4.7 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Aktuelle Meldungen aus Eilenburg

Anzeige

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Anzeige

    Corona-Testzentrum zieht um: Seit Anfang März wird unter Federführung des ASB Regionalverband Leipzig e.V. mit Unterstützung der Bundeswehr ein Corona Schnelltestzentrum im Gebäude der Volkshochschule am Dr. Külz Ring betrieben. Die Nachfrage war von Beginn an hoch und der Bedarf ist mit den aktuellen Lockerungen im Handel und Dienstleistungssektor nochmals gestiegen.

    Aktuell kann sich jeder Bürger 1x pro Woche kostenlos testen lassen. Es ist angedacht, dass dies auch mehrfach pro Woche möglich ist.

    Um dem Bedarf besser gerecht werden zu können, sind die Öffnungszeiten ausgedehnt worden und gleichzeitig erfolgt der Umzug in das Bürgerhaus – Franz-Mehring-Straße 23. Das Testzentrum steht dort ab 14.04.2021 zur Verfügung, das bisherige Testzentrum wird geschlossen.

    Nutzen Sie bitte ausschließlich den Seiteneingang an der Kegelbahn.

    Das Eilenburger Testzentrum ist zu folgenden Öffnungszeiten nutzbar:

    Montag 8 – 16 Uhr
    Dienstag 8 – 17 Uhr
    Mittwoch 8 – 18 Uhr
    Donnerstag 8 – 17 Uhr
    Freitag 8 – 16 Uhr

    Für die Testung sollten ca. 30 Minuten eingeplant werden. Es kann zu Wartezeiten kommen. Geplant sind zukünftig Terminvergaben neben unangemeldetem Erscheinen, um diese Zeiten zu vermeiden. Hierzu erfolgt eine gesonderte Mitteilung.

    Das Tragen eines medizinischen Mund-Nasen-Schutzes ist erforderlich. Bitte bringen Sie Ihren Personalausweis mit. Getestet werden nur Personen aus Eilenburg und Umgebung, die symptomfrei sind. Die Testung und das Testergebnis werden mittels Nachweisheft dokumentiert. Bei einem positiven Testergebnis erfolgt eine Verdachtsmeldung an das Gesundheitsamt. Die positiv getesteten Personen müssen sich sofort selbstständig in häusliche Quarantäne begeben.

    Ausbau des Postwegs ist abgeschlossen

    Der Straßenausbau des Postweges, über die Eckartstraße hinaus bis zum Parkplatz „Am Anger“, wurde vollendet.

    Das Quartier wurde durch die Verbreiterung des gern genutzten Weges, durch die Befestigung des vorhandenen Trampelpfads zur Wallstraße sowie durch die Anpflanzung von Blühsträuchern und das Aufstellen von Spielgeräten aufgewertet. Der Straßenausbau wurde bereits im Oktober 2020 abgeschlossen.

    Umgangssprachlich wurde der Postweg früher „Birner“ genannt, weil dort Birnbäume standen. In Anlehnung daran hat ein Anwohner, Herr Schwarzer, zwei neue Birnbäume gesponsert und bereits selbst gepflanzt. Im Zuge der Baumaßnahme mussten auch Bäume gefällt werden. Als Ersatz sind zwei neue Bäume (roter Spitzahorn) nachgepflanzt worden. Auch mehrere Blühsträucher wurden angepflanzt.

    Die bereits vorhandenen Bänke und Mülleimer wurde wieder aufgestellt, jedoch wurden diese Bereiche mit kleinen Pflasterflächen aufgewertet. Auch zwei neue Mehrgenerationenspielgeräte haben ihren Platz am Postweg gefunden. Der Bauhof hat diese Ende März installiert und ab Mitte April 2021 können diese voraussichtlich genutzt werden. Eventuell wird auch noch ein weiteres Spielgerät aufgestellt.

    Die Kosten für den Gesamtausbau des Postweges betragen derzeit rund 120.000 Euro. Die Maßnahme wurde mit Mitteln aus der Städtebauförderung bezuschusst. Bei dieser Förderung zahlen Bund, Land und Stadt jeweils ein Drittel der Kosten. Nach der Fertigstellungspflege im Herbst wird die Maßnahme schlussgerechnet.

    Videokonferenz des Stadtrates

    Die nächste öffentliche Sitzung des Stadtrates findet am Montag, dem 12.04.2021, 16:30 Uhr als Videokonferenz statt. Die Öffentlichkeit kann auf der Leinwand im Bürgerhaus Eilenburg (Großer Saal), Franz-Mehring-Straße 23 die Sitzung mitverfolgen. Besucher sind aber verpflichtet, einen medizinischen Mund-Nasen-Schutz zu tragen sowie die geltenden Hygiene- und Abstandsregeln einzuhalten.

