0.1 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

ARCHIV

Tägliches Archiv: 3. November 2018

FDP beschließt Leitantrag zur Landesentwicklung

Die sächsischen Freidemokraten wollen den Freistaat Sachsen zum Musterland des Zusammenspiels zwischen Land und Stadt entwickeln und neue Perspektiven für die ländlichen Räume schaffen. Dafür sollen die Freiheiten und Eigenfinanzierung der Kommunen gestärkt werden. Die rund 250 Delegierten verabschiedeten auf ihrem Herbstparteitag in Neukieritzsch (Landkreiskreis Leipzig) den Leitantrag “Neue Chancen für den ländlichen Raum – Landesentwicklung neu denken.”

Grüne beantragen eine Landes-Servicestelle „Windenergie“ im Freistaat

Seit 2009 bremst die sächsische Landesregierung, hat sie die Bedingungen zum Bau oder Ausbau von Windenergieanlagen in Sachsen so verschärft, dass der Zubau praktisch zum Erliegen gekommen ist. Statt die Energiewende wirklich aktiv zu gestalten, setzt die Staatsregierung auf Stillstand. Die Grünen fassen sich bei so einer Art Nicht-Gestaltung nur an den Kopf und beantragen ein echtes Windenergie-Programm.

FDP-Landesparteitag: Die Liberalen vor der Landtagswahl

Der kleine Ort Neukieritzsch bei Böhlen wird zunehmend der Ort von Parteitagen in Sachsen. Nach den Grünen fanden sich hier auch am 3. November die sächsischen FDP-Deligierten ein. Auftakt – die Rede vom Landesvorsitzenden Holger Zastrow. Was hängenbleiben wird, ist wohl zum einen die Ansage, dass Liberale in Sachsen am 1. September 2019 um Direktmandate kämpfen sollen. Und dass die FDP in die Regierung zurückwill.

Wenn die sinnvollen Vorschläge einer ÖPNV-Kommission im politischen Kleinklein zerredet werden

Von außen sieht es wie eine Machtprobe aus, gar wie ein Scheitern der Pläne, die Sachsens Verkehrsminister Martin Dulig mit der von ihm eingesetzten ÖPNV-Kommission hatte. Aber tatsächlich legt sein Versuch, die sächsischen Landräte beim Thema Nahverkehr zu einer gemeinsamen Lösung zu bekommen, die Ursachen der sächsischen Nahverkehrs-Misere offen. Ein Thema, das jetzt auch der Verkehrsexperte der SPD-Fraktion, Thomas Baum, anspricht.

Theaterwelt in Bildern: Ausstellung ab 5. November im Haus des Handwerks

„Theaterwelt in Bildern“ – unter diesem Titel zeigt die Leipzigerin Elisabeth Hinze eine Auswahl ihrer Arbeiten im Haus des Handwerks. Die Künstlerin begann ihre Kariere mit einem Studium an der Hochschule für Musik in Berlin. Danach war sie 40 Jahre Solistin am Opernhaus Halle.

Jusos Leipzig laden zu Landtagswahl-Forum ein

Die Jusos Leipzig veranstalten am Montag, 05.11.2018, um 19 Uhr in der Galerie KUB (Kantstr. 18, Südvorstadt) ein Kandidierendenforum. Es werden alle Interessent*innen der Leipziger SPD für die Direktkandidatur zur Landtagswahl 2019 anwesend sein.

„Woodland Sweden“: Ausstellung im Foyer der Hochschulbibliothek der HTWK Leipzig

Im waldreichen Schweden haben Bauten aus Holz seit Jahrhunderten Tradition. Der nachwachsende Rohstoff war schon früher gern genutztes Baumaterial, entstanden doch daraus überall die für das Land so typischen falunroten – gern auch schwedenrot genannten – Häuser. Seit vielen Jahren rückt Holz als Baustoff europaweit wieder zunehmend in den Fokus von Architekten und Ingenieuren. Im Leipziger Westen entstand erst im vergangenen Jahr ein fünfgeschossiges Wohn- und Geschäftshaus aus Holz.

