7.8 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Torhütertalent Christian Ole Simonsen ab sofort auch für Zweitligist Bayer Dormagen spielberechtigt

Mehr zum Thema

Mehr

    Das nächste Talent des SC DHfK Handball darf Zweitligaluft schnuppern! Ab sofort ist Christian Ole Simonsen auch für den Handball-Zweitligisten TSV Bayer Dormagen spielberechtigt. Dormagen hat mit der Verpflichtung auf die Verletzung von Torwart Martin Juzbasic reagiert.

    Der 20-jährige Simonsen hatte bereits in der vergangenen Woche einen Vertrag beim TSV bis 2023 unterschrieben, der ab der kommenden Saison gilt. Nach der am Freitag im Spiel gegen Eisenach erlittenen Fingerverletzung von Juzbasic nahm Dormagen erneut Kontakt mit den Verantwortlichen des SC DHfK Leipzig auf. Dort ist Simonsen dritter Bundesliga-Torwart und kam vornehmlich im Leipziger U23-Team in der aktuell pausierenden 3. Liga zum Einsatz.

    Beide Klubs verständigten sich nun auf ein sofortiges Zweifachspielrecht für den 2,03 Meter langen Schlussmann beim TSV. So kann Christian Ole Simonsen bereits am Dienstag mit den Wieseln wieder nach Leipzig fahren, wo der TSV vor dem Mittwoch-Gastspiel in Dresden einen Halt einlegt. Als Backup könnte er bis zum Ende der Spielzeit noch für Leipzig zum Einsatz kommen. Zudem besitzt der SC DHfK in der Saison 2021/22 das Zweifachspielrecht für Simonsen.

    „Es ist für Christian eine sehr gute Chance, Spielpraxis und Erfahrung in der 2. Bundesliga zu sammeln und sich in Dormagen weiterzuentwickeln. Durch das Doppelspielrecht wird Christian in dieser Saison auch bei unserer U23 jederzeit wieder eingreifen können, sollte die 3. Liga fortgesetzt werden. Und auch in der kommenden Saison wird Christian weiterhin Backup-Torhüter unserer Bundesligamannschaft bleiben. Ich denke, da haben wir für alle Beteiligten eine sehr gute Lösung mit Bayer Dormagen gefunden“, sagt DHfK-Torwarttrainer Milos Putera.

    Simonsen hat gerade sein Abitur gemacht und plant neben dem Handball die Aufnahme eines Studiums. Geboren wurde er in Achim (bei Bremen), wuchs aber in Greifswald auf. Beim HC Vorpommern-Greifswald begann 2011 auch seine sportliche Laufbahn – nicht zuletzt motiviert durch seinen Handball begeisterten Vater. 2017 wechselte Simonsen nach Leipzig und feierte gegen Göppingen seine Bundesliga-Premiere.

    „Wir danken dem SC DHfK Leipzig für die spontane Bereitschaft, Christian bereits jetzt die Möglichkeit zu geben, beim TSV Bayer Spielpraxis zu sammeln“, so Dormagens Geschäftsführer Björn Barthel.

    Topthemen

    - Werbung -

    Aktuell auf LZ