11.1 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Daniela Kolbe lädt am 22. September zur Online-Diskussion ein: „Wir räumen in der Fleischwirtschaft auf!“

Anzeige

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Anzeige

    Die Leipziger Bundestagsabgeordnete Daniela Kolbe (SPD) lädt für Dienstag, den 22. August 2020, von 19:00 bis 20:30 Uhr zu einem Online-Gespräch über die Fleischwirtschaft ein. Im Rahmen der Fairen Woche wird mit den Gästen Jörg Most von der Gewerkschaft Nahrung, Genussmittel, Gaststätten (NGG Ost) und Anne Hafenstein, Beraterin migrantischer Beschäftigter in Sachsen-Anhalt, über die Arbeitsbedingungen in der Branche diskutiert.

    Bei der Fairen Woche 2020 dreht sich unter dem Motto „Fair statt mehr“ alles um das 12. UN-Nachhaltigkeitsziel: Nachhaltiger Konsum und Produktion. Die im Zusammenhang mit aktuellen Corona-Ausbrüchen in der Fleischbranche festgestellten Mängel und Versäumnisse haben gezeigt: Beim Schutz der Gesundheit gibt es dringenden Handlungsbedarf – es geht um elementare Arbeitnehmer/-innenrechte.

    Arbeit darf nicht krank machen. Darum sorgt die SPD jetzt auch in der Fleischindustrie für verlässlichen Gesundheitsschutz und verbietet in der Branche unter anderem Leiharbeit und Werkverträge.

    Das Gespräch wird als Online-Videokonferenz über die Plattform „Zoom“ durchgeführt. Für die Teilnahme an dem Gespräch ist eine Registrierung notwendig. Der Link zur Registrierung ist über die Internetseite www.daniela-kolbe.de abrufbar. Die Anmeldedaten werden anschließend zugemailt.

    Umweltforschungszentrum wundert sich: Der Naturschutzpolitik gelingt es zu kaum, das Verhalten der Menschen zu ändern

     

    Anzeige
    Werbung

    Mehr zum Thema

    Mehr
      Anzeige
      Werbung

      Topthemen

      - Werbung -

      Aktuell auf LZ

      Anzeige
      Anzeige
      Anzeige