9.6 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Strafrechtsausschuss der Justizministerkonferenz tagt vom 28. bis 30. September 2020 in Dresden

Von Sächsisches Staatsministerium der Justiz und für Demokratie, Europa und Gleichstellung
Anzeige
Werbung

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Werbung

    Das Sächsische Staatsministerium der Justiz und für Demokratie, Europa und Gleichstellung empfängt am 28. September 2020 hochrangige Vertreterinnen und Vertreter der Justizministerien der Bundesländer und des Bundesministeriums der Justiz und für Verbraucherschutz. Der Strafrechtsausschuss der Justizministerkonferenz wird in Dresden die Justizministerkonferenz im November 2020 zu aktuellen Themen aus dem Bereich des Strafrechts vorbereiten.

    Justizministerin Katja Meier: „Ich freue mich auf interessante Diskussionen mit den Strafrechtsexpertinnen und -experten der Länder und des Bundes in Dresden. Gerade das Strafrecht gibt immer wieder Anlass zur kontroversen öffentlichen und politischen Diskussion.

    Das zeigt auch die breite Palette der angemeldeten Themen: Der Strafrechtsausschuss wird sich unter anderem mit der Bekämpfung von Gewalt gegen Mädchen und Frauen, einem verbesserten Schutz vor KO-Tropfen, der Medienarbeit in Strafverfahren und den Folgen der Coronapademie für Ersatzfreiheitsstrafen aber auch mit dem Thema Geldwäsche im Bereich des Fußballes auseinandersetzen.

    Auf diese und andere aktuelle Entwicklungen muss angemessen reagiert werden. Zugleich treten in der politischen Diskussion zum Strafrecht häufig Reflexe zu Tage, die sachgerechte Lösungen erschweren. Ich freue mich daher auf und über den angeregten Austausch der Strafrechtsexpertinnen und Strafrechtsexperten in Dresden.“

    Die Sitzung des Strafrechtsausschusses der Justizministerkonferenz wird vom 28. bis 30. September 2020 am Oberlandesgericht in Dresden auf Einladung des Sächsischen Staatsministeriums der Justiz und für Demokratie, Europa und Gleichstellung stattfinden.

    Die neue „Leipziger Zeitung“ Nr. 83: Zwischen Ich und Wir

    Anzeige
    Werbung

    Mehr zum Thema

    Mehr
      Anzeige
      Werbung

      Topthemen

      - Werbung -

      Aktuell auf LZ

      Anzeige
      Anzeige
      Anzeige