7.8 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Vorbericht HC Leipzig vs. VfL Waiblingen

Mehr zum Thema

Mehr

    Der HC Leipzig empfängt die „Tigers“ des VfL Waiblingen zum ersten Heimspiel der Rückrunde in der Saison 2020/21. Dabei hat sich das Team von Cheftrainer Fabian Kunze vorgenommen, wieder „zurück in die Spur zu finden“ und eine mögliche Serie zu starten.

    Nach den 3 aufeinanderfolgenden Auswärtsniederlagen gab es in den vergangenen Tagen und Wochen einigen Redebedarf. Eine abschließende Teambuilding – Maßnahme soll von Freitag auf Samstag folgen, wo man sich gemeinsam noch einmal zurückziehen will, um gemeinsam Kraft für die neuen Aufgaben zu tanken.

    Im Übrigen Fabian Kunze:

    Mit dem 21 zu 27 Auswärtssieg am 12.09.2021 erzielte unser junger Chefcoach seinen ersten Erfolg in der 2. Handballbundesliga!!! Dementsprechend wertvoll und ebenso motiviert werden auch die Trainer an der Seitenlinie agieren, um diesen Erfolg auch in der Rückrunde zu wiederholen.

    Fabian Kunze meint dazu: „Unsere Aufgabe ist es jetzt, an die guten Leistungen aus der Hinserie heranzukommen und wir müssen uns steigern!! Wenn wir uns steigern, dann wollen wir, wenn möglich auch eine neue Siegesserie starten. Dabei geht es gegen Waiblingen um eine Mannschaft, welche unter ihren Erwartungen in die Saison mit 2:6 Punkten gestartet war. Im Laufe der Hinrunde hatten sich die „Tigers“ jedoch gesteigert und stehen auf einem soliden 10 Platz in der 2. Handballbundesliga.

    Seitens des HCL sollten die Fehlerquellen „vorn“ wieder minimiert werden und „hinten“ sollte wieder stabiler gestanden werden!!“ so unser Chefcoach. Weiter meint Kunze, „soll wieder auf die HCL – Art gespielt werden, was einen schnellen Handball aus einer stabilen Deckung bedeutet. Seitens der Gäste hebt Kunze weiterhin hervor, dass die Nummer 10 der Gäste, Sinah Hagen eine Spielerin ist, auf welche sich die Messestädterinnen einzustellen haben“.

    Der HC Leipzig ist ansonsten froh, dass man wieder fast aus dem Vollen schöpfen kann.

    Es ist also angerichtet für den kommenden Sonntag!!!

    Wer unseren Verein wieder unterstützen möchte, kann dies mit dem Kauf eines Stream-Tickets tun. Weiterhin steht auch dieses Mal wieder ein Spielball mit den Unterschriften der gesamten Mannschaft zur Versteigerung bereit.

    Schaut hierzu einfach auf unsere social Media Kanälen vorbei!!!

    Topthemen

    - Werbung -

    Aktuell auf LZ