11.3 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

HC Leipzig e.V.: Deutlicher Auftaktsieg gegen Mainz

Anzeige

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Anzeige

    Am heutigen Sonntagnachmittag empfing unser HCL die Absteiger aus Mainz zur gewohnten 16 Uhr Zeit. Nach den Ausfällen von Nina Reißberg und Julia Weise, sowie den durchwachsenen Leistungen in den letzten Wochen, war keine wirkliche Diagnose über das Ergebnis möglich. Die Favoritenrolle sollte beim FSV Mainz liegen, doch wie man unser Team kennt, ist alles möglich! Und genau das zeigte das Team auch von Anfang an!

    Durch eine sehr starke Deckung, eine fabelhaft aufgelegte Annabell im Tor und daraus resultierende einfache Tempotore konnte man sich bis zum 11:3 in der 15. Minute absetzen. Mainz konnte nun besser ins Spiel finden und unser HCL machte durch das hohe Spieltempo zu viele einfache Fehler, weshalb die zweite Viertelstunde den Mainzerinnen gehörte, die bis zum 14:9 zum Halbzeittee verkürzen konnten.

    In der Halbzeitpause nutzte der Verein die Gelegenheit um sich auch offiziell vom ehemaligen Co- Trainer Steffen Obst zu verabschieden. Sein neues Team, der Frankfurter HC, gewann gestern in der 3. Liga.

    Zur zweiten Halbzeit erwischte unser Team erneut einen super Start und erhöhte bis zum 23:12 in Minute 48. im Anschluss wurden die Chancen zum Teil verspielt und Mainz betrieb bis zum 27:19 Endstand Ergebniskosmetik.

    „Was unsere Mannschaft heute geleistet hat war vor allem in der Abwehr bärenstark. Wir haben Mainz über 60 Minuten dominiert und zurecht gewonnen. Vielen Dank an unsere tollen Fans und an mein Team!“ resümiert Fabian Kunze.

    Nächste Woche geht es zum Auswärtsspiel nach Ketsch, die, ebenfalls als Absteiger, gestern deutlich gegen die Topmannschaft aus Herrenberg gewinnen konnten.

    Kröber, Krüger- Uhlmann (1), Seidel (8/3), Illge, Theilig (3), Ferber-Rahnhöfer, Greschner, Glimm (4), Röpcke Lo,. Conrad (2), Hummel J.(2/1), Hummel S. (5), Meyer (2)

    Anzeige
    Werbung

    Mehr zum Thema

    Mehr
      Anzeige
      Werbung

      Topthemen

      - Werbung -

      Aktuell auf LZ

      Anzeige
      Anzeige
      Anzeige