8.6 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

„Casanova“ und Open Air-Konzert „Liebe, Sekt und andere Träume“ beschließen die MuKo-Saison

Anzeige

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Anzeige

    Mit heiteren Tönen beschließt das Ensemble der Musikalischen Komödie die aktuelle Spielzeit: Am Freitag, 29. Juni, 19:30 Uhr und Samstag, 30. Juni, 19 Uhr wird Albert Lortzings komische Oper „Casanova“ über den legendären Frauenhelden und Freigeist im Haus Dreilinden zu sehen sein.

    Chefregisseur Cusch Jung und Ausstatterin Beate Zoff lassen vor dem Auge der Zuschauer ein venezianisches Ambiente mit Dogenpalast und Rialto-Brücke entstehen. In die Titelpartie dieser opulenten Kostümorgie teilen sich die Tenor-Kollegen Radoslaw Rydlewski (Freitag) und Adam Sanchez (Samstag). Bei Stefan Klingele fließen am Pult im Orchestergraben musikalisch alle Fäden dieses Lortzing – schöne Orchesterszenen, anmutige Arien sowie kunstvolle Ensemblesätze und Chöre – zusammen.

    Mit einem Freiluft-Konzert im Musikpavillon im Clara-Zetkin-Park verabschiedet sich die Musikalische Komödie dann am Sonntag, 1. Juli, 14 Uhr in gewohnter Manier in die Sommerpause. Das Programm unter der musikalischen Leitung von Kapellmeister Tobias Engeli steht in diesem Jahr unter dem Motto „Liebe, Sekt und andere Träume“.

    In dem über hundert Jahre alten Jugendstil-Pavillon erklingen bekannte Operetten- und Musical-Melodien wie Franz Grothes „In der Nacht ist der Mensch“ oder Andrew Lloyd Webbers „The music of the night“ und Evergreens wie „Dancing Queen“ von ABBA. Auf der Bühne im Grünen begleitet das MuKo-Orchester das beliebt-bewährte Solistenteam: Lilli Wünscher, Angela Mehling, Sabine Töpfer, Anne-Kathrin Fischer, Radoslaw Rydlewski und Jeffery Krueger.

    Der Eintritt für das Open Air-Konzert ist frei. Karten für „Casanova“ (25-39 €) sind an der Kasse im Opernhaus, unter Tel. 0341-12 61 261 (Mo-Sa 10-19 Uhr), per E-Mail an service@oper-leipzig.de oder im Internet unter www.oper-leipzig.de erhältlich.

    Anzeige
    Werbung

    Mehr zum Thema

    Mehr
      Anzeige
      Werbung

      Topthemen

      - Werbung -

      Aktuell auf LZ

      Anzeige
      Anzeige
      Anzeige