8.9 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

AOC Immobilien AG erwirbt Baugrundstück für Büroentwicklung im Zentrum von Leipzig

Mehr zum Thema

Mehr

    Die AOC Immobilien AG baut ihr Engagement am Standort Leipzig weiter konsequent aus: Im beliebten Seeburgviertel, im Stadtbezirk Mitte, erwirbt der Magdeburger Projektentwickler in Sichtweite zum Augustusplatz ein rund 2.000 Quadratmeter großes Baugrundstück. Das heute unbebaute Areal befindet sich an der Nürnberger Straße / Ecke Goldschmidtstraße und wird aktuell als Parkplatz genutzt.

    Andrea Meisel, Prokuristin und Leiterin Projektentwicklung bei der AOC Immobilien AG, zu dem Vorhaben: „Wir entwickeln und realisieren ein modernes Bürogebäude für rund 10.000 Quadratmeter Mietfläche auf sieben Etagen. Den Baubeginn visieren wir für das zweite Quartal 2021 an.“

    Neben zeitgemäßen, hochwertig ausgestatteten und lichtdurchfluteten Mietflächen wird der Neubau mit einer noch festzulegenden Anzahl an Tiefgaragenstellplätzen aufwarten. Kurze Wege zur fußläufig erreichbaren Innenstadt und zu verschiedenen Bus- und Tramlinien sorgen für eine ideale Anbindung an das öffentliche Verkehrsnetz der florierenden Messestadt. Die neuen Büros werden voraussichtlich im ersten Quartal 2023 schlüsselfertig übergeben.

    Das Projekt an der Nürnberger Straße stellt bereits die zweite Büroentwicklung der AOC Immobilien AG in Leipzig dar. Erst im April dieses Jahres erging die Baugenehmigung für das Neubauquartier „Prager-RiebEck“ im Stadtteil Reudnitz-Thonberg, wo in zwei Gebäudekomplexen 185 Wohnungen und knapp 4.500 Quadratmeter Büroflächen ohne Vorvermietungsquote entstehen.

    „Wir glauben fest an das Büro. Unser Vertrauen in den Leipziger Büromarkt ist ungebrochen und wir setzen angesichts selbst zu Corona-Zeiten beständig sinkender Angebotsreserven auf einen kontinuierlichen Ausbau der Bürosparte“, erklärt AOC-Vorstand Till Schwerdtfeger.

    Über die AOC Immobilien AG

    Das Projektentwicklungsunternehmen hat sich auf die Konzeption, Planung und Realisierung von Wohn- und Gewerbeprojekten spezialisiert. Der regionale Fokus liegt auf den Mittel- und Oberzentren der neuen Bundesländer einschließlich Berlin. Mit aktuell 30 Mitarbeitern in Magdeburg und eigenständigen Büros in Erfurt, Leipzig und Dresden werden wesentliche Eckpfeiler eines jeden Investments innerhalb der Unternehmensgruppe abgebildet. Gegründet im Jahr 2004, hat die AOC Immobilien AG bislang erfolgreich mehr als 500 Millionen Euro in Immobilienprojekte investiert.

    Montag, der 21. September 2020: Feuer frei bei der Polizei

    Topthemen

    - Werbung -

    Aktuell auf LZ