20.4 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Straßenbahn von SC DHfK Handball & Lukas Bäcker eingeweiht

Anzeige

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Anzeige

    Auf einem frisch folierten Exemplar der Leipziger Straßenbahnflotte heißt es ab dieser Woche wahlweise „Angreifen!“ oder „Auszeit“. Mit diesen sportlich und zugleich auch genussförderlich gemeinten Handlungsempfehlungen geht die Partnerschaft von LUKAS Bäcker Leipzig und dem SC DHfK Handball in eine neue Runde. Erstmalig schafft es eine Gemeinschaftskampagne von LUKAS und SC DHfK Handball damit auf eine Straßenbahn der Leipziger Verkehrsbetriebe – auch dank der tatkräftigen Unterstützung der Leipziger Gruppe.

    Vor ihrer ersten offiziellen Fahrt wurde die Straßenbahn am Mittwoch zusammen mit allen beteiligten Akteuren offiziell vorgestellt. Bei der „Taufe“ waren neben zahlreichen Fans und Medienvertretern auch die Handballprofis Joel Birlehm, Luca Witzke, Marc Esche und Lukas Binder sowie Sportkoordinator Philipp Müller & Geschäftsführer Karsten Günther anwesend und signierten die Bahn vor ihrer Jungfernfahrt.

    Für die Gestaltung der Straßenbahnsegmente standen zwei völlig entgegengesetzte Themen im Mittelpunkt, die in ihrer Doppeldeutigkeit zum Backhandwerk und zum Handball gleichermaßen passen. Die Handball-„Auszeit“ sowie das diesjährige Motto der Handballer „Angreifen, Krallen zeigen“ erwiesen sich dafür gewissermaßen als Steilvorlagen. Für die Umsetzung dieser Idee ließen sich die DHfK-Profis in einem Fotoshooting in der ARENA mit typischen LUKAS Produkten in Szene setzen.

    Seit der Saison 2018/2019 wird die „Auszeit“ bei allen DHfK-Heimspielen von LUKAS als Sponsor präsentiert. Auszeiten braucht es nicht nur im Sport, sondern auch für die kleinen kulinarischen Genussmomente im Alltag. In der gemeinsamen Kampagne gönnen sich darum Spitzensportler wie Luca Witzke oder Marc Esche schonmal ein Stück Eierschecke in der Umkleide oder ein Eis nach dem Training und auch Geschäftsführer Karsten Günther schiebt den Papierkram für einen guten Kaffee mal beiseite. Vier dieser Situationen wurden unter dem Titel „Auszeit mit LUKAS“ auf einer Seite der Straßenbahn als Collage zusammengebracht.

    Wenn Sportkoordinator Philipp Müller zum Anfeuern statt der obligatorischen Klatschpappen zu Baguettes greift und Torhüter Joel Birlehm den Ball gegen ein Bauernbrot tauscht, dann wird das Saisonmotto „Angreifen“ im besten sportlichen Sinn aufgenommen und in Szene gesetzt. Denn sowohl der Handball als auch das Backhandwerk lebt von den Menschen, die etwas wahrhaftig in die Hände nehmen und sich mit Hingabe ihrer handwerklichen Profession widmen.

    Das verbindende Credo der Partnerschaft von LUKAS und SC DHfK Handball als originäre Leipziger Akteure darf in diesem Sinn einmal mehr lauten: „Echtes Handwerk in Leipzig, mit Leipzig, für Leipzig.“

    Matteo Menges und Vinzent Bertl sind zum DHB-Lehrgang eingeladen

    Pünktlich zur Vorstellung der neu gestalteten Straßenbahn von LUKAS Bäcker Leipzig und dem SC DHfK Handball kehrten die beiden Handballprofis Joel Birlehm und Luca Witzke vom DHB-Lehrgang von Bundestrainer Alfred Gislason aus Hennef zurück.

    Aber nicht nur bei der A-Nationalmannschaft durften zwei Spieler des SC DHfK den Handballstandort Leipzig vertreten. Mit Matteo Menges und Vinzent Bertl wurden auch zwei Nachwuchsspieler des SC DHfK zu einem DHB-Nachwuchs-Lehrgang vom 18.-21.10.2021 in Naumburg eingeladen. Im Anschluss an die Trainingstage wird das Team von Jugend-Bundestrainer Erik Wudtke nach Potsdam reisen, um am 24.10.2021 ein internationales Turnier gegen Israel, Polen und Portugal auszuspielen.

    Mit Nils Greilich hält sich zudem als Reserve ein drittes Leipziger Nachwuchstalent bereit. Der Lehrgang findet in Vorbereitung auf die U18-Europameisterschaft im Sommer 2022 statt.

    Eignungsüberprüfung für Leipziger Eliteschulen des Sports

    Sichtungen am 12.11 und 26.11.2021

    Am 12.11.2021 von 15.00 bis 19.00 Uhr (m) und am 26.11.2021 von 15.00 bis 19.00 Uhr (w) führt der Handball-Verband Sachsen gemeinsam mit den DHB-Bundesstützpunkten männlich und weiblich in der Sporthalle des Sportgymnasiums Leipzig (Marschnerstraße 30 in 04109 Leipzig) die Eignungsprüfungen zur Aufnahme an das Sportgymnasium und die Sportoberschule Leipzig für das Schuljahr 2022/2023 (5. bis 10. Klasse) durch.

    Bei der Eignungsprüfung werden konditionelle und handballspezifische Tests durchgeführt und die Spielfähigkeit überprüft. Den Schwerpunkt bildet die Aufnahme von Talenten für die Klasse 7 des kommenden Schuljahres. Vertreter des Handball-Verbands Sachsen, der Schulen, des Landessportbunds Sachsen und des Internats, sowie der beiden DHB-Bundesstützpunkte stehen den Eltern vor Ort für Anfragen zur Verfügung.

    Um vorherige Anmeldung (unter Angabe von Namen, Vornamen, Geb.-Datum, Einschulung in welche Klasse und welche Schulform, Verein des Bewerbers, Kontaktdaten der Eltern) wird gebeten. Zur Eignungsprüfung ist weiterhin eine Kopie des letzten Zeugnisses mitzubringen.
    Die Anmeldung erfolgt über die Geschäftsstelle des HVS, Am Sportforum 3, 04105 Leipzig. Tel.: 0341 – 9 83 20 70, Fax: 0341 – 9 83 20 18, E-Mail: landestrainer@hvs-handball.de
    Ansprechpartner bei Fragen ist Landestrainer Jacob Dietrich.

    Anzeige
    Werbung

    Mehr zum Thema

    Mehr
      Anzeige
      Werbung

      Topthemen

      - Werbung -

      Aktuell auf LZ

      Anzeige
      Anzeige
      Anzeige