Am Donnerstag, den 10. Januar 2019 hat die SPD Leipzig-Alt-West im Café PAN regulär einen neuen Vorstand gewählt. Zum neuen Vorsitzenden wurde mit 96,2% der Dozent und Lehramtstudent Benjamin Göhler (28) gewählt. Der bisherige Vorsitzende und Stadtrat Christian Schulze (55), der das Amt 29 Jahre inne hatte, ist nicht erneut angetreten und wurde zum Ehrenvorsitzenden bestimmt. Vor Ort war außerdem der stellvertretende Ministerpräsident Martin Dulig, der eine Laudatio auf den Stadtrat Schulze gehalten hat.

Zur Wahl zum neuen Vorsitzenden erklärt Göhler: „Ich freue mich über die große Zustimmung und möchte mich aktiv in unseren Stadtbezirk als starke Stimme der sozialen Gerechtigkeit einbringen. Wir wollen als SPD vor Ort Debatten anbieten, die die Menschen in ihrem Alltag umtreiben. In diesem Zusammenhang freut es mich, dass wir die Integrationsministerin Petra Köpping für den 22. März für eine Lesung ihres Buches „Integriert doch erst mal uns!“ im Tapetenwerk gewinnen konnten.

Außerdem wollen wir in den nächsten zwei Jahren ein eigenes Stolpersteinprojekt entwickeln, an dem sich interessierte Bürgerinnen und Bürger gerne beteiligen können. Wir sind die Mitmachpartei im Leipziger Westen!“

Stellvertreterinnen des 28-jährigen Lindenauers sind nun im Team die Rechtsreferendarin Julia Kneisel (27) sowie die Online-Redakteurin Rabea Schloz (27). Das SPD-Vorstandsteam wird komplett mit: Jadranka Češljrarević (41), Logopädin; Josephin Heller (33), Doktorandin; Johannes Neumann (26), Straßenbahnfahrer; Florian Papenfuß (36), Online-Redakteur; Patricia Steer (50), Redakteurin und Marius Wolke (30), Assistenzarzt.

Das Gebiet der SPD Leipzig-Alt-West umfasst Böhlitz-Ehrenberg, Burghausen, Leutzsch, Lindenau und Rückmarsdorf. Neben thematischen Treffen am ersten Donnerstag im Monat gibt es auch 2019 wieder Gesprächsangebote in den verschiedenen Ortsvereinsbereichen.

- Anzeige -

Keine Kommentare bisher

Schreiben Sie einen Kommentar