18.6 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Praxispartner ab 2020 für neue Kita in der Benedixstraße gesucht

Anzeige
Werbung

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Werbung
    Anzeige

    Im Stadtteil Gohlis wird der Städtische Eigenbetrieb Behindertenhilfe (SEB) gemäß dem KitaBedarfsplan in der Benedixstraße 9-11 auf einem bisher von den Kommunalen Wasserwerken als Bauhof genutzten Grundstück eine neue Komplexkita für 213 Kinder errichten.

    Unter einem Dach werden 189 Regel-/Integrationskinder und 24 Kinder mit heilpädagogischen Bedarf betreut. Baustart ist voraussichtlich im ersten Quartal 2019, ein Jahr später sollen sich dann die Türen öffnen.

    Auf Grund der großen Nachfrage wird der SEB für die Frühförderung und Logopädie im Gebäude eine Außenstelle der eigenen Praxis eröffnen. Für andere Professionen wie bspw. Ergotherapie, Physiotherapie oder auch kinderärztliche/kinderpsychologische Leistungen werden interessierte Partner gesucht, die am Aufbau eines solch eng verzahnten Angebotes interessiert sind. Dafür sind in der Vorplanung drei Raumeinheiten von 130 bis 170 Quadratmetern bereits vorgesehen. Interessenten können sich per E-Mail direkt an den SEB wenden: info@seb-leipzig.de.

    Aus den Erfahrungen der Komplexkitas „Schatzkiste“ (Kregelstraße) und „Um die Welt“ (Plovdiver Straße) weiß SEB-Betriebsleiter Peter Böhmer, dass, ergänzend zu den Frühförder- und LogopädieAngeboten, die der SEB selbst erbringt, noch andere Therapiezweige stark nachgefragt werden. Daraus entstand der Ansatz, angrenzend an eine Komplexkita ein umfassendes Th

    „So soll in einem von Familien stark nachgefragten, dicht bebauten Wohnquartier eine Einrichtung entstehen, die mehrere Angebote unter einem Dach vereint, auch um so städtische Flächen effizient zu nutzen“, erklärt Peter Böhmer.

    Für interessierte Eltern: Die Einrichtung wird im KIVAN-Elternportal gelistet, sobald der genaue Zeitplan für den Bau und die Fertigstellung absehbar ist.

    www.seb-leipzig.de

    Anzeige
    Werbung

    Mehr zum Thema

    Mehr
      Anzeige
      Werbung

      Topthemen

      - Werbung -

      Aktuell auf LZ

      Anzeige
      Anzeige
      Anzeige