15.7 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Auf ins Abenteuer Natur! Sachsenweite Koordinierung des Projektes Junge Naturwächter gestartet

Von Sächsisches Staatsministerium für Energie, Klimaschutz, Umwelt und Landwirtschaft
Anzeige
Werbung

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Werbung

    Unter dem Motto »Auf ins Abenteuer Natur!« laufen inzwischen sachsenweit und auch in diesem Jahr bald wieder die Aktionen der „Jungen Naturwächter Sachsen“. Dahinter steht ein zunächst in Mittelsachsen im Jahr 2012 entwickeltes Programm zur Heranführung von Kindern und Jugendlichen an den Naturschutz. Sachsens Umweltministerium unterstützt für ein Jahr den sachsenweiten Ausbau des Programms JuNa und die Vernetzung bestehender Strukturen in der Nachwuchsförderung des ehrenamtlichen Naturschutzes.

    Umweltminister Günther unterstrich in dem Zusammenhang: „Mit dem Programm führen wir Kinder und Jugendliche an die Naturschutzarbeit heran. Das heißt auch, wir befördern Interesse und Engagement. Ich freue mich, dass wir das Projekt inzwischen in allen Teilen Sachsens etablieren konnten. Wir unterstützen vor Ort Partner, die ihrerseits die Jungen Naturwächter ausbilden. Das ist eine gute Kombination, denn wir brauchen einen starken professionellen, hauptamtlichen Naturschutz und wir brauchen das Ehrenamt, das durch Profis unterstützt wird. Und nicht zuletzt bedarf es in beiden Bereichen dringend des Nachwuchses.“

    Seit dem 01.01.2021 wird in fast allen sächsischen Landkreisen und kreisfreien Städten die koordinierende Arbeit mit je einer Personalstelle gefördert. In einem ersten, von nun an monatlich geplanten (Online)Treffen unter Federführung der Sächsischen Landesstiftung Natur und Umwelt (LaNU) wurden bereits erste Ideen untereinander ausgetauscht.

    Das Projekt JuNa bietet mit der sachsenweiten Koordinierung aller Nachwuchsgruppen durch die LaNU die Basis für eine gute und effektive Vernetzung der Akteure, Aufgabenteilung und Austausch untereinander. Letztlich geht es darum, den jungen Naturwächtern Artenkenntnisse zu vermitteln und mit ihnen Fragen zur ökologischen Lebensweise und zu den Wechselbeziehungen zwischen Mensch und Lebensraum zu erörtern.

    Alle Informationen zum Programm Junge Naturwächter Sachsen finden Sie unter: www.jungenaturwaechter.de

    Topthemen

    - Werbung -

    Aktuell auf LZ

    Anzeige
    Anzeige