14.8 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Einladung zum Aktionstag „Betriebs- und Heizkostenabrechnung“ am 8. November 2018

Anzeige
Werbung

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Werbung

    Der Mieterverein Leipzig und die Energieberatung der Verbraucherzentrale laden die Mieter der Stadt Leipzig zum gemeinsamen Aktionstag „Betriebs- und Heizkostenabrechnung“ ein. In vier Vorträgen geben die Experten nützliche Hinweise zur Prüfung der Betriebskostenabrechnung, zur Vermeidung von Schimmel und zur Reduzierung der Heizkosten.

    Darüber hinaus besteht die Möglichkeit die Betriebs- und Heizkostenabrechnung unverbindlich prüfen zu lassen. Gemeinsam mit der Verbraucherzentrale will der Mieterverein Mieter zielgerichtet informieren und sie in der Wahrung ihrer Rechte unterstützen.

    „Zahlreiche Mieter erhalten im dritten Quartal ihre Betriebs- und Heizkostenabrechnung für 2017. Immer wieder sehen wir in der Beratung, dass die Abrechnungen fehlerhaft sind. Deshalb lohnt es sich, das Zahlenwerk genauer zu betrachten“, empfiehlt Anke Matejka, Vorsitzende des Mietervereins Leipzig und ergänzt: „Des Weiteren möchten wir Mieter aufklären, was sie tun können, wenn die Abrechnung fehlerhaft oder nicht nachvollziehbar ist.“

    Tipps zur Heizkosteneinsparung gibt die Energieberatung der Verbraucherzentrale. „Ab etwa 12 Euro pro m²/Wohnfläche und Jahr ist der Verbrauch erhöht, und wir empfehlen, sich unabhängig beraten zu lassen“, legt Lorenz Bücklein, Leiter der Energieberatung der Verbraucherzentrale Sachsen, nahe. So kann zum Beispiel durch verändertes Nutzerverhalten und die Reduzierung des Warmwasserverbrauchs der Geldbeutel geschont werden.

    Deshalb laden der Mieterverein Leipzig und die Energieberatung der Verbraucherzentrale Sachsen alle Interessierten zum Aktionstag „Betriebs- und Heizkostenabrechnung“ am Donnerstag, den 8. November 2018, von 10 bis 18 Uhr, in die Räume des Mietervereins, Hans-Poeche-Strasse 9, 04103 Leipzig ein. Neben der Möglichkeit die Betriebs- und Heizkostenabrechnung unverbindlich prüfen zu lassen, erfahren die Besucher viel Wissenswertes zum richtigen Heizen und Lüften und zum Einsparen von Heizenergie.

    Programm
    10:00 Uhr Praktische Tipps zur Prüfung der Betriebskostenabrechnung, Referent: Steve Laurenz, Rechtsanwalt
    11:30 Uhr Richtig heizen und lüften – Schimmel vermeiden, Referent: Alexander Sylvester, Sachverständiger für Schimmelpilzbewertung

    15:00 Uhr Heizkosten in der Wohnung einsparen, Referent: Gerald Ritter, Energieberater Verbraucherzentrale Sachsen
    17:00 Uhr Praktische Tipps zur Prüfung der Betriebskostenabrechnung , Referent: Jan Nagel, Rechtsberater

    Die Mitarbeiter und Berater des Mietervereins sowie die Energieberater der Verbraucherzentrale freuen sich auf informative Gespräche und einen regen Austausch. Begleitend zum Informationsprogramm präsentiert der KreativKeramikKreis eine kleine Ausstellung zum Thema „Keramik und Ikebana“.

    Der Eintritt ist frei.

    Anzeige
    Werbung

    Mehr zum Thema

    Mehr
      Anzeige
      Werbung

      Topthemen

      - Werbung -

      Aktuell auf LZ

      Anzeige
      Anzeige
      Anzeige