Artikel vom Donnerstag, 10. Dezember 2015

Mitteldeutsche Flughafen AG: Fortführung der Neustrukturierung der Führungsebene

Gemäß den Beschlüssen des Aufsichtsrats der Mitteldeutschen Flughafen AG und der Gesellschafterversammlungen der Tochtergesellschaften wird die Leitung der zur Unternehmensgruppe gehörenden Gesellschaften gebündelt und gestrafft. Bettina Ganghofer, seit dem 1. November 2013 als Geschäftsführerin des Flughafens Dresden tätig, wechselt ab Januar 2016 von der Flughafen Dresden GmbH zur Mitteldeutschen Flughafen AG. Hier übernimmt sie eine Leitungsfunktion als Vorstandsbeauftragte Luftfracht. Weiterlesen

Halbzeit im Bauvorhaben Könneritzstraße

Ab dem morgigen Freitag, dem 11. Dezember 2015, ist die Könneritzstraße vorläufig wieder für den Verkehr freigegeben. Umleitungen für den Durchgangsverkehr in der Könneritzstraße sind erst wieder ab dem 13. Juni 2016 geplant. Von Juni bis November 2016 werden auf der "KÖ" erneut die Bagger rollen, dann im mittleren Teil von Alfred-Frank-Straße bis Stieglitzstraße. Weiterlesen

Weil Leipzigs Rathaus keine Stratgie für Wagenplätze hat

Vertriebene Wagenleute von „Mora Riesa“ biwakieren aus Protest vorm Leipziger Rathaus

Foto: Ralf Julke

Nein, so richtig umgehen kann die Stadt Leipzig mit alternativen Wohnformen nicht. Ganze vier Tage konnten die Wagenleute des neuen Wagenplatz-Kollektivs "Mora Riesa" auf einer Brachfläche am Sportplatz des Sportverein Fortuna02 e.V. in Paunsdorf stehen bleiben. Dann griff das strenge deutsche Ordnungsprinzip. Am 9. Dezember holte die Polizei die Wagenleute aus den Betten. Nun stehen sie vorm Neuen Rathaus. Weiterlesen

Energiesparend Bauen: Fachmann berät kostenlos im UiZ

Wer energiesparend bauen möchte, kann sich am Dienstag, 15. Dezember, zwischen 17 und 18 Uhr im Umweltinformationszentrum (UiZ) kostenlos und persönlich zum Thema beraten lassen. Ein Fachmann vom Verein für ökologisches Bauen Leipzig e. V. steht zu Fragen rund um umweltgerechte Bau- und Dämmstoffe, regenerative Energien, Solaranlagen oder Energiesparkonzepte für Wohnraum zur Verfügung. Weiterlesen

Information zur Etablierung einer Gemeinschaftsunterkunft für Asylbewerber in Markranstädt

Aufgrund des ununterbrochen hohen Zustroms Asylsuchender nach Deutschland soll auch die Stadt Markranstädt in diesem Jahr 250 Menschen aufnehmen. Daher hat die Stadtverwaltung dem Landratsamt freistehende Wohnungen mitsamt der Kontaktdaten zu den Vermietern vorgeschlagen. Der Landkreis nimmt bis dato nur wenige dieser Angebote wahr. Vor allem die Mietpreisvorstellungen der privaten Vermieter, die über dem des "Hartz IV-Satzes" liegen sollen, seien hinderlich, so die Aussage der Mitarbeiter des Landratsamtes. Daher sind bisher weniger als 50 Personen dezentral in Wohnungen untergebracht. Weiterlesen

Leipziger Linke mobilisiert für Protestaktionen gegen Naziaufmärsche

Wir freuen uns über die vielfältigen Aktionen am 12. Dezember gegen die drei fremdenfeindlichen, rassistischen und rechtsextremistischen Aufmärsche in unserer Stadt. An diesen bunten und kreativen Protestaktivitäten wird sich die Leipziger Linke auf der Grundlage eines Beschlusses des Stadtvorstandes beteiligen und mit ihren Mitgliedern an verschiedenen Orten präsent sein. Weiterlesen

Wenn der Nahverkehr in Leipzig stagniert

Den Traum von 170 Millionen Fahrgästen können die LVB schon heute begraben

Foto: Ralf Julke

Wir haben ja an dieser Stelle schon mehrfach davon gesprochen, wie wichtig ein funktionierendes Mobilitätsnetz für eine "Metropol"-Stadt wie Leipzig ist. Und auch darüber, dass die maßgeblichen Politiker nicht wirklich das Thema Metropolstrukturen im Blick haben. Das betrifft auch den Nahverkehr in Leipzig. Anfang 2015 haben wir das ja am Aufhänger "Modal Split" durchdiskutiert. Vielleicht hätten wir einen Wecker als Bebilderung dazu setzen sollen. Weiterlesen

Katharina Schenk (Jusos): Winterabschiebestopp hätte Sachsen gut gestanden

"Überrascht waren wir natürlich nicht, zur Kenntnis zu nehmen, dass Innenminister Ulbig nichts für den Winterabschiebestopp übrig hat. Allerdings stellt die Begründung einen neuen Tiefpunkt dar. Wenn man so wie Sachsen konsequent keinen Winterabschiebestopp möglich macht, muss man jetzt nicht so tun, als ob die Anzahl der Geflüchteten, die aktuell zu uns kommen der Grund für die Entscheidung wäre. Das ist schlicht zynisch. Fakt ist doch: Sachsen profiliert sich lieber am Stammtisch, als mit Willkommenskultur. Weiterlesen