Das Mitmach-Museum Inspirata gewinnt den 10. Familienfreundlichkeitspreis

In diesem Jahr ging der mit 2.000 Euro dotierte Familienfreundlichkeitspreis an das Mitmach-Museum Inspirata auf der Alten Messe. Über den zweiten Platz und damit 1.500 Euro freute sich der Regenwaldmuseum Phyllodrom e. V. Den dritten Platz mit einem Preisgeld von 1.000 Euro erhielt das Familienzentrum Paunsdorf.

TecArt Black Dragons vs. EXA IceFighters: Knapper aber verdienter Auswärtssieg in Erfurt

Gestern Abend kam es direkt zum Rückspiel gegen die TecArt Black Dragons aus Erfurt. Das Hinspiel hatten unsere EXA IceFighters ja am Mittwoch noch mit 5 – 4 entscheiden können. Aufgrund der hitzigen Schlussphase in der sich die Drachen deutlich benachteiligt sahen, brannten sie auf die Revanche. Gut 800 Zuschauer bekamen dann ein spannendes und intensives Spiel zu sehen.

Freibeuter halten sich mit Geldausgeben lieber zurück

Am Freitag, 2. November, hatte die Freibeuter-Fraktion eingeladen, um über ihre Änderungsanträge für den Doppelhaushalt 2019/2020 der Stadt Leipzig zu informieren. Sie hatten sich spürbar zurückgehalten, keine 50 Anträge formuliert, wie die Linksfraktion solche ankündigt, auch keine 74 wie die Grünen. Weniger als 10, betonten sie. Und dann kam ausgerechnet Ute Elisabeth Gabelmann nicht.

Wer braucht eine Leitkultur? Zum Framing unserer Gesellschaft – Vortrag im Museum der bildenden Künste

Die Konrad-Adenauer-Stiftung Sachsen und die Katholische Akademie des Bistums Dresden-Meißen laden am Dienstag, den 06. November 2018, 18.30 Uhr zum Vortrag von Prof. Dr. Werner Patzelt ein. Er findet im Rahmen der Themenreihe "Woran orientieren? Zu den geistig-kulturellen Grundlagen unserer Gesellschaft in säkularen Zeiten" zum Thema „Wer braucht eine Leitkultur? Zum Framing unserer Gesellschaft“ statt.

Klangraum Mitteldeutschland – Wanderausstellung des Mitteldeutsche Barockmusik e. V. zu Gast im Bach-Museum Leipzig

Über 200 Jahre prägte die weit verzweigte Familie Bach das musikalische Leben in Mitteldeutschland. Nicht weniger trugen Komponisten wie Heinrich Schütz, Georg Friedrich Händel, Georg Philipp Telemann sowie zahlreiche weitere hervorragende Musiker mit ihrem Schaffen dazu bei, das dichte Netz der mitteldeutschen Barockmusik zu weben. Eine im Auftrag des Vereins Mitteldeutsche Barockmusik in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen e. V. (MBM) konzipierte Wanderausstellung stellt das gesamte Spektrum der mitteldeutschen Musiklandschaft vor. Ab dem 3. November ist die Schau »Klangraum Mitteldeutschland« im Bach-Museum Leipzig zu Gast.

Großplakat am Neuen Rathaus erinnert an die Mahnung des 9. November

Mit einer ganzen Reihe von Veranstaltungen wird in Leipzig auch in diesem Jahr an das Grauen der Reichspogromnacht erinnert. Sie hatte in den frühen Morgenstunden des 10. November 1938 mit all ihrem Schrecken – brennende Synagogen, Gewalt gegen jüdische Mitbürger, Zerstörung ihrer Geschäfte und Wohnungen – die Stadt erreicht. Und das Ereignis jährt sich in diesem Jahr zum 80. Mal.

