15 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

ARCHIV

Tägliches Archiv: 12. Juli 2018

Runder Tisch Hebammen: Gemeinsame Ziele vereinbart − Grüne erwarten Weiterfinanzierung

Am 14. Juni 2018 fand auf gemeinsame Initiative der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen im Sächsischen Landtag und des Sächsischen Hebammenverbandes zum dritten Mal der Runde Tisch "Geburtshilfe und Hebammenversorgung" statt.

Sonderausstellung im Kreismuseum Grimma: Als in Grimma das Gewerbe blühte

Die neue Ausstellung widmet sich dem 1858 gegründeten Gewerbeverein in Grimma und den großen Gewerbeausstellungen 1860 und 1908. Vor allem die große Ausstellung von 1908 zeigt, mit welch enormem Aufwand und Engagement diese Präsentation von den Mitgliedern des Gewerbevereins, aber auch von der gesamten Stadtbevölkerung vorbereitet und durchgeführt wurde.

Mehr Chancen für Menschen mit Behinderung

Heute wurde im Integrationshotel Leipzig die Vereinbarung zum Ausbau der Zusammenarbeit zwischen dem Kommunalen Sozialverband Sachsen und der Regionaldirektion Sachsen der Bundesagentur für Arbeit geschlossen. Damit vereinbarten die beiden Träger für Maßnahmen zur Teilhabe am Arbeitsleben eine noch intensivere Zusammenarbeit. Ziel ist, dass die Menschen mit Behinderung künftig besser und schneller unterstützt werden.

Polizeibericht, 12. Juli: Raubstraftat im Rabet, Fahrerflucht, Sexuelle Nötigung

Im Stadtteilpark Rabet wurde ein Student von einem unbekanntem Mann angesprochen und aufgefordert, sein Handy rauszurücken. Als er sich weigerte, zog der Unbekannte ein Messer und forderte dessen Geldbörse aus der er sich 50 Euro entnahm und verschwand +++ In der Paunsdorfer Straße kollidierte ein Motorrad mit einem Skoda, dessen Fahrer seine Fahrt unbeirrt fortsetzte +++ In der Schulstraße drangen Einbrecher in einen Baucontainer ein und in der Bielastraße in eine Garage – In allen Fällen werden Zeugen gesucht. Am gestrigen Abend kam es in einer Straßenbahn der Linie 9 zu einer sexuellen Nötigung an einer 25-Jährigen.

Einladung zur Sprechstunde im TeddybärKrankenhaus an der Universität Leipzig

Am Mittwoch, dem 18. Juli 2018, von 15 bis 18 Uhr lädt das TeddybärKrankenhaus alle interessierten Kinder zwischen vier und sieben Jahren mit ihren Eltern und Großeltern in die Liebigstraße 27 ein. Dort können sie ihre kranken Teddys und Kuscheltiere von Studierenden der Medizinischen Fakultät untersuchen lassen

Leipzig rubelt um – Stiftung schickt Sparschweine auf die Weide

Die Stiftung Bürger für Leipzig hat an 40 Plätzen in Leipzig Sparschweine bereitgestellt, die ab sofort mit Fremdwährung gefüttert werden können. Die Stiftung Bürger für Leipzig rubelt die Einnahmen um und verwendet die Erlöse für ihr Wunderfinder-Projekt.

Hornissen – keine Panik

Bei der unteren Naturschutzbehörde häufen sich, wie jeden Sommer, wieder Anrufe besorgter Bürger, die Hornissennester in ihrem Umfeld entdeckt haben. Hornissen gehören zusammen mit den anderen Wespenarten zur Familie der Echten Wespen oder Faltenwespen. Wo Hornissen im Siedlungsbereich des Menschen auftauchen, reagiert dieser nicht selten mit Vorbehalten. Der Anblick einer Hornissenkönigin (bis 4 cm Körperlänge) scheint sofort eine Reihe „Horrorgeschichten“ hervorzurufen, die mittlerweile samt und sonders widerlegt wurden.

Neue Krankheit „Handy-Daumen“

In Deutschland wird inzwischen vom „Handy-Daumen“ gesprochen, in englischsprachigen Ländern von „WhatsAppitis“ oder „WhatsApp Disease“ – das Smartphone hat der Welt eine neue „orthopädische“ Zivilisationskrankheit gebracht. „Beim einhändigen Bedienen des Smartphones wird der Daumen überbeansprucht“, so Prof. Dr. Stefan Langer, Bereichsleiter Plastische, Ästhetische und spezielle Handchirurgie an der Klinik für Orthopädie, Unfallchirurgie und Plastische Chirurgie des Universitätsklinikums Leipzig. „Das verstärkt sich mit zunehmender Größe der Handy-Displays – und mit dem Drang, ununterbrochen in den sozialen Netzen unterwegs zu sein.“

Jetzt anmelden: Info-Abend zur Förderung von Ehrenamtspauschalen für Vereine am 23. August

Zu einer guten Betreuung von Ehrenamtlichen gehört auch eine überlegte Anerkennungskultur. Zahlreiche Vereine honorieren Engagement neben kleinen Aufmerksamkeiten auch mit der Auszahlung einer Aufwandsentschädigung. Die Bürgerstiftung Dresden vergibt im Auftrag des Sächsischen Staatsministeriums für Soziales und Verbraucherschutz Aufwandsentschädigungen an Ehrenamtliche, die mindestens 20 Stunden im Monat freiwillig in einem Projekt tätig sind.

