28.1 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Halbzeit im Bauvorhaben Könneritzstraße

Anzeige
Werbung

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Werbung

    Ab dem morgigen Freitag, dem 11. Dezember 2015, ist die Könneritzstraße vorläufig wieder für den Verkehr freigegeben. Umleitungen für den Durchgangsverkehr in der Könneritzstraße sind erst wieder ab dem 13. Juni 2016 geplant. Von Juni bis November 2016 werden auf der "KÖ" erneut die Bagger rollen, dann im mittleren Teil von Alfred-Frank-Straße bis Stieglitzstraße.

    Mit der sechsmonatigen Baupause folgen die Bauherren – Stadt Leipzig, Leipziger Verkehrsbetriebe GmbH (LVB) und KWL – Kommunale Wasserwerke Leipzig GmbH – Vorschlägen von Anwohnern und Händlern zum Ablauf des insgesamt zwei Jahre dauernden Umbaus. Die Abschnitte im Norden und Süden der Könneritzstraße wurden in diesem Jahr kompakt gebaut und sind bis auf die Baumpflanzungen bereits fertig gestellt. An der Haltestelle Holbeinstraße und an der Schnorrstraße sorgen neue Fußgänger-Ampeln für mehr Sicherheit. Gleiches gilt für die neu angelegten Schutzstreifen für Radfahrer sowie vorgezogene Seitenräume – sogenannte Gehwegnasen – die an den Einmündungen der Seitenstraßen künftig das Überqueren der Straße erleichtern. Die Tram-Linie 2 fährt bereits seit Ende November wieder im 10-Minuten-Takt.

    2016 werden sich die Arbeiten auf den mittleren Abschnitt der Straße rund um die Kreuzung Könneritzstraße/Industriestraße konzentrieren. Dazu gehört auch der behindertengerechte Ausbau der Haltestelle Stieglitzstraße. Die notwendige Vollsperrung für die Tram wird sich 2016 auf die Sommerferien beschränken. Zusätzlich sieht der Bauablauf vor, die Einmündungsbereiche der Holbein- und Brockhausstraße fertig zu stellen. Die Gesamtfertigstellung und Verkehrsfreigabe ist für Ende November vorgesehen. Dann sollen auch die 95 neuen Bäume in der Erde sein, die zwischen 14. Oktober und

    30. November 2016 gepflanzt werden und die vorhandenen Bäume wieder zu einer Allee ergänzen.

    Um den Verlauf der Gesamtmaßnahme zeitlich zu entzerren, werden die KWL bereits im 1. Quartal 2016 weitere Kanalarbeiten realisieren. Im Januar und Februar 2016 wird auf der Könneritzstraße zwischen Stieglitzstraße und Industriestraße auf 140 Metern sowie im Februar und März 2016 auf der Industriestraße zwischen Könneritzstraße und Park auf 90 Metern der Mischwasser-Großkanal saniert. Aufgrund der händischen Sanierung kommt es punktuell zu Parkeinschränkungen in diesem Bereich. Die Haltestelle Stieglitzstraße wird zeitweise verlegt.

    Anzeige
    Werbung

    Mehr zum Thema

    Mehr
      Anzeige
      Werbung

      Topthemen

      - Werbung -

      Aktuell auf LZ

      Anzeige
      Anzeige
      Anzeige