    Kartenrückgabe für Veranstaltungen im Bürgerhaus Eilenburg

    Leider mussten im vergangenen Jahr viele Veranstaltungen, die im Bürgerhaus Eilenburg geplant waren, verschoben bzw. komplett abgesagt werden. Karten für nachfolgende Veranstaltungen können bis zum 30.04.2021 zurückgegeben werden:

    • Der Schäferstadl unterwegs – 16.03.2020 und 22.10.2020
    • Lieder aus den Bergen – 28.09.2020
    • Roy Reinker – 31.12.2020
    • Dr. Mark Benecke 22.03.2020 und 20.03.2021

    Für weitere Informationen stehen Ihnen die Kollegen aus dem Bürgerhaus gern zur Verfügung. Sie erreichen diese unter den Rufnummern 03423/7003930 bzw. 03423/659394 per E-Mail an tickets@kulturunternehmung.de.

    Briefkasten am Hugo-Jäckel-Platz wird umgesetzt

    Wie bereits Anfang des Jahres berichtet, hat die Stadtverwaltung Eilenburg in Zusammenarbeit mit dem Stadtseniorenrat die Standorte der Postkästen in Eilenburg überprüft und dabei festgestellt, dass zwei der Orte nicht optimal sind. In Rücksprache mit der Deutschen Post wurden Möglichkeiten zur Standortverlagerung besprochen.
    Der Postkasten aus der Konsumgasse wurde bereits neben das Multi-Bestell-Center in der Breite Straße verlagert.

    Demnächst soll nun auch der Briefkasten am Hugo-Jäckel-Platz versetzt werden. Dieser wird in die Bergstraße in Nähe des Aldi-Parkplatzes, direkt an den Gehweg, verlagert. Der städtische Bauhof trifft bereits nächste Woche die Vorarbeiten. Wann genau die Umsetzung des Postkastens erfolgt, steht noch nicht fest.

    Freiwillige Feuerwehr Eilenburg erhält neues Fahrzeug

    Im Zuge der Erneuerung der Einsatztechnik der Freiwilligen Feuerwehr Eilenburg hat diese ein neues Hilfeleistungslöschfahrzeug (HLF20) erhalten. Es ersetzt das vorhandene Tanklöschfahrzeug (TLF16/25). Die Beschaffung wurde bereits im Jahr 2018 ausgeschrieben.

    Die Bauzeiten für solche Fahrzeuge sind enorm lang, auch die derzeitige Corona-Situation hatte einen großen Einfluss auf die Bau- und Lieferzeit. Daher konnte es erst jetzt fertiggestellt und an die Freiwillige Feuerwehr über-geben werden.

    Derzeit finden die Einweisungen für die Kameraden statt, um das Fahrzeug baldmöglichst in den Einsatzdienst übernehmen zu können. Der Anschaffungspreis belief sich auf rund 406.000 Euro, wovon 255.000 Euro über den Freistaat Sachsen gefördert wurden.

    Maßnahmen im Fördergebiet Stadtzentrum

    Im Jahr 2014 wurde das Fördergebiet „Stadtzentrum“ in das Bund-Länder-Programm „Aktive Stadt- und Ortsteilzentren“ (Städtebauförderung) aufgenommen. 2020 erfolgte die Überleitung in das neue Förderprogramm „Lebendige Zentren“ und die Verlängerung des Durchführungszeitraumes bis zum 31.12.2025. Das Städtebauliche Entwicklungskonzept (SEKO) aus dem Jahr 2014 wurde 2020 fortgeschrieben.

    Private und kommunale Ordnungs- und Baumaßnahmen können auf der Grundlage der Richtlinie Städtebauliche Erneuerung und in Verbindung mit dem Städtebaulichen Entwicklungskonzept gefördert werden.

    Nachfolgende Maßnahmen wurden im Rahmen der Städtebauförderung durchgeführt und gefördert:

    • Ausbau der Karlstraße/ Rollenstraße – Förderung Bund/Land ca. 150.000 Euro, Eigenanteil Stadt ca. 640.000 Euro, wovon nach dem Sächsischen Kommunalabgabengesetz noch rund 560.000 Euro auf die Eigentümer umgelegt werden
      – Herstellung des öffentlichen Parkplatzes in der Rollenstr.
      – Straßenbau und Erneuerung Beleuchtung Karlstr./ Rollenstr./ Teilabschnitt Eckartstr. inkl. des Anteils an der Straßenentwässerung
      – Neubau Beleuchtung Teilabschnitte Rollenstr. und Eckartstr.
    • Sanierung äußere Hülle und Herstellung Außenanlage Eckartstr. 31-23 – Förderung Bund/Land ca. 380.000 Euro, Anteil der Stadt 190.000 Euro
    • Sitzelement Eckartstraße – Förderung durch Bund/Land in Höhe von 900 Euro, Anteil Stadt 450 Euro
    • Die Kosten für den Gesamtausbau des Postweges betragen derzeit rund 120.000 Euro