Informationsveranstaltung für Weiterbildungen zum Techniker

Am Mittwoch, den 18.07.2018 um 17:30 Uhr informiert die gemeinnützige Bildungseinrichtung DAA-Technikum über die berufsbegleitenden Fortbildungs-Lehrgänge zum Staatlich geprüften Techniker in fünf verschiedenen Fachrichtungen in der Deutschen Angestellten Akademie (DAA), Torgauer Platz 1, 4.OG, Raum 403 in Leipzig.

Goethe schwebt wieder über Leipzig

Am heutigen Donnerstag, 12. Juli, gab es mal eine besondere Umleitung in der Leipziger Innenstadt: die Straße am Hallischen Tor war dicht, weil ein großer Kran die Fahrbahn versperrte. Die Kraftfahrer mussten über die Nikolaistraße ausweichen. Ein literarischer Kran war das sozusagen, denn er hob den schwersten aller deutschen Klassiker aufs Dach des Einkaufs-Centers „Höfe am Brühl“. Goethe kehrt nach zehn Jahren ins Stadtbild zurück.

The String Company – Konzert am 22. Juli auf der Vineta auf dem Störmthaler See

The String Company ist ein fester Bestandteil der Thüringer Klezmer- und Folkszene, sie spielen regelmäßig zu Feierlichkeiten in der jüdischen Gemeinde und sind darüber hinaus Veranstalter der überaus erfolgreichen Erfurter Langen Nacht des Klezmer.

Queer in den Sommer! Linkes CSD Program in Leipzig

Vom 13. bis 21. Juli findet in Leipzig die CSD Woche statt. Daran beteiligen sich die Linken wieder mit zahlreichen Veranstaltungen und Aktionen! So werden an allen Linken Büros im Aktionszeitraum Regenbogenflaggen gehisst.

Praxispartner ab 2020 für neue Kita in der Benedixstraße gesucht

Im Stadtteil Gohlis wird der Städtische Eigenbetrieb Behindertenhilfe (SEB) gemäß dem KitaBedarfsplan in der Benedixstraße 9-11 auf einem bisher von den Kommunalen Wasserwerken als Bauhof genutzten Grundstück eine neue Komplexkita für 213 Kinder errichten.

Das Kettensägenmassaker an Sachsens Straßen setzte sich auch 2017 fort

Es geht immer weiter. Und alle Mahnungen und Anfragen aus der Grünen-Fraktion nützen nichts. An Sachsens Staatsstraßen verschwinden die Bäume zu Tausenden. Das ist nicht nur schlecht fürs Klima. Seit vielen Jahren verringert sich der Baumbestand an Sachsens Bundes- und Staatsstraßen dramatisch. So wurden in ganz Sachsen im Jahr 2017 nur noch rund 12 Prozent der gefällten Bäume durch Neupflanzungen ersetzt – ein neuer Negativrekord.

Zoo Leipzig feiert 1. Welt-Schimpansen-Tag

Der Zoo Leipzig beteiligt sich gemeinsam mit der Weltgemeinschaft am ersten weltweiten Welt- Schimpansen-Tag am kommenden Samstag, 14. Juli 2018, von 10 bis 16 Uhr. Das einzigartige Menschenaffenhaus Pongoland, in dem alle vier Menschenaffenarten unter einem Dach zu Hause sind, freut sich darauf, den Zoobesuchern an diesem Tag die Schimpansen näherzubringen. Der 14. Juli ist dabei nicht zufällig gewählt, sondern erinnert an den Tag des Jahres 1960, an dem die bekannte Primatenforscherin Jane Goodall ihre Forschungsarbeit bei den berühmt gewordenen Schimpansen im Gombe-Stream-Nationalpark in Tansania begann.

Aus der Leipziger Agenda 21 wird das Forum Nachhaltiges Leipzig

Das passiert dann auch eher selten, dass der Leipziger Umweltbürgermeister zum Pressegespräch einlädt, weil es eine Namensänderung gibt. Vielleicht waren deshalb auch nur eine Radioreporterin und zwei Journalisten da. Die Sommerhitze war garantiert nicht schuld. Das Thema wohl eher, denn auch die meisten Leipziger Medien können mit dem Stichwort Nachhaltigkeit nicht viel anfangen. Sie leben und arbeiten noch im letzten Jahrhundert. Dabei geht es bei Nachhaltigkeit um unsere Zukunft.

Leos Gedanken über das, was uns wirklich krank macht

Geht ja nicht nur mir so, dass ich das Gefühl habe, in einer „Kranken Welt“ zu leben. Obwohl die Welt gar nicht krank ist. Krank sind wir, die Menschen, die sich manipulieren lassen. Was an unserem armen, kleinen, so leicht verführbaren Gehirn liegt. Es lüstet nach Belohnungen. Es ist regelrecht süchtig danach. Da versteh ich schon, wenn lauter junge Mädchen bei Youtube das Lied von Gary Jules mit bedeutungsvollem Augenaufschlag nachsingen. In dem Alter ist man noch betroffen.

Das Untertan-Projekt: Diederich lernt, was wirklich auf der Seele lastet

Und Diederich hat richtig gefühlt. Das überrascht ihn selbst, dass er auf einmal so viele Gefühle für seine widerborstige Schwester Emmi an den Tag legt. Und dass er auch in Aktion gerät und ihm das gar nicht mehr egal ist, denn Emmi scheint tatsächlich zu leiden darunter, dass der schneidige Leutnant von Brietzen sie jetzt ignoriert. Dabei hat Diederich ja ganz andere Probleme: Er ist erpressbar geworden.

Aktuell auf LZ