23.6 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Kronenkranich-Nachwuchs im Tiergarten Delitzsch

Anzeige
Werbung

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Werbung

    Dem Delitzscher Tiergarten ist ein bemerkenswerter Zuchterfolg gelungen. Erstmals in der Geschichte der Einrichtung gibt es Nachwuchs bei den Südafrika-Kronenkranichen (Balearica regulorum). Vor wenigen Tagen schlüpfte ein Küken, das nun unter strengster Bewachung der Kranich-Eltern durch das Gras des Geheges stapft und sich Insekten fangen lässt.

    Damit aus dem kleinen „Federball“ einmal ein stattlicher bis zu einem Meter großer Kronenkranich wird, gibt es für die Vogeleltern und das Tiergarten-Team noch eine Menge zu tun. Eine ausgewogene Ernährung ist für die Entwicklung des Kükens unbedingt erforderlich.

    Damit es überhaupt zur Eiablage kam, hatten die Mitarbeiter des Tiergartens in den vergangenen Monaten einige Vorkehrungen getroffen. So wurde dem Elternpaar reichlich geeignetes Nistmaterial zur Verfügung gestellt wenn sich die ersten Anzeichen für eine Brutstimmung zeigten und die Fenster im Stall wurden abgedeckt, damit die Vögel ihre Ruhe hatten.

    Das Kronenkranich-Paar Zola und Jamal lebt bereits einige Jahre im Tiergarten Delitzsch. Die als gefährdet eingestufte Vogelart mit der auffälligen Federkrone wird bis zu 30 Jahre alt.

    Anzeige
    Werbung

    Mehr zum Thema

    Mehr
      Anzeige
      Werbung

      Topthemen

      - Werbung -

      Aktuell auf LZ

      Anzeige
      Anzeige
      Anzeige