Schule und fördert weiterhin nachhaltig sämtliche Angebote des SC DHfK im Altersbereich von 6 bis 10 Jahren. Die gemeinsame Schulaktion „SC DHfK und Allianz machen Schule“ wird auch in Zukunft im Zentrum der erfolgreichen Kooperation stehen. In den Grundschulen der Region kamen seit dem Jahr 2016 bereits knapp 15.000 Kinder in den Genuss einer Sportstunde mit den DHfK-Handballern.

    Des Weiteren werden die gemeinsam entwickelten Tools wie das Allianz Handballcamp, die Allianz Lehrerfortbildung und die Allianz Grundschulliga wieder an den Start gehen, sobald dies das Pandemiegeschehen zulässt. Gleiches gilt für die Allianz Einlaufkinder, die ihren Vorbildern hoffentlich spätestens zur kommenden Saison wieder ganz nah sein dürfen.

    Aber auch in Zeiten des Lockdowns waren beide Partner sehr kreativ: Um Schulen und Lehrer in der schwierigen Situation zu unterstützen und auch die Eltern während des Homeschoolings zu entlasten, bietet die Allianz Handball Schule seit Ende Januar digitale Unterrichtsstunden an, bei denen sich die Bundesligaspieler des SC DHfK Leipzig via Videochat als Lehrer zur Verfügung stellen.

    „Das ist auch für uns etwas ganz Neues, da wir den Schülerinnen und Schülern nicht nur Sportübungen zeigen und ihre Fragen beantworten, sondern uns auch im Unterrichten ganz anderer Fächer versuchen. Da ist schon manchmal etwas mehr Vorbereitungszeit nötig, aber es macht großen Spaß, auf diesem Weg endlich wieder mit den Kids interagieren zu können“, sagt SC DHfK Rechtsaußen Lucas Krzikalla und Markenbotschafter der Allianz Handball Schule.

    Körperkulturfunk – Der neue SC DHfK Handballpodcast ist online

    Endlich haben auch die Handballer des SC DHfK Leipzig ihren eigenen Podcast! Im „Körperkulturfunk“ unterhalten sich die Moderatoren Flo, Peter und Benni abwechselnd mit spannenden Gästen aus der Leipziger Handballfamilie. In dem Podcast sollen Spieler, Freunde und Sponsoren des SC DHfK Handball zu Wort kommen. Es geht um interessante Themen rund um den Handball und darüber hinaus. Der Körperkulturfunk soll vor allem tiefe Einblicke in das Leben der Grün-Weißen geben.

    Bei der Namensgebung für den neuen Podcast wurden die Fans mit eingebunden. Aus den über 50 Namensvorschlägen auf den Social-Media-Kanälen des Vereins wurde schließlich der Titel „Körperkulturfunk“ ausgewählt, in Anlehnung an den seit 1954 bestehenden Vereinsnamen Sportclub Deutsche Hochschule für Körperkultur.

    Am heutigen Donnerstag ging die erste Episode online. Zu Gast in Folge 1 ist Sportkoordinator Philipp Müller, der Mann für alle Fälle bei den körperkulturellen Handballern. Im Podcast berichtet er unter anderem von den vielfältigen Tätigkeiten nach dem Ende seiner aktiven Karriere. Ständig die Augen und Ohren nach neuen Spielern offenzuhalten, gehört ohnehin zu seinem Alltag. Zu diesem gehören nun auch Fahrten organisieren, Unterkünfte besorgen, Probleme regeln oder als Hygienebeauftragter, Gesicht für Imagekampagnen und Trommler zu fungieren.

    Philipp Müller hat in dieser Saison so ziemlich jede Aufgabe übernommen und kann zahlreiche spannende Geschichten erzählen. Ganz nebenbei stand er über weite Strecken der Saison auch noch als „Aushilfsprofi“ in der Trainingshalle. Außerdem spricht der 36-Jährige über private Erfahrungen und lässt uns einen Philipp Müller hören, den man so vielleicht noch nicht kennt. Natürlich in gewohnter „Mülli-Manier“.

    Körperkulturfunk Episode 1: Mülli der Alleskönner

    ➔ auf Spotify: https://spoti.fi/3bzqVO8

    ➔ außerdem ist der Podcast zu hören auf YouTube und demnächst auch auf Apple Podcast und Google Podcast

    Topthemen

    - Werbung -

    Aktuell auf LZ