„Freimaurerei und Diktatur“ – Buchvorstellung und Gespräch über die sächsischen Großlogen

Die Organisation der Freimaurerei als „Schule der Humanität“ litt wie andere Vereine unter den Repressionen der beiden Diktaturen im 20. Jahrhundert: Von den Nationalsozialisten verboten, wurde der Bund auch in der DDR nicht geduldet. Der freimaurerische Geist hielt sich in wenigen Brüdern; heimlich mussten sie sich treffen.

Was der AfD-Wähler nicht lesen soll

Dass es so eine Sache mit dem Rechthaben bei der AfD ist, wissen ja aufmerksame L-IZ.de – Leser mittlerweile zur Genüge. Dass unsere Redaktion längst dazu übergangen ist, viele Stöckchen, die diese Partei immer wieder bei Fragen der Integration oder rings um Geflohene allgemein in die sozialen Netzwerke wirft, zu ignorieren, um die gewollten Frames (hier Fremd=Vergewaltiger) nicht zu bedienen auch. Doch seit heute ist wohl klar: die AfD nimmt offenbar nicht einmal mehr die eigenen Fans, Follower und Wähler ernst, wie ein Fall um falsche Vergewaltigungszahlen in Chemnitz nun zeigt.

Sächsischer Förderpreis für Kunst und Demografie KunstZeitAlter 2018 für ein Projekt des soziokulturellen Zentrums Geyserhaus Leipzig

Am Dienstag, den 30.10.2018 kam die Jury des Sächsischen Förderpreises für Kunst und Demografie KunstZeitAlter zusammen, um unter 18 Einreichungen einen Preisträger auszuloben. Der zum zweiten Mal ausgelobte Förderpreis widmete sich in diesem Jahr dem Thema Familie und regte damit eine Auseinandersetzung über kulturelle Leitbilder zur Familie an.

Verkehrsminister Martin Dulig bekommt Zuspruch von FDP und Fahrgastverband

Während Sachsens Verkehrsminister Martin Dulig (SPD) am Donnerstag, 1. November, für seinen Entschluss, eine Landesverkehrsgesellschaft zu gründen, Watschen von fast allen Parteien kassierte, gab es am Freitag zwei durchaus zustimmende Stimmen. Denn nicht erst Martin Dulig ist ja mit dem Versuch gescheitert, die Interessen der Landräte in einem geamtsächsischen Nahverkehr zusammenzubringen. Sachsen war schon vorher ein unregierbares Land.

Einladung zum Aktionstag „Betriebs- und Heizkostenabrechnung“ am 8. November 2018

Der Mieterverein Leipzig und die Energieberatung der Verbraucherzentrale laden die Mieter der Stadt Leipzig zum gemeinsamen Aktionstag „Betriebs- und Heizkostenabrechnung“ ein. In vier Vorträgen geben die Experten nützliche Hinweise zur Prüfung der Betriebskostenabrechnung, zur Vermeidung von Schimmel und zur Reduzierung der Heizkosten.

Uniklinikum Leipzig in bundesweitem Ranking in der Spitzengruppe

Experten des Universitätsklinikums Leipzigs erreichen in der aktuellen "Focus"-Liste mit Deutschlands Top-Kliniken Spitzenplätze. In der Wirbelsäulenchirurgie, der Strahlentherapie, bei Alzheimer und bei Risikogeburten steht das UKL deutschlandweit an vorderster Stelle.

Erweiterungsbau des Kinderhospiz Bärenherz eröffnet

Staatsministerin Barbara Klepsch nahm am 1. November 2018 an der feierlichen Eröffnung eines Erweiterungsbaus im Kinderhospiz Bärenherz in Markkleeberg (Landkreis Leipzig) teil. Der Umbau wurde durch Spenden des BILD hilft e.V. „Ein Herz für Kinder“ ermöglicht.

Aktuell auf LZ