    Des Weiteren sind nachfolgende Maßnahmen geplant:

    • Dr.-Külz-Ring
      – Erneuerung der Straße und Gehwege inklusive der Beleuchtung
      – Erneuerung der Bushaltestellenbereiche (Förderung über Landesamt für Straßenbau und Verkehr und dem Zweckverband Nahverkehrsraum Leipzig)
      – Erneuerung Brunnen und innenliegende Grünfläche
    • Gestaltung Außenanlagen des Museums/der Bibliothek
    • Herstellung Grüner Ring Nord im Bereich Nordring 14
    • Umgestaltung Nikolaiplatz
    • Sanierung verschiedener Gebäude der EWV
    • Förderung weiterer Privatmaßnahmen möglich

    Anordnung eines befristeten Parkverbots in der Lilienstraße

    An die Stadtverwaltung Eilenburg wurden mehrere Hinweise über unklare Straßenverhältnisse in der Lilienstraße herangetragen. Daraus resultierend wurden in einem ersten Schritt hier bereits Messungen zur Erfassung der Verkehrsbelastungen sowie Geschwindigkeiten durchgeführt.

    Aufgrund der im Randbereich durch parkende Pkw eingeengten Straßenführung sowie der Ergebnisse aus den vorgenannten Messungen wird im Bereich der Lilienstraße 3 a bis 9 a ein zunächst befristetes Parkverbot angeordnet. Ziel ist es, herauszufinden inwieweit sich dadurch die Übersichtlichkeit der Straßenverhältnisse und das Fahrverhalten der Verkehrsteilnehmer verändert.

    In der weiteren Folge wird dann die Auswertung von Messergebnissen aufgestellter Statistikgeräte über einen dauerhaften Wegfall der Parkmöglichkeiten im oben genannten Straßenabschnitt entschieden.

    Eilenburg nimmt am Tag der Städtebauförderung teil

    Digitaler Stadtrundgang wird vorgestellt

    Als Gemeinschaftsaufgabe ist die Städtebauförderung eine zentrale Säule der Stadtentwicklungspolitik des Bundes. Sie unterstützt seit 1971 Städte und Gemeinden dabei, baulichen, wirtschaftlichen, gesellschaftlichen und ökologischen Herausforderungen zu begegnen.

    Zum Tag der Städtebauförderung am 8. Mai 2021 können sich bundesweit alle Städte und Gemeinden beteiligen und ihre Projekte, Planungen und Erfolge der Städtebauförderung vorstellen.

    Die Stadt Eilenburg stellt ab diesem Tag einen digitalen Stadtrundgang auf der städtischen Homepage www.eilenburg.de zur Verfügung. Der 360-Grad-Rundgang wird zunächst das Burgberggelände samt Innenansichten der Pension „Heinzelberge“, des Torhauses und des Sorbenturms zeigen.

    Zudem wird das Gebäude „Zum Roten Hirsch“ mit Einblicken ins Museum, in die Stadtbibliothek sowie in die Tourist-Information in den Rundgang aufgenommen. Neben den 360-Grad-Aufnahmen wird der Rundgang durch Drohnenbilder sowie durch Informationen, Links und Audioaufnahmen zum För-dergebiet „Stadtzentrum“ und zu den Sehenswürdigkeiten ergänzt.

    Der 3D-Stadtrundgang ist individuell erweiterbar, sodass er die kommenden Jahre weiter ausgebaut werden soll, um Eilenburg digital erlebbar zu machen.

    Baustart für EDEKA in Eilenburg

    Modernstes E center Sachsens soll zum Jahresende 2022 an der Ziegelstraße eröffnen

    Endlich geht es los: Seit Mitte März laufen die Bauarbeiten für eins der modernsten E center Sachsens. Die erste Baumaßnahme im Zuge des Projektes ist das nötige Regenrückhaltebecken. Baubeginn des E centers selbst ist dann Spätsommer 2021. Die Eröffnung des über 3.000 Quadratmeter großen EDEKA-Vollsortimenters an der Ziegelstraße in Eilenburg ist für spätestens Weihnachten 2022 geplant.

    „Wir sind sehr froh, dass es nach einigen Verzögerungen jetzt endlich losgeht und planen die Eröff-nung vor Weihnachten 2022“, so Jörg Junghanns, Regionalleiter Expansion der EDEKA Grundstücksgesellschaft Nordbayern-Sachsen-Thüringen mbH, die zugleich Investor und Eigentümer des neuen Marktes ist.