Weihnachtskabarett feiert am 14. Dezember Stadtteilpremiere im Stadtteilladen Leutzsch

„Leutzscher und Lindenauer Nichtmehr-junge“ nehmen Weihnachtstrubel aufs Korn

Foto: Seniorenkabarett "Leutzscher und Lindenauer Nichtmehr-junge"

Das Seniorenkabarett der "Leutzscher und Lindenauer Nichtmehr-jungen" präsentiert mit "Stille Nacht. Denkste!" ein brandneues Weihnachtsprogramm. Aufgeführt wird es am Montag, den 14. 12. 2015, im Stadtteilladen Leutzsch in der Georg-Schwarz-Straße 122. Die Kabarettgruppe, die aus dem Projekt "mitgestALTER" der Evangelischen Hochschule Dresden hervorgegangen ist, trifft sich immer noch regelmäßig jeden zweiten und vierten Montag im Monat um 15:00 Uhr zu den Proben im Stadtteilladen Leutzsch. Mittlerweile hat sie sich fest im Stadtteil etabliert und ist ein aktiver Teil des BürgerVerein Leutzsch e. V. geworden. Weiterlesen

Heinrich August Winkler erhält den Leipziger Buchpreis zur Europäischen Verständigung 2016

Der Leipziger Buchpreis zur Europäischen Verständigung 2016 wird dem deutschen Historiker Heinrich August Winkler für sein vierbändiges Opus magnum "Geschichte des Westens" verliehen, das 2015 mit dem Band "Die Zeit der Gegenwart" abgeschlossen wurde. Dem voraus gingen seit 2009 die Bände 1 bis 3 "Von den Anfängen in der Antike bis zum 20. Jahrhundert", "Die Zeit der Weltkriege.1914-1945" und "Vom Kalten Krieg zum Mauerfall", alle erschienen im Verlag C.H. Beck München. Aktuell liegt von H. A. Winkler auch ein Essay-Band unter dem Titel "Zerreißproben. Deutschland, Europa und der Westen" vor. Weiterlesen

Gläserner Staat oder gläserner Bürger?

Anke Domscheit-Berg spricht an der HTWK Leipzig über Transparenz und Demokratie im digitalen Zeitalter

Am 16. Dezember 2015 ist die Netzaktivistin und Publizistin Anke Domscheit-Berg im Rahmen der öffentlichen Studium-generale-Ringvorlesung zu Gast an der Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig (HTWK Leipzig). Um 17.15 Uhr spricht sie im Hörsaal G119 (Geutebrück-Bau, Karl-Liebknecht-Straße 132, 04277 Leipzig) über „Gläserner Staat oder gläserner Bürger – Wohin entwickelt sich die Demokratie?“ Weiterlesen

Neues aus dem Neuland

Zwei Drittel der Sachsen liest auch im Internet noch Zeitung

Foto: Ralf Julke

"Was machen die Sachsen im Internet?", fragten sich Sachsens Statistiker am Mittwoch, 9. Dezember. Das klang beinah so wie: Was machen die Sachsen eigentlich im Neuland? Dabei gehört das Internet mittlerweile zum Alltag auch der meisten Sachsen. 89 Prozent sind regelmäßig online. Das ist nicht wirklich ein schlechterer Wert als der für die Bundesrepublik von 91 Prozent. Weiterlesen

Ein Leipziger Kleinod entpuppt sich als etruskische Bronzekunst

Wie aus einem Kunstwerk des Bildermuseums ein neuer Star im Antikenmuseum der Uni Leipzig wurde

Foto: Swen Reichhold

Manchmal bringen Ausstellungen Dinge in Bewegung, mit denen die Planer gar nicht gerechnet haben. Die Wissenschaftler müssen wieder mal in die Archive, filzen die Bestände und kommen ins Stutzen. Zum Beispiel, wenn sie eine kleine alte Statue in die Hand nehmen. "Passt die vielleicht in unsere Bernini-Ausstellung?" - "Das ist doch kein Bernini!" - "Aber was ist es dann?" Weiterlesen

Schönes Ergebnis im Jubiläumsjahr

Leipziger Messegesellschaft erwartet 2015 einen 80-Millionen-Euro-Umsatz

Foto: Ralf Julke

Irgendwie ist für den einen oder anderen im Land das Jahr 2015 schon zu Ende. Am Mittwochabend, 9. Dezember, zog die Leipziger Messe schon einmal ein Fazit für das Jahr. Und es fiel im Grunde so aus wie auch schon in den Vorjahren: Man ist zwar noch kein Goldesel, der auch der Stadt und dem Land noch Gewinne erwirtschaftet - aber man hat wieder besser gewirtschaftet als geplant. Weiterlesen

Waffenbesitz in Sachsen

Wie steht es wirklich um Waffenbesitz und Waffenscheine im Freistaat?

Montage: L-IZ

Ein gewisses Echo erzeugte ja unser Artikel "LVZ schürt Empörung und AfD wird zum Sprachrohr der Waffenlobby" vom 8. Dezember, in dem wir auch noch einmal auf die diffusen Zahlen zum Waffenbesitz in Sachsen eingingen. Einige eifrige Sportschützen wollten uns ja gleich erklären, dass wir da völlig daneben lagen und Valentin Lippmann sein Pressestatement dazu längst zurückgenommen hätte. Hat er nicht. Weiterlesen