18.7 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Podiumsdiskussion am 7. Juni: Leipzig und seine neuen Prognosen

Von Amt für Statistik und Wahlen und das Referat Wissenspolitik
Anzeige
Werbung

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Werbung

    Am Dienstag, dem 7. Juni, diskutieren um 17:30 Uhr im Festsaal des Neuen Rathauses Experten aus Wissenschaft und Verwaltung die Tragfähigkeit von Prognosen zur Bevölkerungsentwicklung. Leipzig ist zweifellos die aktuell am stärksten wachsende Stadt Deutschlands, allerdings weisen die Prognosen zu den zukünftigen Einwohnerzahlen eine große Spanne – zwischen 525.000 und 770.000 für das Jahr 2030 aus. Die hohe Dynamik der Binnen- und Auslandswanderungen sowie kaum vorhersehbare Verhaltensmuster von Menschen erschweren die Prognosen.

    Auf dem Podium diskutieren Prof. Heike Förster, HTWK Leipzig, Prof. Dr. Sigrun Kabisch, Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung – UFZ, Dr. Tim Leibert, Leibniz-Institut für Länderkunde Leipzig, Prof. Reinhard Wießner, Universität Leipzig, und Dr. Andrea Schulz, Amt für Statistik und Wahlen der Stadt Leipzig.

    Der Eintritt zu der Veranstaltung ist frei.

    Anzeige
    Werbung

    Mehr zum Thema

    Mehr
      Anzeige
      Werbung

      Topthemen

      - Werbung -

      Aktuell auf LZ

      Anzeige
      Anzeige
      Anzeige