    Die zentrale Lage des künftigen Marktes am Standort des ehemaligen Kraftwerks unweit der Mulde zwischen Eilenburgs Zentrum und Eilenburg Ost ist wie geschaffen für einen Nahversorgungsmarkt mit Schwerpunkt auf regionale Produkte und verbindet beide Stadtteile.

    Auf insgesamt rund 3.000 Quadratmetern Verkaufsfläche wird der EDEKA-Markt für die Eilenburger ein breites und stets frisches Lebensmittelsortiment im Angebot haben. Rund 275 Pkw-Stellplätze werden geschaf-fen, wobei dabei auch schon der geplante Bau- und Gartenfachmarkt nebenan berücksichtigt ist.

    „Als Lebensmittel-Vollsortimenter bietet das neue E center nach Eröffnung ein umfangreiches Frischesortiment mit vielen Bioartikeln – einschließlich glutenfreien beziehungsweise laktosefreien Produkten. Außerdem umfasst der Markt einen großzügigen Drogerie-Bereich. Die übersichtliche und ansprechende Bedienungstheke für Fisch, Käse, Wurst und Fleisch wartet auch mit internationalen Spezialitäten auf. In der Vorkassenzone lädt ein Café mit komfortablem Sitzbereich zum Verweilen ein“, verrät der Regionalleiter.

    Insgesamt 25 Arbeitsplätze plant EDEKA mit ihrem E center an der Ziegelstraße. Nach dem genos-senschaftlichen Prinzip wird der Markt dann in selbstständige Hände gegeben. Die EDEKA-interne Ausschreibung dazu wird während der Bauphase im nächsten Jahr erfolgen.

    „Gerade unsere lokal verankerte Genossenschaftsstruktur – der EDEKA-Verbund wurde ja 1907 in Leipzig gegründet – sorgt dafür, dass alle EDEKA-Märkte und ihre Marktleiter in der Region verwurzelt sind und so einen direkten Draht zu den Lebensmittelproduzenten der Region haben. Die Eilenburger können sich schon jetzt auf das modernste E center Sachsens freuen, das keine Wünsche offen lässt. Auch die Stadt selbst wird vom E center profitieren, da die Steuern vor Ort entrichtet werden“, so Junghanns.

    „Ich freue mich, dass es nach der langen Zeit nun losgeht und wir in die Realisierung dieses Projek-tes eintreten.“ ergänzt der Oberbürgermeister Ralf Scheler.

    Straßensperrungen in der Stadt Eilenburg

    Straße Torgauer Str. – inklusive Kreuzung Kleine Mauer Straße und Dr.-Külz-Ring sowie teilweise Nordring
    Maßnahme Vollsperrung. Eine Zufahrt von/zu der Kleinen Mauer Str. und auch dem
    Dr.-Külz-Ring in Richtung Torgauer Straße ist NICHT möglich. Auch die Ausfahrt vom Nordring in Richtung Torgauer Str. ist gesperrt.
    Umleitung Die Umleitung von Eilenburg Ost kommend in Fahrtrichtung Markt wird über den Nordring geführt. Die Umleitung in Fahrtrichtung EB Ost wird ab der Marktkreuzung über die
    Rinckartstr.– links Dr.-Külz-Ring– W.-Raabe Str.- Franz Mehring Str. geführt
    Zeitraum 10.03.2021 – 16.04.2021
    Grund Neubau Trinkwasserleitung

    Straße August-Bebel-Str.
    Maßnahme Vollsperrung
    Umleitung erfolgt örtlich
    Zeitraum 12.04.2021– 16.04.2021
    Grund Herstellung von 2 Hausanschlüssen für Gas

    Straße Karl-Liebknecht-Siedlung 34 und 36
    Maßnahme Vollsperrung
    Zeitraum 12.04.2021– 16.04.2021
    Grund Herstellung von 2 Hausanschlüssen für Gas

    Straße Friedrich-Engels-Str. 10
    Maßnahme Vollsperrung
    Zeitraum 12.04.2021– 16.04.2021
    Grund Herstellung von 1 Hausanschluss für Gas

    Straße Kellerstraße – Abschnitt zwischen Garagenstandort(Treppe) bis Bergstr
    Maßnahme Vollsperrung
    Zeitraum 12.04.2021– 18.06.2021
    Grund Neuverlegung von Elektrokabel (Stadtwerke Eilenburg)

    Straße An der Heide (bei Nr. 10; 13; 35a; 47 und 57)
    Maßnahme Vollsperrung
    Zeitraum 19.04.2021– 23.04.2021
    Grund Herstellung von 5mal Hausanschluss für Gas

    Anzeige
    Werbung

    Mehr zum Thema

    Mehr
      Anzeige
      Werbung

      Topthemen

      - Werbung -

      Aktuell auf LZ

      Anzeige
      Anzeige
      Anzeige