26.1 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Endlich wieder Wettkämpfe für die A- und B-Jugend des SC DHfK Leipzig

Anzeige
Werbung

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Werbung

    Das schier endlose Warten hat ein Ende! Nach fast einem halben Jahr ohne Handballspiele gegen andere Mannschaften dürfen die Nachwuchsteams der A- und B-Jugend des SC DHfK Handball endlich wieder Wettkämpfe bestreiten. Dabei wird es ohne großes Vorgeplänkel direkt ans Eingemachte gehen.

    Am kommenden Samstag (24. April) startet die A-Jugend in die Qualifikation zur Endrunde um die Deutsche Meisterschaft und trifft um 16:30 Uhr in der Sportoberschule Leipzig auf den 1. VfL Potsdam. Als weitere Partie in der Dreiergruppe wird es am 08./09. Mai auswärts zum Sachsenduell mit der U19 des EHV Aue kommen. Der Gruppensieger qualifiziert sich für das Viertelfinale der Deutschen Meisterschaft der Jugendbundesliga.

    Und auch die B-Jugend des SC DHfK Leipzig bekommt es gleich mal mit einem dicken Fisch zu tun. Ebenfalls am Samstag (11 Uhr/Sportoberschule) treffen die Leipziger U17-Handballer in der Vorrunde der Bestenermittlung des Mitteldeutschen Handball-Verbandes (MHV) auf den SC Magdeburg. Anschließend geht es am 1. Mai weiter mit dem Final Four der MHV-Bestenermittlung.

    Der SC DHfK Handball ist Ausrichter des Turniers. Im den Halbfinalspielen treffen jeweils die Sieger ihrer Vorrundenpartie auf den Verlierer des anderen Vorrundenspiels. Neben dem SC DHfK nehmen NSG EHV/NH Aue, der SV Wacker 09 Westeregeln sowie der SC Magdeburg am Final Four teil. Die beiden Finalisten qualifizieren sich schließlich für die Endrunde um die Deutsche U17-Meisterschaft.

    Leipziger Handball-Akademie erhält Unterstützung vom DHL Drehkreuz Leipzig

    Seit dem 18. Januar, als in Sachsen die Kadersportler an Nachwuchsleistungszentren wieder mit dem Training beginnen durften, bereiten sich die A- und B-Jugend des SC DHfK Leipzig nunmehr auf den bevorstehenden Kampf um die Deutsche Meisterschaft vor. Harte Wochen und Monate mit vielen Trainingseinschränkungen, Rückschlägen und Unwägbarkeiten liegen hinter den Handballtalenten, die trotz der langen Wettkampfpause voll fokussiert in den Saisonhöhepunkt starten.

    Dabei erhielten die Nachwuchshandballer bei allen logistischen Herausforderungen stets große Unterstützung von ihrem Logistikpartner DHL Drehkreuz Leipzig. Auch bei der Organisation des bevorstehenden Final Four Turniers greift das DHL Drehkreuz Leipzig den DHfK-Talenten unter die Arme.

    „Die Ausrichtung eines solchen Final Four Turniers mit vier Mannschaften in zwei verschiedenen Sporthallen mit all unseren strengen Hygienemaßnahmen stellt uns vor große logistische Herausforderungen. Wir sind sehr froh und dankbar über die Hilfe des DHL Drehkreuz Leipzig und können dieses Turnier dadurch mit einem sehr sicheren Hygienekonzept angehen.

    Auch bei den inzwischen beinahe täglichen Corona-Testungen unserer Nachwuchssportler hat uns unser Logistikpartner in den zurückliegenden Monaten extrem unterstützt. Das zeigt einmal mehr, wie sehr sich DHL für den Sport hier in der Region engagiert und welche Synergieeffekte unsere Partnerschaft mit sich bringt“, freut sich Nachwuchskoordinator Matthias Albrecht.

    Nachwuchsspiele werden per Livestream übertragen

    Obwohl für die anstehenden Nachwuchsspiele keine Zuschauer zugelassen sind, können Handballinteressierte dennoch live mitfiebern. Der SC DHfK Leipzig überträgt die beiden Partien am Samstag um 11 Uhr (B-Jugend) und um 16:30 Uhr (A-Jugend) im Livestream.

    Weitere aktuelle News zum Handball-Nachwuchs

    Niclas Heitkamp, Jacob Leun und Finn Leun gehören zum Kader der neuen U19-Nationalmannschaft

    Vom 12. bis 22. August wird in Kroatien die U18 Europameisterschaft 2020 nachgeholt. Das Trainerteam um Martin Heuberger und Klaus Dieter Petersen hat in der vergangenen Woche bei einem ersten Online-Termin das EM-Vorbereitungsprogramm vorgestellt. Die drei Leipziger Talente Niclas Heitkamp, Jacob Leun und Finn Leun hatten für diesen Online-Lehrgang eine Einladung erhalten und können sich somit berechtigte Hoffnungen auf einen EM-Teilnahme im Sommer machen.

    Drei Handballer in JUNIORTEAM 2021 des SC DHfK Leipzig e.V. berufen

    Der Gesamtverein SC DHfK Leipzig e.V. hat 20 junge, erfolgreiche und engagierte SportlerInnen aufgrund ihrer Leistungen gewürdigt. Als Anerkennung und Wertschätzung wurden die 20 Nachwuchssportlerinnen und -sportler ins JUNIORTEAM 2021 des Vereins berufen.
    Sie haben trotz des schwierigen Sportjahres 2020 durch besondere Leistungen – ob im Training oder im Wettkampf – auf sich aufmerksam gemacht. Mit Niclas Heitkamp, Nils Greilich und Matteo Menges gehören auch drei Handball-Talente zum JUNIORTEAM 2021 des SC DHfK Leipzig e.V.

    Alle Förderer der Leipziger Handball-Akademie im Überblick

    Leipziger Gruppe, DHL Drehkreuz Leipzig, Sparkasse Leipzig, AOK PLUS, B.A.S. Verkehrstechnik AG, Mau Autovermietung, Reha-Zentrum REINKER, Westsächsische Entsorgungs- und Verwertungsgesellschaft, IFTEC Leipzig, ARLT Bauunternehmen, Universitätsklinikum Leipzig, ZBP Zimmermann und Becker, Wohnungsbau-Genossenschaft Kontakt eG, Klima-Bau Volk, Lenz & Mundt Betonsanierung, ENGIE Deutschland, Gegenbauer, Audi Zentrum Leipzig, Volkswagen Automobile Leipzig.

    Topthemen

    - Werbung -

    Aktuell auf LZ

    Anzeige
    Anzeige